Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Kompetenzforum BWL-Industrie08.10.2014 1 Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Kompetenzforum BWL-Industrie08.10.2014 1 Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH,"—  Präsentation transkript:

1 Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Kompetenzforum BWL-Industrie Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH, Heilbronn Anmerkung: Der Verfasser maßt sich nicht an, sämtliche Erwartungshaltungen aller an der DHBW Mosbach im Studiengang „BWL-Industrie“ ausbildenden Unternehmen vortragen zu können, sondern versucht einen gemeinsamen Nenner abzubilden, durchaus aber auch eine persönliche Sichtweise einzubringen.

2 Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Das ideale Anforderungsprofil an den „bachelor of science“ lässt sich unterteilen in: Fachliche Kompetenzen Methodische Kompetenzen Persönliche/Soziale Kompetenzen 2 Dipl.Kfm. Peter Aschoff, Leiter Personal, Gerd Bär GmbH, Heilbronn

3 Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Erwartungshaltung an „Fachliche Kompetenzen“ „gut“ ausgesprochen kompetente Leistung (1,6 – 2,5) Leistung und Ergebnis sind insgesamt erreicht. Die Arbeit der/des Studierenden übersteigt den üblichen Standard. Das typische Leistungsniveau zeichnet sich hierbei aus durch: − gutes Wissen und Verstehen des Lehrstoffs − Studierende(r) ist sehr kompetent und zeigt Ursprünglichkeit bei der Anwendung von Schlüsselqualifikationen − sehr kompetent in Analyse, Synthese, Beurteilung und Problem- lösung (höhere kognitive Fähigkeiten) − eine sehr kompetente Leistung im gesamten Spektrum der vorgegebenen fachspezifischen/berufspraktischen Fähigkeiten solide theoretische Fachkenntnis in den Pflicht- und Wahl-Modulen (siehe Studienplan BWL-Industrie) solide praktische Kenntnisse über die betriebswirtschaftlichen Prozesse im Ausbildungsbetrieb aber nicht nur „Betriebswirtschaftliche Kenntnisse“, sondern auch Produkt- und Produktionskenntnisse mindestens Englisch, idealerweise zweite Fremdsprache als Eintrittskarte in das immer international vernetztere „Business“ 3 Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH, Heilbronn

4 Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Erwartungshaltung an „ Methodische Kompetenzen“ Präsentationskompetenz Projektmanagement Kommunikation Konfliktmanagement Besprechungsmoderation, Zeitmanagement Methodik des „wissenschaftlichen Arbeitens“ (theoretischer Hintergrund – Ist-Analyse – Soll-Zustand – Handlungsempfehlungen vom „Ist“ zum „Soll“ ) Kompetenz der Stoffbewältigung (Protokollierung in der Vorlesung, das Wesentliche erkennen und sich fokussieren) ( siehe Module zu „Schlüsselkompetenzen“ im Studienplan BWL-Industrie) 4 Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH, Heilbronn

5 Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Erwartungshaltung an „Persönliche/Soziale Kompetenzen“ (1) Teamplayer und nicht Einzelkämpfer Integriert sich in den „Auszubildendenkreis“ ohne Beanspruchung Sonderstatus Natürliche Autorität und nicht arroganter Akademiker Praktiker mit theoretischem background und kein Theoretiker ohne Praxisbezug vereint den „dualen“ Grundgedanken in seiner Person bringt sich aktiv in die Optimierung der dualen Ausbildung ein Hinterfragt zunehmend bestehende Prozesse und bringt nach und nach zunehmend Optimierungsansätze ein 5 Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH, Heilbronn

6 Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Erwartungshaltung an „Persönliche/Soziale Kompetenzen“ (2) Steuert seine berufliche Laufbahn mit und lässt sich nicht nur steuern sucht aktiv nach seinen Talenten „Experte“ (Fachlaufbahn) oder „leader“ (Führungslaufbahn) sucht „Umsatz- und Ergebnisverantwortung/-druck“ oder „Dienstleistung“ teilt von ihm bevorzugte Disziplinen rechtzeitig mit geht kritisch (oder nicht kritisch) damit um, wenn das Unternehmen Übernahmeangebote in von ihm nicht bevorzugten Disziplinen unterbreitet 6 Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH, Heilbronn

7 Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Haben Sie Anregungen oder Fragen? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und viel Spaß und Erfolg bei Ihrem dualen Studium an der DHBW Mosbach 7 Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH, Heilbronn


Herunterladen ppt "Erwartungshaltung der Industriebetriebe an DHBW-Studierende Kompetenzforum BWL-Industrie08.10.2014 1 Dipl.Kfm.Peter Aschoff, Leiter Personal Gerd Bär GmbH,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen