Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Familiensoziologie Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN: 978-3-486-72123-2 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Familiensoziologie Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN: 978-3-486-72123-2 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures."—  Präsentation transkript:

1 Familiensoziologie Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN: © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures Tabellenübersicht / List of Tables

2 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 2 Abb. 1.1: Familienformen in den neuen und alten Bundesländern, 2011 (in %) (Quelle: Familienreport 2012: 15)

3 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 3 Abb. 1.2: Minderjährige Kinder nach Anzahl der Geschwister, 2011 (in %) (Quelle: Familienreport 2012: 17)

4 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 4 Tab. 2.1: Die Funktionen des Bildungssystems

5 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 5 Abb. 2.1: Primäre und sekundäre Effekte der sozialen Herkunft auf Bildungschancen und Bildungserfolge (Quelle: Becker/Lauterbach 2008:13)

6 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 6 Abb. 2.2: Heuristisches Modell fu ̈ r Genese von Bildungschancen (Quelle: Becker/Lauterbach 2010:26)

7 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 7 Abb. 2.3: Primäre und sekundäre Effekte der Eltern und der Jugendlichen auf Bildungschancen und Bildungserfolge (Quelle: eigene Darstellung)

8 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 8 Abb. 3.1: Ausstattung privater Haushalte mit Informations- und Kommunikationstechnik – Deutschland (in %) (Quelle: Statistisches Bundesamt (2013), Zusammenstellung aus LWR und EVS)

9 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 9 Tab. 3.1: Anteile mobiler Erwerbstätiger nach Alter, Bildung und Geschlecht (in %)

10 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 10 Abb. 4.1: Raum (Basis: SHARE, n = 77,211. Koresidenz mit erwachsenem Kind (Dyaden). Bildung und Geschlecht des erwachsenen Kindes.) (Quelle: eigene Darstellung)

11 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 11 Abb. 4.2: Zeit (Basis: SHARE, n = 10,066. Hilfe an Eltern außerhalb des Haushalts.) (Quelle: eigene Darstellung)

12 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 12 Abb. 4.3: Geld (Basis: SHARE, n = 24,777. Finanzieller Transfer an erwachsene Kinder außerhalb des Haushalts.) (Quelle: eigene Darstellung)

13 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 13 Abb. 5.1: Anzahl und Quoten von armutsgefährdeten Kindern und Jugendlichen, nach Altersklassen, 2010 (Quelle: BMFSFJ 2012a: 100; SOEP 2011, Berechnungen von Prognose auf Basis von Einkommen aus dem Jahr 2009)

14 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 14 Abb. 5.2: Anteil von Kindern im Alter unter 15 Jahren mit relativ geringem Haushaltseinkommen nach verschiedenen soziodemografischen Merkmalen Relativ geringes Haushaltseinkommen = Nettoäquivalenzeinkommen (neue OECD-Skala) geringer als 60 Prozent des Medianeinkommens (EU-Konvention fu ̈ r die Armutsrisikoquote) (Quelle: BMFSFJ 2012b: 51; SOEP 1995 bis 2009, Berechnungen des Wissenschaftszentrums Berlin fu ̈ r Sozialforschung)

15 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 15 Tab. 5.1: Schutzfaktoren fu ̈ r Kinder im fru ̈ hen und mittleren Kindesalter

16 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 16 Abb. 5.3: Fallzahlen im Bereich der Kindesmisshandlung von 2003 bis 2012 (Quelle: Polizeiliche Kriminalprävention nach Daten des Bundeskriminalamtes 2013)

17 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 17 Abb. 5.4: Tatverdächtige bei Kindesmisshandlungen in ihrer Beziehung zum Opfer im Jahr 2012 (Quelle: Polizeiliche Kriminalprävention nach Daten des Bundeskriminalamtes 2013)

18 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 18 Abb. 5.5: Inobhutnahmen nach Altersgruppen fu ̈ r Deutschland von 2005 und 2011, Angaben pro der altersentsprechenden Bevölkerung (Quelle: Pothmann 2012: 11)

19 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 19 Tab. 5.2: Täter-Opfer-Beziehung bei Gewalttaten im Jahr 2012 (Quelle: Bundeskriminalamt 2012: 27)

20 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 20 Abb. 5.6: Soziologische Betrachtungsebenen (Quelle: eigene Darstellung)

21 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 21 Abb. 5.7: Opfergefährdungszahl im Stadt/Land-Vergleich von 2009 bis 2011 fu ̈ r Niedersachsen, aufgeschlu ̈ sselt nach Geschlecht gemäß eigenen Berechnungen (mit Unterstu ̈ tzung des Lehrstuhls fu ̈ r Landschaftsökologie der Universität Vechta) nach Niedersächsischem Landeskriminalamt und LSKN

22 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 22 Abb. 5.8: Framing, eheliche Investitionen und Interaktionen und der Weg in die Scheidung (Quelle: eigene Darstellung)

23 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 23 Abb. 5.9: Die Interaktion von Kohortenzugehörigkeit und Framing beim Scheidungsrisiko (Quelle: nach Esser 2002a: 54)

24 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 24 Tab. 5.3: Die Änderung der Framing-Effekte auf das Scheidungsrisiko mit dem Auftreten von Ehekrisen

25 Familiensoziologie, Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 25 Tab. 5.4: Determinanten der Ehescheidung bei Ehen mit und ohne Ehekrise


Herunterladen ppt "Familiensoziologie Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.) ISBN: 978-3-486-72123-2 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen