Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung Juli 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung Juli 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und."—  Präsentation transkript:

1 CZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung Juli 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung Juli 2003 IMMEDIATE

2 CZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Tradition: u seit Studien 11 Studien u Herausgeber: seit 2001 „ LAE - Leseranalyse Entscheidungsträger e.V. “ seit 2001 „ LAE - Leseranalyse Entscheidungsträger e.V. “ „ Er versteht sich als Forum für die kontinuierliche methodische Weiterentwicklung von Erhebungen in diesem sehr anspruchsvollen und spezifischen Zielgruppensegment - bei dieser LAE wurden die Daten erstmalig via C.A.P.I. erhoben. “ Quelle: Vorwort LAE 2003

3 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Steckbrief FOCUS FOCUS MONEY DER SPIEGEL STERN VDI NACHRICHTEN WELT AM SONNTAG WIRTSCHAFTSWOCHE DIE ZEIT FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND HANDELSBLATT FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG FRANKFURTER RUNDSCHAU SÜDDEUTSCHE ZEITUNG DIE WELT LAE - Leseranalyse Entscheidungsträger e. V. BRAND EINS CREDITREFORM DMEURO FINANZEN DER HANDEL HANDWERK MAGAZIN IMPULSE JUNGE KARRIERE MANAGER MAGAZIN MARKT UND MITTELSTAND PRO FIRMA CAPITAL GELDIDEE BÖRSE ONLINE EURO AM SONNTAG Herausgeber: Titel:

4 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Steckbrief LAE 2001: Ausgeschiedene Titel BIZZ RHEINISCHER MERKUR DIE TELEBÖRSE DIE WOCHE LAE 2003: Neuaufnahmen BRAND EINS JUNGE KARRIERE PRO FIRMA

5 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Steckbrief Methodische Technischer Ausschuß LAE 2003 Gesamtverantwortung: (Vertreter der OMG/GWA und der Verlage) Institute:BIK, Hamburg GfK, Nürnberg Media Markt Analysen, Frankfurt a. M. NFO Infratest, München Stichprobe/Koordination und Berichterstattung:Czaia Marktforschung, TECUM, Bremen Auswertung:IMMEDIATE Software, Bremen 

6 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Grundgesamtheit: Definition mit Betrieben ab 6 Beschäftigte (ausgeschlossen: Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Fischzucht) Selbständige Potential: Personen Quoten:Wirtschaftszweig/Branchen nach Betriebsgrößenklassen und Nielsengebieten Wirtschaftsunterabteilungen Gemeindegrößenklassen (pol.) nach Nielsengebieten Bundesländer Geschlecht 

7 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Grundgesamtheit: Definition Potential: Personen "Klassische" Freie Berufe Rechts-, Steuer-, Unternehmensberatung, Markt-, Meinungsforschung Architektur- und Ingenieurbüros Werbung Sonstige Dienstleistungen Gesundheits-, Veterinär- und Sozialwesen Kultur, Sport und Unterhaltung Quoten:Wirtschaftszweig/Branchen nach Nielsengebieten Gemeindegrößenklassen (pol.) nach Nielsengebieten Bundesländer Geschlecht  Freie Berufe

8 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Grundgesamtheit: Definition Angestellte Angestellte mit umfassenden Führungsaufgaben und Entscheidungsbefugnissen Geschäftsführer/Vorstandsmitglieder Direktoren/Amtsleiter/Betriebs-/Werks-/Filialleiter Abteilungsleiter/Prokurist/Handlungsbevollmächtigter Angestellte mit selbständiger Leistung in verantwortlicher Tätigkeit oder mit begrenzter Verantwortung für andere (Referent/Projekt-/Sachgebietsleiter etc.) Persönliches Monatsnettoeinkommen € 2.750,- und mehr (Alte Bundesländer) € 2.250,- und mehr (Neue Bundesländer)

9 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Grundgesamtheit: Definition Potential: Personen (Fortsetzung) Angestellte Quoten:Wirtschaftszweig/Branchen nach Betriebsgrößenklassen und Nielsengebieten Wirtschaftsabteilungen Gemeindegrößenklassen (pol.) nach Nielsengebieten Bundesländer Position im Unternehmen Geschlecht Einkommen 

10 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Grundgesamtheit: Definition Beamte Potential: Personen Quoten:Besoldungsgruppen (A14, C1 / A15, R1, C2 / A16, R2, C3 / B2, B1 / B4, B3, R4, R3, C4 / B11 - B5, R10 - R5) Gemeindegrößenklassen (pol.) nach Nielsengebieten Bundesländer Geschlecht Ab Besoldungsgruppe A14 

11 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Veränderungen seit 2001 Basis LAE 2001 (Mikrozensus 2000) / Basis LAE 2003 (Mikrozensus 2001) in Tausend LAE 2003IndexLAE 2001  abs.  Gesamt Selbständige Freie Berufe Leitende Angestellte Beamte mit umfassenden Führungsaufgaben/ Entscheidungsbefugnissen mit selbständiger Leistung in verantwortlicher Tätigkeit

12 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Erläuterungen â MZ ,458 Mio. 1,458 Mio. davon nach Verrechnung mit entsprechenden Anteilswerten aus ,177 Mio. LAE Grundgesamtheit Leitende Angestellte â MZ 2000 Angestellte gesamt (Nettoeinkommen wie LAE) 1,301 Mio. 1,301 Mio.davon 1,050 Mio. LAE Grundgesamtheit

13 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Thesen P Statistischer Fehler P Stichprobenanlage P Fragebogenänderungen P Änderungen des Antwortverhaltens, z.B. „ Keine Angabe “ für Frage nach Beschäftigtenzahl „ Keine Angabe “ für Frage nach Beschäftigtenzahl Arbeitsstätte von (2000) auf (2001) Arbeitsstätte von (2000) auf (2001) u Plausibilität: Realeinkommen gesunken ? u Mikrozensus Stichprobenerhebung

14 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Die Veränderungen in der Struktur der Grundgesamtheit auf Basis der neuesten amtlichen Daten und Änderungen in den Definitionen (€) lassen einen direkten Vergleich zwischen den Vorgängerstudien und der LAE 2003 nicht zu. Hinweis

15 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Erhebungsprogramm u Aktualisierung der Titelpalette u Anpassung an neue technische Entwicklungen

16 CZAIA MARKTFORSCHUNG Methode IMMEDIATE LAE 2003

17 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Feldarbeit Wechsel von persönlich-mündlichen mit gedruckten Fragebogen zu persönlich-mündlichen Interviews mit Laptop Wechsel von F2F/PP zu F2F/C.A.P.I.

18 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Feldarbeit u Beibehalten wurden Befragungshilfen wie Titelkarten und Listensatz, das Entscheiderschema als Selbstausfüller und Listensatz, das Entscheiderschema als Selbstausfüller u Das neue Verfahren ermöglichte Freigaben „ just in time “ und verminderte dadurch wesentlich den Time Lag zwischen und verminderte dadurch wesentlich den Time Lag zwischen Screening und Interview Screening und Interview u Durch den Einsatz der Laptops war für alle Institute eine wesentlich größere Transparenz in Bezug auf Zielgruppen- wesentlich größere Transparenz in Bezug auf Zielgruppen- Adäquanz und Erfüllung der Quoten gegeben Adäquanz und Erfüllung der Quoten gegeben u Beibehalten wurde die Trennung von Kontakt- und Hauptinterview Hauptinterview

19 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Soll-ist-Vergleich überschüssige Kontakte Kont. Interv. Kont. Interv. Kont. Interv. Kont. Interv. Kont. Interv. Kont. Interv. Institute Software Int. 3Int. 2Int. 1 Institute geprüfte Kontakte (siehe nächste Seite) (1/2) Rückmeldung: nicht erfüllte Quoten Feldarbeit

20 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Soll-ist-Vergleich/ Dubletten Soll-ist-Vergleich/ Dubletten ausgemusterte Interviews Interv. Institute Int. 3Int. 1 LAE 2003 LAE 2003 Institute abgeschlossene Interviews abgeschlossene Interviews Dubletten Rückmeldung: nicht erfüllte Quoten (Fortsetzung) (2/2) Feldarbeit

21 Schritt 1 Screening (Interviewer) Schritt 2 Elektronische Übermittlung an das Feldinstitut Schritt 3 Elektronische Übermittlung an das koordinierende Institut Schritt 4 Automatischer Abgleich mit den Quoten im koordinierenden Institut und 'just in time' Freigab zurück an das Feldinstitut Schritt 5 Elektronische Rückmeldung an den Interviewer bezüglich Freigabestatus für das Hauptinterview Schritt 6 Durchführung des Hauptinterviews (die Daten für das Hauptinterview konnten nur dann ermittelt werden, wenn das Kontakt-Interview auf dem PC freigegeben wurde, d. h. zu abgelehnten Screenings konnten keine weiteren Daten erhoben werden) Schritt 7 Elektronische Rücksendung der Daten an das Feld- und von dort an das koordinierende Institut IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Feldarbeit  

22 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 è Startseite è Hauptinterview è Start upload / Quoten è Quoten / Muster abrufbar per web / (ontime aktuell) abrufbar per web / (ontime aktuell) Beispiele Screenshots Feldarbeit

23 CZAIA MARKTFORSCHUNGIMMEDIATE

24 CZAIA MARKTFORSCHUNGIMMEDIATE

25 CZAIA MARKTFORSCHUNGIMMEDIATE

26 CZAIA MARKTFORSCHUNGIMMEDIATE

27 CZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Kontaktinterviews: ab 5. Oktober 2002 Hauptstufe: bis 7. April 2002 Eingesetzte Interviewer: Anzahl der Gemeinden: Fallzahl:     Feldarbeit

28 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Feldarbeit Die interaktive Quoten-Steuerung führt zu institutsspezifischen Abweichungen von der Sollstruktur insgesamt, so daß die Ergebnisniveaus zwischen den Instituten nicht vergleichbar sind.

29 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Berichterstattung Berichtsband CD-ROM Mediaplanungs-Programme offline/online (www)    

30 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Berichterstattung Inhalt

31 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Für Mitglieder ab Uhr für die „Öffentlichkeit“ ab Uhr (Codewort und Internetadresse beim Referenten resp. per Telefon ) Codewort Datenfreigabe resp. Zugang zur Zählmaschine IMMEDIATE Software GmbH

32 CZAIA MARKTFORSCHUNG Ergebnisse IMMEDIATE LAE 2003

33 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Einschätzung der wirtschaftlichen Lage SchlechterGleichbleibendBesser

34 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Feldarbeit Winter 2002/2003 Aufschwung ? Die Chancen für eine leichte Konjunkturbelebung in Deutschland steigen nach Einschätzung des ifo Instituts. «Es könnte der Beginn einer Wende sein», kommentierte ifo-Chefvolkswirt Gernot Nerb den zweiten Anstieg des Geschäftsklima-Indexes in Folge. Eine Erholung sei quer durch alle Branchen erkennbar. Allerdings müsse man noch abwarten, ob der Stimmungsaufschwung im Juli weiter gehe. Das ifo Institut spricht traditionell erst beim dritten Anstieg in Folge von einer Trendwende. Der ifo-Geschäftsklimaindex für Westdeutschland stieg von 87,6 auf 88,8 Punkte, teilte das ifo Institut mit. Damit fiel der Zuwachs etwas stärker aus, als von vielen Experten erwartet. Die Unternehmen beurteilten im Juni sowohl ihre aktuelle Situation als auch die Erwartungen für die kommenden Monate besser. Der Geschäftslage-Index legte in Westdeutschland von 78,3 auf 79,4 Punkte zu. Der Erwartungs-Index stieg von 97,2 auf 98,6 Punkte. Konjunktur ifo: Chancen für Konjunkturwende steigen Quelle: NDR Online

35 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Demographie LAE 2001 LAE 2003 Angaben in % Geschlecht Weiblich Alter Jahre Jahre Jahre 60 Jahre und älter Männlich bis 29 Jahre

36 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Demographie LAE 2001 LAE 2003 Angaben in % Schulbildung Volks-, Hauptschule Weiterführende Schule ohne Abitur Abitur, Hochschulreife Studium

37 CZAIA MARKTFORSCHUNG Medien IMMEDIATE LAE 2003

38 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Nutzungshäufigkeit Internet Angaben in % Nutzer gesamt Mehrmals täglich Täglich Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche Mehrmals pro Monat Einmal pro Monat Seltener Nie /so gut wie nie/ habe keinen Internet-Zugang (Ohne das Senden/Empfangen von s)

39 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Online-Dienstleistung wird genutzt Angaben in % Online-Banking für die Firma Privates Homebanking, Online-Banking Online-Broking, d.h. An- und Verkauf von Wertpapieren im Internet Bestellung von Computer-Hardware oder -Software Einkauf von Büchern Buchung von Reisen, Flügen, Hotels Kauf von Eintrittskarten für Veranstaltungen, wie Theater, Konzerte usw. Einkauf von (Musik-)CDs, Videos Kauf von Daten/Informationen (Datenbankrecherche) LAE

40 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Online-Medienangebote Angaben in % handwerk-magazin.de impulse.de jungekarriere.com manager-magazin.de marktundmittelstand.de profirma.de spiegel.de stern.de sueddeutsche.de vdi-nachrichten.com welt.de/weltamsonntag.de wiwo.de zeit.de börse-online.de brandeins.net capital.de creditreform.de derhandel.de dm-euro.com faz.net finanzen.net/euroamsonntag.de focus.de focus-money.de fr-aktuell.de ftd.de geldidee.de handelsblatt.com (mindestens einmal wöchentlich genutzt)

41 CZAIA MARKTFORSCHUNG Reichweiten IMMEDIATE LAE 2003

42 IMMEDIATECZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Reichweiten Börse online Focus Focus Money Der Spiegel Stern Wirtschaftswoche Euro am Sonntag VDI Nachrichten Welt am Sonntag Die Zeit Financial Times Deutschl. Handelsblatt Frankfurter Allgem. Ztg. Frankfurter Rundschau Süddeutsche Zeitung Die Welt Brand Eins Creditreform DMEuro Finanzen Der Handel Handwerk Magazin Impulse Junge Karriere Manager Magazin Markt und Mittelstand Pro Firma Capital Geldidee TSD (Leser pro Ausgabe) TSD 3,5 30,9 2,8 28,7 24,6 8,5 2,5 6,2 10,1 7,3 4,1 10,6 11,1 2,8 10,3 7,4 % 0,8 4,8 6,0 5,6 5,0 8,3 5,1 2,1 10,4 4,5 0,7 12,2 2,3 %

43 CZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung Juli 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung Juli 2003 IMMEDIATE Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "CZAIA MARKTFORSCHUNG LAE 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung Juli 2003 Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen