Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Strukturmodell für die JRK-Bundesebene.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Strukturmodell für die JRK-Bundesebene."—  Präsentation transkript:

1 1 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Strukturmodell für die JRK-Bundesebene

2 2 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK-Länderrat JRK- Bundeskonferenz JRK- Bundesgeschäftsstelle AG Die neue JRK-Struktur Die Strukturelemente JRK-Bundesleitung

3 3 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Die neue JRK-Struktur JRK-Länderrat Der JRK-Länderrat – die Vertretung der Landesinteressen Zweck: Der JRK-Länderrat ist das Forum zur Bündelung und Vertretung der Interessen der Landesverbände und deren Vernetzung. Der JRK-Länderrat setzt Impulse für die Arbeit der Bundesebene und gewährleistet eine enge Rückkopplung über Ergebnisse und Wirkungen. Der JRK-Länderrat unterstützt die Umsetzung der strategischen Planung in den nachgeordneten Verbandsebenen; er fördert die Vernetzungsarbeit der Landesverbände und wirkt mit an der Erhöhung der Identifikation der Landesverbände mit dem Gesamtverband. Aufgaben: Angemessene Vertretung föderaler Interessen gewährleisten Inhaltliche Arbeit zur Umsetzung der übergeordneten strategischen Ziele in den Landesverbänden leisten. Schaffung von Grundlagen zur Koordination und Vernetzung der Arbeit der Landesverbände gewährleisten Entwicklung gemeinsamer Projekte zur Umsetzung der strategischer Vorgaben in den Verbandsgliederungen sicherstellen Angemessene personelle Ressourcen für die Arbeit auf Bundesebene sicherstellen

4 4 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK-Länderrat AG Die neue JRK-Struktur JRK-LandesleiterInnen JRK-LandesreferentInnen beratend: JRK-Bundesleitung JRK-BundesreferentIn Tagungsfrequenz: mindestens zweimal jährlich Impulse zu Themen und Inhalte Feedback, Kooperation, Zusammenarbeit Unterstützung JRK- Bundeskonferenz JRK- Bundesgeschäftsstelle JRK-Bundesleitung Der JRK-Länderrat – die Vertretung der Landesinteressen

5 5 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK- Bundeskonferenz Die neue JRK-Struktur Die JRK-Bundeskonferenz als höchstes Gremium Zweck: Die JRK-Bundeskonferenz ist das oberste Aufsichts- und Beschlussorgan des Jugendrotkreuzes auf Bundesebene. Die JRK-Bundeskonferenz gibt den auf Bundesebene handelnden Personen die demokratische Legitimation; entscheidet über Fragen der JRK Ordnung und andere grundsätzliche Regelwerke und gibt den Rahmen für inhaltliche Vorgaben und Themen vor. Aufgaben: JRK-Bundesleitung wählen JRK Ordnung, Leitbild und Leitsätze beschließen Inhaltliche Schwerpunktsetzung beschließen Strategische Rahmen festlegen Kontrolle der JRK-Bundesleitung leisten

6 6 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK- Bundeskonferenz AG Die neue JRK-Struktur Die JRK-Bundeskonferenz als höchstes Gremium - wählt - strategischer Rahmen (Vorgaben) - Controlling JRK-Länderrat Tagungsfrequenz: mindestens zweimal jährlich Impulse zu Themen und Inhalte Feedback, Kooperation, Zusammenarbeit Unterstützung JRK- Bundesgeschäftsstelle JRK-Bundesleitung JRK-LandesleiterInnen JRK-LandesreferentInnen beratend: JRK-Bundesleitung JRK-BundesreferentIn JRK-LandesleiterInnen oder Stellvertretung Delegierte aus den Landesverbänden JRK-Bundesleitung (nicht bei Wahlen und Entlastung) beratend: JRK-BundesreferentIn JRK-Landesreferent- Innen (dürfen nicht delegiert werden) ExpertInnen zu bestimmten Themen (auf Einladung) VertreterInnen anderer Gemeinschaften Tagungsfrequenz: jährlich

7 7 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Die neue JRK-Struktur JRK-Bundesleitung Die JRK-Bundesleitung - Steuerung im Auftrag der JRK-Bundeskonferenz Zweck: Die JRK-Bundesleitung steuert den Verband im Rahmen der Vorgaben der JRK-Bundeskonferenz. Die JRK-Bundesleitung konkretisiert die strategischen Vorgaben; stellt deren Umsetzung sicher und initiiert die Weiterentwicklung strategischer Ziele. Die JRK-Bundesleitung vertritt den Verband nach innen und außen. Aufgaben: Umsetzung strategischer und operativer Ziele der Exekutive (JRK-Bundesgeschäftsstelle) sicherstellen und kontrollieren. Vorbereitung und Leitung der JRK-Bundeskonferenz leisten Schaffung von Grundlagen zur strategischen Planung gewährleisten und Impulse für die Weiterentwicklung setzen Finanzielle Grundlagen erschließen und absichern sowie Schwerpunkte in der Haushaltsplanung setzen Kooperation mit anderen relevanten Gremien und Organen insbesondere dem JRK-Länderrat gewährleisten In relevanten Gremien und Organisationen die Positionen des JRK aussagekräftig darstellen und die Einbettung in gesamtverbandliche Positionen sicherstellen.

8 8 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Die JRK-Bundesleitung - Steuerung im Auftrag der JRK-Bundeskonferenz AG Die neue JRK-Struktur JRK-Bundesleitung 1 JRK-BundesleiterIn 5 StellvertreterInnen beratend: JRK-BundesreferentIn berichtet, bereitet vor berichtet gibt Ziele und Aufgaben vor, Controlling JRK-Länderrat Tagungsfrequenz: mindestens zweimal jährlich Impulse zu Themen und Inhalte Feedback, Kooperation, Zusammenarbeit Unterstützung Tagungsfrequenz: mehrmals jährlich JRK- Bundesgeschäftsstelle JRK- Bundeskonferenz - wählt - strategischer Rahmen (Vorgaben) - Controlling JRK-LandesleiterInnen JRK-LandesreferentInnen beratend: JRK-Bundesleitung JRK-BundesreferentIn JRK-LandesleiterInnen oder Stellvertretung Delegierte aus den Landesverbänden JRK-Bundesleitung (nicht bei Wahlen und Entlastung) beratend: JRK-BundesreferentIn JRK-Landesreferent- Innen (dürfen nicht delegiert werden) ExpertInnen zu bestimmten Themen (auf Einladung) VertreterInnen anderer Gemeinschaften Tagungsfrequenz: jährlich

9 9 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Die neue JRK-Struktur Die JRK-Bundesgeschäftsstelle als zentrale Umsetzungsbasis JRK- Bundesgeschäftsstelle Zweck: Die JRK-Bundesgeschäftsstelle gewährleistet die operative Umsetzung der strategischen Ziele, Vorgaben und Aufträge der JRK-Bundesleitung. Dabei wickelt sie die Geschäfte des JRK auf Bundesebene nach Maßstäben von Effektivität und Wirtschaftlichkeit ab; gewährleistet die Vernetzung mit den anderen DRK-Aufgabenfeldern im Generalsekretariat. Die JRK-Bundesgeschäftstelle stellt in Kooperation mit der JRK-Bundesleitung die Außenvertretung des JRK sicher und leistet Zuarbeit zur strategischen Entwicklung des Verbandes. Aufgaben: Konzeptentwicklung und Umsetzung von Maßnahmen- plänen gemäß der strategischen Vorgaben leisten. Arbeitsgruppen als Instrumente zur operativen Umsetzung von Aufgaben einsetzen bzw. leiten sowie fachspezifische Aufarbeitung jugendpolitischer Themen sicherstellen. Gremien und Veranstaltungs- management leisten. Mitarbeit in relevanten Gremien und Organisationen innerhalb und außerhalb des DRK gewährleisten. Finanzielle Grundlagen erschließen, absichern und Haushaltsplan bewirtschaften Durch geeignete Kommuni- kationsinstrumente zeitnahe Information und Beratung der Mitgliedsverbände; der JRK- Bundesleitung sicherstellen und die Zusammenarbeit fördern. Sachgerechte Ablauf- organisation, Pesonalplanung und -entwicklung sicherstellen.

10 10 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Die neue JRK-Struktur Die JRK-Bundesgeschäftsstelle als zentrale Umsetzungsbasis Zweck: Arbeitsgruppen sind Instrumente zur operativen Umsetzung von strategischen Zielen und zur Erledigung konkreter Aufgaben. Sie stellen die Beteiligung ehren- bzw. hauptamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Verwirklichung von Aufgaben sicher. Gleichzeitig nutzen und bündeln sie verbandsinterne Fach- kompetenz. Aufgaben: Umsetzung der strategischen Ziele durch projektorientierte Übernahme von Arbeitsaufträgen - beispielsweise Konzeptentwicklung bzw. Beratung und Begleitung von Maßnahmen, oder deren Unterstützung

11 11 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Die JRK-Bundesgeschäftsstelle als zentrale Umsetzungsbasis JRK- Bundesgeschäftsstelle AG Die neue JRK-Struktur JRK-Team im DRK-Generalsekretariat berichtet, entwickelt Maßnahmen organisiert Rahmen- bedingungen setzt ein JRK-Länderrat Tagungsfrequenz: mindestens zweimal jährlich Impulse zu Themen und Inhalte Feedback, Kooperation, Zusammenarbeit Unterstützung 1 JRK-BundesleiterIn 5 StellvertreterInnen beratend: JRK-BundesreferentIn berichtet Tagungsfrequenz: mehrmals jährlich JRK-Bundesleitung JRK- Bundeskonferenz - wählt - strategischer Rahmen (Vorgaben) - Controlling berichtet, bereitet vor JRK-LandesleiterInnen JRK-LandesreferentInnen beratend: JRK-Bundesleitung JRK-BundesreferentIn gibt Ziele und Aufgaben vor, Controlling JRK-LandesleiterInnen oder Stellvertretung Delegierte aus den Landesverbänden JRK-Bundesleitung (nicht bei Wahlen und Entlastung) beratend: JRK-BundesreferentIn JRK-Landesreferent- Innen (dürfen nicht delegiert werden) ExpertInnen zu bestimmten Themen (auf Einladung) VertreterInnen anderer Gemeinschaften Tagungsfrequenz: jährlich

12 12 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK- Bundeskonferenz AG Die neue JRK-Struktur JRK-Bundesleitung JRK- Bundesgeschäftsstelle strategischer Prozess - wählt - strategischer Rahmen (Vorgaben) - Controlling 1 JRK-BundesleiterIn 5 StellvertreterInnen beratend: JRK-BundesreferentIn berichtet, bereitet vor berichtet JRK-Team im DRK-Generalsekretariat organisiert Rahmen- bedingungen setzt ein JRK-Länderrat Tagungsfrequenz: mindestens zweimal jährlich Impulse zu Themen und Inhalte Feedback, Kooperation, Zusammenarbeit Unterstützung JRK- Bundesgeschäftsstelle Tagungsfrequenz: mehrmals jährlich berichtet, entwickelt Maßnahmen JRK-Bundesleitung JRK-LandesleiterInnen JRK-LandesreferentInnen beratend: JRK-Bundesleitung JRK-BundesreferentIn gibt Ziele und Aufgaben vor, Controlling JRK-LandesleiterInnen oder Stellvertretung Delegierte aus den Landesverbänden JRK-Bundesleitung (nicht bei Wahlen und Entlastung) beratend: JRK-BundesreferentIn JRK-Landesreferent- Innen (dürfen nicht delegiert werden) ExpertInnen zu bestimmten Themen (auf Einladung) VertreterInnen anderer Gemeinschaften Tagungsfrequenz: jährlich

13 13 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK- Bundeskonferenz AG Die neue JRK-Struktur JRK-Bundesleitung JRK- Bundesgeschäftsstelle strategischer Prozess - wählt - strategischer Rahmen (Vorgaben) - Controlling 1 JRK-BundesleiterIn 5 StellvertreterInnen beratend: JRK-BundesreferentIn berichtet, bereitet vor berichtet JRK-Team im DRK-Generalsekretariat organisiert Rahmen- bedingungen setzt ein JRK-Länderrat Tagungsfrequenz: mindestens zweimal jährlich Impulse zu Themen und Inhalte Feedback, Kooperation, Zusammenarbeit Unterstützung JRK- Bundesgeschäftsstelle Tagungsfrequenz: mehrmals jährlich berichtet, entwickelt Maßnahmen JRK-Bundesleitung Trennung von Aufsicht & Exekutive AufsichtExekutive JRK-LandesleiterInnen JRK-LandesreferentInnen beratend: JRK-Bundesleitung JRK-BundesreferentIn gibt Ziele und Aufgaben vor, Controlling JRK-LandesleiterInnen oder Stellvertretung Delegierte aus den Landesverbänden JRK-Bundesleitung (nicht bei Wahlen und Entlastung) beratend: JRK-BundesreferentIn JRK-Landesreferent- Innen (dürfen nicht delegiert werden) ExpertInnen zu bestimmten Themen (auf Einladung) VertreterInnen anderer Gemeinschaften Tagungsfrequenz: jährlich

14 14 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK- Bundeskonferenz AG Die neue JRK-Struktur JRK-Bundesleitung JRK- Bundesgeschäftsstelle strategischer Prozess - wählt - strategischer Rahmen (Vorgaben) - Controlling 1 JRK-BundesleiterIn 5 StellvertreterInnen beratend: JRK-BundesreferentIn berichtet, bereitet vor berichtet JRK-Team im DRK-Generalsekretariat organisiert Rahmen- bedingungen setzt ein JRK-Länderrat Tagungsfrequenz: mindestens zweimal jährlich Impulse zu Themen und Inhalte Feedback, Kooperation, Zusammenarbeit Unterstützung JRK- Bundesgeschäftsstelle Tagungsfrequenz: mehrmals jährlich berichtet, entwickelt Maßnahmen JRK-Bundesleitung JRK-LandesleiterInnen JRK-LandesreferentInnen beratend: JRK-Bundesleitung JRK-BundesreferentIn gibt Ziele und Aufgaben vor, Controlling JRK-LandesleiterInnen oder Stellvertretung Delegierte aus den Landesverbänden JRK-Bundesleitung (nicht bei Wahlen und Entlastung) beratend: JRK-BundesreferentIn JRK-Landesreferent- Innen (dürfen nicht delegiert werden) ExpertInnen zu bestimmten Themen (auf Einladung) VertreterInnen anderer Gemeinschaften Tagungsfrequenz: jährlich

15 15 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Das Jugendrotkreuz … … als Teil des Roten Kreuzes!

16 16 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK-Länderrat JRK- Bundeskonferenz JRK- Bundesgeschäftsstelle AG Die neue JRK-Struktur JRK-Bundesleitung Die Einbindungen in den Gesamtverband Präsidiumsmitglied, Mitglied im AED beratendes Gremium des DRK-Präsidiums Einbindung in das DRK-Generalsekretariat

17 17 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel JRK- Bundeskonferenz AG Die neue JRK-Struktur JRK-Bundesleitung JRK- Bundesgeschäftsstelle strategischer Prozess JRK-LandesleiterInnen oder Stellvertretung Delegierte aus den Landesverbänden JRK-Bundesleitung (nicht bei Wahlen und Entlastung) beratend: JRK-BundesreferentIn JRK-Landesreferent- Innen (dürfen nicht delegiert werden) ExpertInnen zu bestimmten Themen (auf Einladung) VertreterInnen anderer Gemeinschaften Tagungsfrequenz: jährlich - wählt - strategischer Rahmen (Vorgaben) - Controlling 1 JRK-BundesleiterIn 5 StellvertreterInnen beratend: JRK-BundesreferentIn berichtet, bereitet vor berichtet JRK-Team im DRK-Generalsekretariat organisiert Rahmen- bedingungen setzt ein JRK-Länderrat JRK-LandesleiterInnen JRK-LandesreferentInnen beratend: JRK-Bundesleitung JRK-BundesreferentIn Tagungsfrequenz: mindestens zweimal jährlich Impulse zu Themen und Inhalte Feedback, Kooperation, Zusammenarbeit Unterstützung JRK- Bundesgeschäftsstelle Tagungsfrequenz: mehrmals jährlich gibt Ziele und Aufgaben vor, Controlling berichtet, entwickelt Maßnahmen JRK-Bundesleitung

18 18 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "1 JRK-Bundesausschuss November 2005 in Kassel Strukturmodell für die JRK-Bundesebene."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen