Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Von Rio zur Lokalen Agenda 21 Die Agenda 21 ist also mehr als nur ein Umweltprogramm. 04.04.2015Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am 14.7.20111 Juni 1992.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Von Rio zur Lokalen Agenda 21 Die Agenda 21 ist also mehr als nur ein Umweltprogramm. 04.04.2015Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am 14.7.20111 Juni 1992."—  Präsentation transkript:

1 Von Rio zur Lokalen Agenda 21 Die Agenda 21 ist also mehr als nur ein Umweltprogramm Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am Juni 1992 ( ): Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen (UNCED) in Rio de Janeiro. 178 Staaten beschlossen damals einen Aktionsplan für das 21. Jahrhundert, die sog. Agenda 21. In 40 Kapiteln werden alle wesentlichen Politikbereiche einer umweltverträglichen, nachhaltigen Entwicklung angesprochen: Armutsbekämpfung, Bevölkerungspolitik, Handel und Umwelt, Abfall-, Chemikalien-, Klima- und Energiepolitik, Landwirtschaftspolitik, finanzielle und technologische Zusammenarbeit der Industrie- und Entwicklungsländer

2 Umsetzung auf nationale, regionale und lokale Ebene Lokale Agenda 21 Handlungsfelder Energie und Klimaschutz Wasser Natur und Landschaft Siedlungsökologie Erziehung, Bildung, Öffentlichkeitsarbeit Verkehr und Mobilität Soziales Wirtschaft, Arbeit und Konsum ÖkologieÖkonomieSoziales Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am Ziel und Leitvorstellung der Kommunalen Agenda 21 ist die nachhaltige Bürgerkommune

3 Die Struktur unserer Lokalen Agenda Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am Sprecherteam: Karin Schwarzbauer / Dr. Klaus Müller Arbeitskreise: Verkehr Energie Landschaft Plenum Befassen sich mit spezifischen Projekten Ergebnisse werden ins Plenum vermittelt Befasst sich mit allen Fragen, die mit der A21 zusammenhängen Fasst Beschlüsse Stellt Anträge an den Gemeinderat über die jeweils zuständigen Referenten Spezielle Arbeitsgruppen Werden ad hoc zu bestimmten Themen gebildet

4 Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am Verhältnis Agenda-21 Gruppe und Gemeinde Mitarbeit von Gemeinderätinnen und Gemeinderäten in Arbeitskreisen und im Plenum Abgestimmter Regelmechanismus für die Zusammenarbeit zwischen der Agenda-21 Gruppe und der Gemeinde. Einmalig (bisher) im Landkreis Gemeinde unterstützt die Arbeit der Agenda-21 Gruppe mit einem kleinen Budget (500,- €/Jahr), über das die A21 frei verfügen kann. Die Finanzierung größerer Vorhaben (z.B. Veranstaltungen, Anschaffungen) wird über einen gesonderten Antrag an den GR vorgenommen Gespräche zwischen den Verantwortlichen der A21 und und der Gemeinde sind informell jederzeit möglich

5 Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am Partnerschaft von Kommune und Bürgern „Wichtig ist die Einbindung der Bürger in allen Phasen des Agendaprozesses, also sowohl bei der Entscheidungsfindung als auch bei der Umsetzung.“ „Für eine erfolgreiche Agenda müssen sich Kommunen und Bürger als Partner verstehen und miteinander auf Augenhöhe kooperieren.“ „Ziel ist es, die Kräfte und das Wissen vor Ort zu bündeln und so die Handlungsfähigkeit im Sinne einer zukunftsfähigen Entwicklung zu sichern.“ „Die Kommunale Agenda 21 ist damit ein auf Mitwirkung angelegtes Steuerungsverständnis im Sinn des "Guten Regierens" (Good Governance) und der aktiven Bürgergesellschaft.“ Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

6 Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am


Herunterladen ppt "Von Rio zur Lokalen Agenda 21 Die Agenda 21 ist also mehr als nur ein Umweltprogramm. 04.04.2015Vorstellung der Agenda 21 im PLUSA am 14.7.20111 Juni 1992."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen