Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Pädagogik Q 1 und 2 Grundkurs- und Leistungskursinformationen [ gemäß dem Kernlehrplan Erziehungswissenschaft 1. Auflage 2013 gültig ab 01.08.2014 ]

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Pädagogik Q 1 und 2 Grundkurs- und Leistungskursinformationen [ gemäß dem Kernlehrplan Erziehungswissenschaft 1. Auflage 2013 gültig ab 01.08.2014 ]"—  Präsentation transkript:

1 Pädagogik Q 1 und 2 Grundkurs- und Leistungskursinformationen [ gemäß dem Kernlehrplan Erziehungswissenschaft 1. Auflage 2013 gültig ab ]

2 Zu erzielen sind Kompetenzen in den Kompetenzbereichen: Sachkompetenz Methodenkompetenzin Einführungs- und UrteilskompetenzQualifikationsphase Handlungskompetenz GK und LK unterscheiden sich in der Anzahl der zu erwerbenden Kompetenzen und der fachlichen Tiefe Die Kompetenzen sind an fachliche Inhalte gebunden. Die für Grund- und Leistungskurse identischen vier Inhalts- felder lauten:

3 Werte, Normen und Ziele in Erziehung und Bildung (Reflexion kultureller und geschichtlicher Bedingungen und Veränderungen und Folgen für erzieherisches Handeln) Entwicklung, Sozialisation und Erziehung (Kindheit und Jugend, Bedeutung pädagogischen Denkens und Handelns)

4 Pädagogische Professionalisierung in verschiedenen Institutionen (Vorschuleinrichtungen, Schule, exemplarische Einblicke in pädagogische Berufsfelder) Jedem Inhaltsfeld sind spezielle Kompetenzen zugeordnet, die im Laufe der Qualifikationsphase I und II erworben werden sollen. Identität (Entstehung und pädagogische Förderung; Identitätdiffusion, Aufzeigen von Möglichkeiten und Grenzen der persönlichen Lebensgestaltung mit Blick und Bildung und Beruf)

5 Themenbeispiele: Inhaltsfelder: „Entwicklung, Sozialisation und Erziehung“ // „Identität“ Sozialisation als Rollenlernen Entwicklungsaufgaben des Jugendalters

6 Unzureichende Identitätsbildung am Beispiel von deviantem Verhalten und der Gefahr von Identitätsdiffusion auch in sozialen Netzwerken

7 Nur Leistungskurs: Bedeutung des Spiels nach Mead und Schäfer Möglichkeiten und Grenzen persönlicher Lebensgestaltung mit Blick auf Bildung und Beruf

8 Inhaltsfeld: „Werte, Normen und Ziele in Erziehung und Bildung“ Erziehungsziele und -praxis in beiden deutschen Staaten von

9 Die Montessoripädagogik als ein reformpädagogisches Konzept

10 Inhaltsfeld: „Pädagogische Professionalisierung in verschiedenen Institutionen“ Funktionen von Schule Erziehung in Vorschuleinrichtungen

11 (Alterspädagogik)

12 o Expertenbefragung:  Kinder und Jugendhilfe  Sozialpädagogen (Fr. Lespagnol) o Exkursion:  Jugendstrafanstalt Werl/Iserlohn  Montessorihaus Unna, Montessorizentrum Münster  Waldorfschule in Hamm oder Münster o Projekt:  Deeskalationstraining (Hr. Brand)

13 Worauf muss ich mich im Pädagogikunterricht einstellen?  Texte lesen, strukturieren, analysieren, bewerten  Diskussionen miteinander führen  Referate in Einzel- / Partner- / oder in Gruppenarbeit halten  Methoden ausprobieren  Neue Medien ausprobieren und einsetzen

14 Leistungsanforderungen  Zwei Klausuren pro Halbjahr: 1. Textzusammenfassung 2. Analyse 3. Bewertung / Stellungnahme  Mündliche Mitarbeit  Referate  Hausaufgaben

15 VIELEN DANK FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT !


Herunterladen ppt "Pädagogik Q 1 und 2 Grundkurs- und Leistungskursinformationen [ gemäß dem Kernlehrplan Erziehungswissenschaft 1. Auflage 2013 gültig ab 01.08.2014 ]"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen