Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SIX SIGMA - Inhalte und Einführung - Michael Köhler / Wolf Janke Bremen, Januar 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SIX SIGMA - Inhalte und Einführung - Michael Köhler / Wolf Janke Bremen, Januar 2007."—  Präsentation transkript:

1 SIX SIGMA - Inhalte und Einführung - Michael Köhler / Wolf Janke Bremen, Januar 2007

2 In 85% der Fälle, in denen Kundenanforderungen NICHT erfüllt werden, liegen die Fehlerursachen in den Prozessen und Systemen begründet. … und weniger in den Mitarbeitern selbst! Edward Deming Was ist Six Sigma? Schwerpunkte für Verbesserung müssen also immer zuerst die Prozesse in einem Unternehmen sein!

3 Six Sigma ist eine umfassende Problemlösungsmethode, die Unternehmen dabei unterstützt, Entscheidungen auf der Grundlage messbarer Kriterien zu treffen und damit die Kundenzufriedenheit signifikant zu steigern und die Kosten nachhaltig zu senken. Six Sigma wurde 1986 von Motorola entwickelt und nach der Einführung bei GE durch Jack Welch berühmt. Im Fokus stehen die Prozesse, wobei nicht die eigene Vorstellung von Qualität sondern die Erwartung der Kunden im Mittelpunkt steht. Was ist Six Sigma? Philosophie ist: In allen wichtigen Prozessen alle wesentlichen Kundenanforderungen vollständig und wirtschaftlich erfüllen. Qualität ZeitKosten Inno- vation

4 Der Name Six Sigma leitet sich aus der Statistik ab. Die Zahl 6 definiert dabei den Zielgrenzwert (die gewünschte Genauigkeit oder Toleranz) der Standardabweichung Sigma (σ). Woher stammt der Name?

5 o 163,2 verlorene Postsendungen am Tag o 1,8 Minuten unsauberes Trinkwasser im Jahr o 7,2 falsche chirurgische Eingriffe im Monat o 1,241 zu kurze oder lange Landungen auf den größten Flughäfen in 5 Jahren o verlorene Postsendungen stündlich o 15 Minuten unsauberes Trinkwasser täglich o falsche chirurgische Eingriffe in der Woche o 2 zu kurze oder zu lange Landungen auf den größten Flughafen täglich 0,00034% 99,999966% FehlerQualität 1,00%99,00% Fehler Qualität 6 Sigma = 3,4 PPM 3,8 Sigma = PPM Hohe Servicequalität fordert Null-Fehler-Qualität Was sind 6 Sigma?

6 Hauptansatzpunkt sind vor allem die Fehlerkosten, die nicht nur in aller Regel deutlich höher sind, als angenommen, sondern auch direkt den Ertrag beeinflussen und vollständig in unserem Einflussbereich liegen! Beitrag zur Kostensenkung Gesamter Kostenblock zur Herstellung und Lieferung von Markt- leistungen Kosten schlechter Qualität Optimal erreichbare Kosten Gewinnmarge Kosten schlechter Qualität Optimal erreichbare Kosten Gewinnmarge Preisverfall und Six Sigma- Auswirkungen Kosten schlechter Qualität Optimal erreichbare Kosten Gewinnmarge Optimal erreichbare Kosten Gewinnmarge Zeit Preis

7 Systematisches Handeln auf Grundlage belastbarer Daten und Fakten innovativ verbessern wirksam einführen Reales Problem Statistisches Problem Statistische Lösung Reale Lösung erfassen analysieren tun Six Sigma Prozess Vorteil: Lösung von emotionaler Ebene

8 Der DMAIC- Verbesserungszyklus Six Sigma Prozess

9 Define Measure Analyze Improve Control Was ist das Problem? Wie lassen sich die Auswirkungen messen? Was sind die Ursachen für das Problem? Wie läßt sich das Problem beseitigen? Wie wird die Verbesserung in der Praxis verankert? Hauptanforderungen des Kunden definieren Relevante Größen in der Praxis messen Wichtigste Ursachen analysieren Lösungen erarbeiten und umsetzen Hauptursachen Dauerhaft beseitigen Der DMAIC- Verbesserungszyklus In den einzelnen Phasen des Six Sigma Verbesserungszyklus werden die folgenden fünf Fragen beantwortet: Six Sigma Prozess

10 Six Sigma ist keine völlig neue Methode, sondern kombiniert bewährte Einzelwerkzeuge und Methoden und setzt diese zielgerichtet ein. 1. Die sieben Management-Werkzeuge (Entscheidungsbaum, Affinitätsdiagramm, Beziehungsdiagramm, Matrix-Datenanalyse,...) 2. Die sieben Quality- Control- Werkzeuge (Histogramm, Pareto-Diagramm, Ursache-Wirkungsdiagramm,...) 3. Die sieben Kunden-Werkzeuge (Kano- Modell, House of Quality, Taguchi-Verlustfunktion, Kundeninterviews,...) 4. Die sieben Schlankheits-Werkzeuge (Standardisierung, Red-Tag-Analyse,...) 5. Die sieben Projekt-Werkzeuge (Netzplan-, Projekt-, Teambeschreibung, CTQ- Analyse,...) 6. Die sieben Statistik-Werkzeuge (Regressionsanalyse, Multivariante Untersuchung,...) 7. Die sieben Design-Werkzeuge (QFD; TRIZ, FMEA, Fehlerbaumanalyse, DRBFM,...) Six Sigma Werkzeuge

11 Die Einführung von Six Sigma Verständnis + Grund- satzentscheidung (GF) Ausbildung Pilotprojekt Einführung Nutzen

12 Qualtät ist nicht alles, aber ohne Qualität ist alles nichts


Herunterladen ppt "SIX SIGMA - Inhalte und Einführung - Michael Köhler / Wolf Janke Bremen, Januar 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen