Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geschichte der Religionen in Deutschland. 1.1Einleitung 1.2Christentum 1.3Islam 1.4Judentum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geschichte der Religionen in Deutschland. 1.1Einleitung 1.2Christentum 1.3Islam 1.4Judentum."—  Präsentation transkript:

1 Geschichte der Religionen in Deutschland

2 1.1Einleitung 1.2Christentum 1.3Islam 1.4Judentum

3 1.1 Einleitung

4 Geschichte der Religionen in Deutschland – Vor allem durch christlichen Einfluss geprägte Geschichte – Verhältnis von Staat und Religion heute lässt sich nur aus der Geschichte heraus verstehen Heute: auch kleinere Religionen in Deutschland wichtig – Islam durch starke Zuwanderung – Judentum durch die Besonderheit der gemeinsamen Geschichte

5 1.1 Einleitung Weitere Religionen in Deutschland: Geringe Mitgliederzahl Geringe gesellschaftliche Bedeutung Geringe öffentliche Aufmerksamkeit Kaum Berührungspunkte mit Staat z. B. Buddhismus, Zeugen Jehovas u.a.

6 1.2 Christentum

7 Bis zum 4. Jh. germanische Religionen – Vielgötterei – Ahnenkult – keine Einheitlichkeit Ab dem 8. Jh. n. Chr. – Christianisierung durch irische Mönche in Mitteleuropa – Reste des Germanentums werden verdrängt

8 1.2 Christentum Bundesrepublik Deutschland (BRD) – bekennt sich im Grundgesetz zur Religion im Staat – wegen der Erfahrungen im Nationalsozialismus – Positive Religionsfreiheit

9 1.3 Islam

10 Kontakte mit dem Islam schon im Mittelalter – gefördert durch Außenpolitik und Handel – Spanien war unter muslimischer Herrschaft In Deutschland keine religiösen Niederlassungen des Islam

11 1.3 Islam Nach 1945 – Anstieg der muslimischen Bevölkerung zwischen 1945 und 1960 durch Akademiker – Zuwanderung durch Arbeitskräftemangel in der BRD in den 60ern – ab den 70ern zunehmend auch politisch Asylsuchende – seit 2000 ist die Einbürgerung leichter; mehr deutsche Staatsbürger, die Muslime sind

12 Judentum

13 ab dem 4. Jh. in römischen Siedlungen im besetzen Germanien Linksrheinische Zentren – Speyer, Worms, Mainz – im Mittelalter intellektuelle Zentren des Judentums Östlich des Rheins keine Belege über jüdischen Siedlungen

14 1.4 Judentum Nationalsozialismus – Ab 1939: Beginn der Massenvernichtung Juden überlebten den Holocaust Nur Juden blieben nach 1945 in Deutschland

15 1.4 Judentum Art. 116 (2) GG – Juden können in Deutschland wieder eingebürgert werden. – Betrifft die, die von den Nazis vertrieben wurden Deutschland ab 1990 – Zuwanderungswelle von osteuropäischen Juden nach dem Zusammenbruch des Ostblocks bis 2000


Herunterladen ppt "Geschichte der Religionen in Deutschland. 1.1Einleitung 1.2Christentum 1.3Islam 1.4Judentum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen