Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Knowledge Management. Management Planen Organisieren Koordinieren Kontrollieren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Knowledge Management. Management Planen Organisieren Koordinieren Kontrollieren."—  Präsentation transkript:

1 Knowledge Management

2 Management Planen Organisieren Koordinieren Kontrollieren

3 Information „Das dokumentarisch vorhandene Wissen, sofern dieses dem Benutzer zugänglich bzw. „nützlich“ gemacht wird (Information als kommunizierbares Wissen)“. (Capurro)

4 Informationsmanagement das Management der Ressource-Information innerhalb eines Unternehmens (information ressource management) das Management von externen Informationsquellen (information ressources management)

5 Wissen „Wissen bezeichnet die Gesamtheit der Kenntnisse und Fähigkeiten, die Individuen zur Lösung von Problemen einsetzen. Dies umfasst sowohl theoretische Erkenntnisse als auch praktische Alltagsregeln und Handlungsanweisungen. Wissen stützt sich auf Daten und Informationen, ist im Gegensatz zu diesen jedoch immer an Personen gebunden. Es wird von Individuen konstruiert und repräsentiert deren Erwartungen über Ursache- Wirkungs-Zusammenhängen.“ (Probst)

6 Wissensmanagement Unter Wissensmanagement werden alle Maßnahmen zusammengefasst, welche das Ziel haben, Wissen effektiver und effizienter zu nutzen. Dazu zählen sowohl organisatorische, personelle wie auch technische Maßnahmen.

7 Ziele von Wissensmanagement Effektive Nutzung des vorhandenen Wissen sicherstellen Wissen generieren oder beschaffen Wissen teilen und wiederverwendbar machen Individuelles Wissen dem Unternehmen verfügbar machen Verfügbarkeit des Wissens sicherstellen

8 Der Ansatz von Nonaka und Takeuchi

9 Implizites Wissen persönlich schwer mitteilbar subjektiv

10 Explizites Wissen in Zahlen und Worten ausdrückbar objektiv

11 Die Wissensspirale Wissensschaffung durch Wissensumwandlung vom impliziten zum impliziten Wissen →Sozialisation vom impliziten zum expliziten Wissen →Externalisierung vom expliziten zum expliziten Wissen →Kombination vom expliziten zum impliziten Wissen →Internalisierung

12 Middle-Top-Down-Modell Wissensmanagement in Unternehmen durch Vermittlung zwischen Wissenspraktikern und Wissensverwaltern. Wissenspraktiker-> Wissensspezialist

13 Qualifikationen eines Wissensspezialisten hohes intellektuelles Niveau starkes Engagement breites Spektrum von Erfahrungen kommunikative Fähigkeiten Bereitschaft zu Gesprächen und Diskussionen

14 Themenvorschläge Wozu Knowledge Management-Systeme und wer setzt sie ein Praktische Anwendung von Knowledge Management Unterschiede in der Praxis des japanischen Wissensmanagements von den westlichen Ansätzen Modelle des Knowledge Managements Kritik am Knowledge Management und mögliche Barrieren Wissensmanagement in anderen Bereichen

15 Layout mind. ½ - 1 Seite (darf auch länger sein) Standardschriftart Bilder erwünscht aber kein Muss Quellenangabe

16 Danke fürs Zuhören und schöne Ferien!


Herunterladen ppt "Knowledge Management. Management Planen Organisieren Koordinieren Kontrollieren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen