Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fußabdruck und Ernährungs- empfehlungen Rosemarie Zehetgruber ww.gutessen.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fußabdruck und Ernährungs- empfehlungen Rosemarie Zehetgruber ww.gutessen.at."—  Präsentation transkript:

1 Fußabdruck und Ernährungs- empfehlungen Rosemarie Zehetgruber ww.gutessen.at

2 Worum geht´s? pro Tag isst und trinkt jede Person rd. 2 kg Ö: 20 t/Tag oder t/Jahr die erzeugt, verarbeitet, verpackt, transportiert, zubereitet, konsumiert werden….

3 Quelle: Der Spiegel 40/2004 … schmeckt … gibt Kraft … macht schlau & aufnahmefähig … wirkt präventiv … schafft Identität & Zugehörigkeit … strukturiert den Tag … ….. … hinterläßt einen ökologischen Fußabdruck 1/3 des österr. Fußabdrucks 1,5 gha Essen wirkt….

4 Beitrag der Ernährung zum Treibhauseffekt 52 % Landwirtschaft (44 % Tierhaltung, 8 % Pflanzenproduktion) 6 % LM-Verarbeitung (Industrie, Handwerk) 13 % Handel/Distribution (5% Verpackung, 4 % Transport, 4 % Sonstiges) 29 % Verbraucheraktivitäten (9 % Küchenheizung, 6 % Kühlen, 4 % AH- Verzehr, 4 % LM-Einkauf, 3% Kochen) (Enquetekomission “Schutz der Erdatmosphäre, 1994; Jungbluth, 2000) Quelle: Bio Austria/ die umweltberatung Österr. Footprint 1/3 Ernährung: 1,5 gha/EW davon rd % für tierische Produkte

5 Quelle: Erd & Herdgeschichten, umweltberatung Gültige Ernährungsempfehlungen Schwachstellen der Ernährung erhöhter Fettverzehr geringe Ballaststoffzufuhr erhöhter Cholesterinkonsum geringe Zufuhr von Vitamin A bzw. ß-Carotin wenig Folsäure wenig Vitamin C wenig Eisen ….. Wasser Quelle: Österr. Ernährungsbericht, 2003 weniger tierisch - mehr pflanzlich!

6 Fleisch u. Fleischprodukte IST: 59 kg/Jahr … Verzehr SOLL: 20 kg/Jahr … Verzehr IST: 98 kg/Jahr … Verbrauch Österr. Lebensmittelbericht 2003, Österr. Ernährungsbericht 2003 Quelle: Kicker/Bio Austria Fleisch ist besonders wertvoll! Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe Fleisch ist besonders „ineffizient“: 7 kcal Getreide für 1 kcal Rindfleisch Schwein 4:1, Huhn 2:1 Fleischüberversorgung/ Selbsttäuschung der Wohlhabenden (K.v.Körber)

7 Gemüse und Obst IST: 50 kg/Jahr … Verzehr - SOLL: 169 kg/Jahr (400g/Tag) … Verzehr Österr. Ernährungsbericht 2003 “5 am Tag” Vitamine, Minerlstoffe, sek. Pflanzenstoffe saisonal regional Pestizidbelastung

8 Brot, Getreide IST: 51 kg/Jahr … Verzehr SOLL: 91 kg/Jahr (250g/Tag, 50% VK) … Verzehr IST: 81 kg/Jahr … Verbrauch Österr. Lebensmittelbericht 2003, Österr. Ernährungsbericht 2003 hochmolekulare Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe, sek. Pflanzenstoffe regional Pestizide

9 Fisch IST: 5-6 kg/Jahr … Verbrauch SOLL: 20 kg/Jahr … Verzehr Österr. Lebensmittelbericht 2003, Österr. Ernährungsbericht 2003 Jod, Vitamin D, Eiweiß Omega-3-Fettsäuren DGE: 2 x/Woche mind. Seefisch fettarm g und Seefisch fettreich 70 g 2-3x/m, Selbstversorgungsgrad 6%

10 Fisch IST: 5-6 kg/Jahr … Verbrauch SOLL: 20 kg/Jahr … Verzehr Österr. Lebensmittelbericht 2003, Österr. Ernährungsbericht 2003 begrenzte Ressource fossil energy input : protein output (in kcal) Hering2:1 Thunfisch 20 : 1 Shrimps 150 : 1 Hummer 192 : 1 Pimentel (Ed.): Food, energy an society, % der Welternährungsenergie u. 5% der Proteinaufnahme aus Fisch

11 IST - SOLL /Kopf/Jahr Verbrauch Empfehlung kg/Jahr gm 2 /kg kg/Jahr gm 2 /kg Rindfleisch Schweinefl Geflügel Fleisch ges Obst Gemüse Obst + Gemüse ,5 422 Fisch Österr. Lebensmittelbericht 2003, Österr. Ernährungsbericht 2003, W. Pekny - Greenpeace 2006

12 Zusammengefasst  weniger Fleisch, Wurst  mehr biologische Lebensmittel  Saisonales aus der Region  Verpackungsabfall und Einkaufsfahren reduzieren  Produkte aus Fairem Handel  vielfältig und neugierig essen  weniger wegwerfen (rd. 13%)  Küchenausstattung etc. Nachhaltige Ernährung, Ernährungsökologie, ökologischer Fußabdruck

13 Aus 40 Jahren lernen... Ernährungswissen steigt das schlechte Gewissen auch gesundheitliche Probleme bleiben bzw. steigen nicht noch eine “Sünde”!

14 Rahmenbedingungen schaffen Gemeinschaftsverpflegung Bio in der Großküche Das gute Schulbuffet Lebensmittelbeschaffung in Gemeinden Lebensmittelverarbeiter/Handwerk Kochen in der Schule ….

15 Danke für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Fußabdruck und Ernährungs- empfehlungen Rosemarie Zehetgruber ww.gutessen.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen