Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lineare Verflechtung Kostenrechnung bei einer zweistufigen Produktion: Rohstoffe – Zwischenprodukte – Endprodukte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lineare Verflechtung Kostenrechnung bei einer zweistufigen Produktion: Rohstoffe – Zwischenprodukte – Endprodukte."—  Präsentation transkript:

1 Lineare Verflechtung Kostenrechnung bei einer zweistufigen Produktion: Rohstoffe – Zwischenprodukte – Endprodukte

2 UScf., KostenrechnungFolie 2 Rohstoffe – Zwischenprodukte - Endprodukte Wann entstehen Kosten? –Bereitstellung der Produktionseinrichtungen –Rohstoffeinkauf –Verarbeitung der Rohstoffe zu Zwischenprodukten –Veredelung der Zwischenprodukte zu Endprodukten

3 UScf., KostenrechnungFolie 3 Kostenarten und Produktionsgesamtrechnung Fixe Kosten –Unabhängig von den Produktionsmengen Variable Kosten –Abhängig von den Produktionsmengen Erlös –(Verkaufspreis) x (Verkaufte Stückzahl) Gewinn –Erlös – Kosten (fixe + variable Kosten)

4 UScf., KostenrechnungFolie 4 Umsetzung in ein mathematisches Modell Materialverbrauchsmatrizen –, die angeben, wieviele Mengeneinheiten einer Produktionsstufe nötig sind, um je eine Einheit der nächsten Produktionsstufe zu erzeugen. Kostenvektoren –, die angeben, wieviel eine Einheit kostet bzw. wie teuer deren Produktion ist. Mengenvektor –, der angibt, wieviele Endprodukte in diesem Produktionszyklus produziert werden sollen.

5 UScf., KostenrechnungFolie 5 Beispiel Jeanskleidung BaumwolleStahlStoffKnopf Reiß- verschluss WesteHose Rohstoffe Zwischen- produkte End- produkte

6 UScf., KostenrechnungFolie 6 Materialverbrauchsmatrizen (1) Z1Z1 Z2Z2 Z3Z3 R1R1 875 A RZ R2R2 462 Diese Matrix beschreibt, wieviele Einheiten der Rohstoffe für je eine Einheit der Zwischenprodukte benötigt werden. E1E1 E2E2 Z1Z1 34 B ZE Z2Z2 76 Z3Z3 21 Diese Matrix beschreibt, wieviele Einheiten der Zwischenprodukte für je eine Einheit der Endprodukte benötigt werden.

7 UScf., KostenrechnungFolie 7 Materialverbrauchsmatrizen (2) R1R2 Z1Z2Z3 E1E

8 UScf., KostenrechnungFolie 8 Mengenbedarf Wieviel ME von R 1 werden zur Herstellung von je einer ME E 1 und E 2 benötigt? –Anschaulich (Gozintograph)Anschaulich –Rechnerisch (Matrizen)Rechnerisch Zu Folie 11 (Mengenvektoren)Zu Folie 11

9 UScf., KostenrechnungFolie 9 Materialverbrauch - anschaulich E2E1 Z3Z2Z1 R2R E2E1 Z3Z2Z1 R2R (8;7;5)3 7= 83 2

10 UScf., KostenrechnungFolie 10 Materialverbrauch - rechnerisch Z1Z1 Z2Z2 Z3Z3 R1R1 875 R2R2 462 E1E1 E2E2 Z1Z1 34 Z2Z2 76 Z3Z3 21 *= E1E1 E2E2 R1R R2R = A RZ B ZE * C RE Die Matrix C RE gibt an, wieviele ME der einzelnen Rohstoffe für die Produktion je einer ME der Endprodukte benötigt werden. Folie 8

11 UScf., KostenrechnungFolie 11 Produktionsvektoren (1) Von E1 sollen 150 ME und von E2 sollen 80 ME produziert werden. –Diese beiden Planzahlen ergeben den sog. Planungsvektor p E = Wieviele ME der Rohstoffe müssen zur Produktion dieser Planzahlen verarbeitet werden?

12 UScf., KostenrechnungFolie 12 Produktionsvektoren (2) In C RE stehen in der ersten Zeile die Rohstoffbedarfszahlen je 1 ME von E 1 und E 2. Nun sollen aber 150 ME E 1 und 80 ME E 2 produziert werden: Also gilt: r = C RE * p E = E1E1 E2E2 R1R R2R * =


Herunterladen ppt "Lineare Verflechtung Kostenrechnung bei einer zweistufigen Produktion: Rohstoffe – Zwischenprodukte – Endprodukte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen