Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Esther Schmidtke1 Pflegewissenschaft und Pflegeforschung II Modulaufgabe Präsentation: Pflegetheorie von D.Orem.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Esther Schmidtke1 Pflegewissenschaft und Pflegeforschung II Modulaufgabe Präsentation: Pflegetheorie von D.Orem."—  Präsentation transkript:

1 Esther Schmidtke1 Pflegewissenschaft und Pflegeforschung II Modulaufgabe Präsentation: Pflegetheorie von D.Orem

2 Esther Schmidtke2 Gliederung 1. Persönliche Daten 2. Theorie 2.1 Entwicklung 2.2 Was besagt die Theorie? 2.3 Theorie mit Teilkonzepten 2.4 Begriffe 2.5 Theoretische Aussage 3.Bedeutung (Praxis, Ausbildung, Forschung, Deutschland) 4. Kritik (allgem. und persönlich) 5. Quellenangabe

3 Esther Schmidtke3 1. Persönliche Daten von D. Orem Name: Dorothea Elisabeth Orem geb.: in Baltimore, USA gest.: in Savannah, USA Vater: Bauarbeiter, Angler Mutter: Hausfrau, lass gern Verw.: 1 ältere Schwester

4 Esther Schmidtke4 Beruflicher Werdegang von D.Orem 1934, Washington, Pflegediplom 1939, Washington, B.S. in Krankenpflege 1945, Washington, M.S. in Kpfl. von UNI Detroit, Direktorin der Krankenpflege Indiana- State, Division of Hospital and Institutional Services , Washington, Lehrplanberaterin Tätigkeit im Gesundheitsministerium 1959, Washington, Assistenz- Professorin 1970, Chevy Chase, eigene Beratungsfirma 1976, Georgetown UNI, Ehrendoktor 1980, Auszeichnung für Krankenpflegetheorie

5 Esther Schmidtke5 2.1 Entwicklung der Selbstpflegedefizit- Theorie 1.Phase: Reflexion des Pflegerischen Handlungsfeld 2.Phase: Formulierung des Gegenstandes der Pflege 3.Phase: Verbreitung der Theorie 4.Phase: Weiterentwicklung der Gesamtkonzeption

6 Esther Schmidtke6 2.2 Was besagt die Theorie? Orem entwickelte die Selbsthilfedefizit-Theorie (allgemeine Theorie, Theorie mit großer Reichweite) besteht aus drei verwandten Theorien 1.Theorie der Selbstpflege ( beschreibt und erklärt Selbstpflege) 2.Theorie des Selbsthilfedefizit (erklärt, warum man Menschen durch Pflege helfen kann) 3.Theorie der Pflegesysteme (erklärt Beziehungen, die da sein müssen, damit Pflege stattfindet)

7 Esther Schmidtke7 2.3 Theorien mit Teilkonzepten 1.Theorie der Selbstpflege: Selbstpflege Selbstpflegekompetenz Selbstpflegeerfordernisse Grundlegendebedingungsfaktoren

8 Esther Schmidtke8 Theorien mit Teilkonzepten 2. Theorie des Selbstpflegedefizits: Selbstpflegedefizit Situativer Selbstpflegebedarf

9 Esther Schmidtke9 Theorien mit Teilkonzepten 3. Theorie der Pflegesysteme Pflegekompetenz Pflegesysteme Professionell-technische Vefahren Interaktion Pflegesituationen

10 Esther Schmidtke10 Strukturkonzepte 1.Dauerhafte Selbstpflegeerfordernisse z.B. Aufrechterhaltung ausreichender Zufuhr von Sauerstoff, Nahrung, Flüssigkeit oder Gleichgewichtserhaltung 2.Situationsspezifische Selbstpflegeerfordernisse z.B. medizinische, therapeutische oder rehabilitative Maßnahmen durchführen

11 Esther Schmidtke Begriffe Selbsthilfe: Ausführung von Handlung, um das eigene Leben zu gestalten, damit Wohlbefinden gewährleistet ist Selbsthilfeerfordernisse: sind Ziele, die durch Selbstpflege- Handlung erreicht werden sollen (z.B. allgemeine S.: Luft, Nahrung, usw., Entwicklungsselbsthilfeerfordernisse oder Selbsthilfe- erfordernisse aufgrund Gesundheitsabweichungen) Selbstpflegetätigkeit: komplexe Fähigkeiten, die zur Selbstpflege aktiviert werden können

12 Esther Schmidtke12 Begriffe Selbstpflegedefizit: Selbstpflege reicht nicht aus, um der bekannten Selbstpflegetätigkeit zu entsprechen Pflegetätigkeit: Komplexe Handlungsfähigkeit, die von Pflegefachkräften aktiviert werden Pflegesysteme: eine fortgesetzte Reihe von Handlungen, die verschied. Hilfsmöglichkeiten verbindet bzw. Produkt aller Pflege- handlung, steht mit allen Teilkonzepten in Verbindung

13 Esther Schmidtke Theoretische Aussagen Das Modell zeigt, dass das Pflegefach- personal ein Ersatz leisten kann für die Selbstpflege oder die Defizite der Abhängigenhilfe, wenn die Selbstfähigkeit des Individiuums geringer ist als die therapeutische Selbstpflegeforderung.

14 Esther Schmidtke14 3. Bedeutung der Theorie für die Pflege 3.1 Anwendung in der Praxis - Ambulanzbereich des KH in Baltimore (Herzklinken, Diabetikerklinik - Pflegeheime, Rehabilisation v. ältern M. - stationäre Einrichtungen im Bereich u.a. Onkologie, Pädiatrie, Transplantation, Alkoholikerbetreuung, Depression

15 Esther Schmidtke Anwendung in der Ausbildung Grundlage für den Lehrplan der Pflegeausbildung in Amerika Grundlagen für Patientenunterricht Grundlagen im Studium an Universitäten Universität of Missouri bietet nationale und internationale Konferenzen u. Seminare

16 Esther Schmidtke Anwendung in der Forschung bietet Grundlagen für viel Studien (national und internationaler Ebene) Kearney / Fleischer entwickelten als 1. Instrumente der Messung der Selbstpflegekompetenz (ESCA) weitere Messinstrument wurde entwickelt (ASA-Skala, Likert-Skalenfragebogen) Krieterienmaßstäbe für die Pflege wurden entwickelt von (Horn/ Swain) IOS (Inten. Orem Nurse Serv.)

17 Esther Schmidtke Anwendung in Deutschland erst mitte der 90er Jahre deutsche Übersetzung 1995 Strunk/ Osterbrink, Schmerzpatienten 1997Roth-Langhorst, Altenpflege 2002 Ricka,Dialysepatienten 2003 Panfil, Ulcus cruris venosus 2001 Netzwerk durch Universität Ulm in D Europäisches Interesse nimmt zu!

18 Esther Schmidtke18 4. Kritik 4.1 Allgemeine Kritik Entwickelte und verwendete Begriffe von Orem und deren abstrakte Erscheinungsform werden kritisiert ( Verwissenschaftlichung einer Disziplin mit Ausdifferenzierung d. Fachsprache verbunden) Unübersichtlichkeit und die große Fülle (Vielseitigkeit möglich)

19 Esther Schmidtke Persönliche Kritik sehr komplex und mit vielen Untergruppen/ Subformen dauerte es lang, um den Überblick zu bekommen Verschied. Begriffe für eine Aussage Trotzdem interessant!

20 Esther Schmidtke20 5.Quellenangabe Brandenburger/Dorschner Hrsg. (Gerd Bekel) 2008, Pflegewissenschaft 1, 2.überarbeit. Auflage, Bern, Verlag Huber Cavanagh,1995, Pflege nach Orem Freiburg, Lambertus Verlag Jacqueline Fawatt, Pflegemodelle im Überblick, Verlag Hans Huber Ann Marriner-Tomey, Pflegetheoretikerinnen und ihre Werke, Basel, Verlag Reom,


Herunterladen ppt "Esther Schmidtke1 Pflegewissenschaft und Pflegeforschung II Modulaufgabe Präsentation: Pflegetheorie von D.Orem."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen