Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schwer mobil Eckpunkte zum Programm Sven Konnertz, Beate Lehmann 3. Mai 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schwer mobil Eckpunkte zum Programm Sven Konnertz, Beate Lehmann 3. Mai 2012."—  Präsentation transkript:

1 schwer mobil Eckpunkte zum Programm Sven Konnertz, Beate Lehmann 3. Mai 2012

2 2 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Grundlagen schwer mobil -27 Koordinierungsstellen schwer mobil -Projektstart Projektphase bis Ende Projektträger -Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW -BKK Landesverband NORDWEST -METRO GROUP - etwa 55 Vereinsgruppen/Jahr -Gütesiegel „Sport Pro Gesundheit“ keine Pflicht -Ernährungsberatung ist zur Lotsenfunktion geändert

3 3 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Koordinierungsstellen schwer mobil „alt“ „neu“ Mettmann Ennepe- Ruhr-Kreis MH BOT

4 4 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Aufgaben der Koordinierungsstellen Der Koordinator / die Koordinatorin berät und unterstützt Vereine ihrer Stadt/Kommune bei der Umsetzung des Angebotes. - Unterstützung der Vereine bei der Umsetzung ihres schwer mobil-Angebotes - Übernahme einer Lotsen- bzw. Zuweiserfunktion in Bezug auf „Ernährungsberatung“ zu qualifizierten Partnern - Unterstützung bei der Herstellung von Kontakten zu Ernährungsberater/innen, Psychologen/Psychologinnen und Kinderärzten/Kinderärztinnen - Unterstützung durch Öffentlichkeitsarbeit (Flyer mit allen schwer mobil- Angeboten, Hinweise und Gespräche auf politischer Ebene z. B. Gesundheitskonferenz, Gesundheitsamt, Stammtisch der Kinderärzte etc.) - Unterstützung bei aktuellen Problemen, z. B. bei zu geringem Anmeldestand - Beteiligung an der Evaluation und regelmäßigen Datenerhebung -Gewinnung von neuen schwer mobil-Gruppen oder Neu-Motivierung von ehemaligen schwer mobil-Vereinen sowie Weiterführung bestehender schwer mobil-Gruppen -Vermittlung in Qualifizierungsangebote - Teilnahme an den Treffen der Koordinierungsstellen schwer mobil - Dokumentation der Tätigkeit auf kommunaler Ebene (regelmäßig)

5 5 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Folder Koordinierungsstellen Das rot markierte Feld evtl. entsprechend um kooperierende Ernährungsfach- kraft erweitern.

6 6 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Problemstellungen bei der Umsetzung des schwer mobil Angebots -Geringe Anmeldezahlen -Eltern erreichen Eltern sind wichtige Ansprechpartner -Fehlende Bezuschussung der Krankenkassen Bezuschussung durch Krankenkassen bringt in der Regel mehr Interessenten, da die Kursgebühren gering sind -Vereine erreichen unverbindlicher Informationsabend scheint sinnvoll Großvereine (Mehrspartenvereine) ansprechen -Kooperationen mit Schulen, Gesundheitszentren, Ärzten

7 7 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Angebotsformen neu ab Mai 2012 schwer mobil als Präventionsangebot (Kurs) schwer mobil als Dauerangebot GfK schwer mobil als Präventionsangebot (Kurs) GfK schwer mobil als Dauerangebot Inklusiv schwer mobil als Dauerangebot Gütesiegel „Sport Pro Gesundheit“ keine Pflicht

8 8 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Qualifikation Übungsleitung Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter von schwer mobil Gruppen durchlaufen folgende Ausbildungen, um dieser Zielgruppe gerecht zu werden: -Übungsleiter-C-Lizenz (120 LE) -Ausbildung Gesundheitstraining für Kinder (90 LE) (inkl. Basismodul Bewegungserziehung) -Fortbildung/Beratung schwer mobil (8-15 LE) -Qualifizierte Bewegungsfachkräfte (Sportwissenschaftler, Motopäden, SportlehrerInnen mit Quali „Sportförderunterricht“ usw.) können sich durch einen Anerkennungs-Check die Ausbildung GfK anerkennen lassen.

9 9 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Ziele und Inhalte der ÜL- B Ausbildung Profil: Gesundheitstraining für Kinder Bildungs- und Gesundheitsverständnis Bewegungserziehung versus Psychomotorik, eine Haltung Individuelle Ressourcen erkennen und stärken Salutogenese und Selbstkonzept Umgang mit verhaltens- und bewegungsauffälligen Kindern Differenzierte Bewegungspraxis planen und umsetzen und reflektieren Motorische Qualitäten verbessern, Wahrnehmung fördern Soziale Prozesse beeinflussen Emotionale Entwicklung fördern Spielen und Lernen Sicherheit und Aufsichtspflicht Stärkung der Lobby für Kinder Gesundheitsfördernde Programme im Sport Gütesiegel Gesundheit des DOSB Netzwerke und Kooperationen

10 10 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Ausbildungen (Auszüge) GfK-Ausbildungenschwer mobil Prävention Gesundheitstraining für Kinder Grefrath - Turnhalle Burgweg Prävention Gesundheitstraining für Kinder Dortmund, Bildungsstätte Froschloch Prävention: Gesundheitstraining für Kinder Mönchenglad bach, Halle Gerkerath ÜL-B Aufbaumodul Gesundheitstraining für Kinder Lengerich, TH Hohne schwer mobil - Bewegung, Spiel und Sport für übergewichtige Kinder Bonn, TH Ippendorf

11 11 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Qualitätssiegel Sport Pro Gesundheit -Sollte von allen Vereinen erlangt werden -Konzept für den Kurs erstellen -Kursrahmen: -Qualifizierte Übungsleitung (GfK und schwer mobil) -Kurskonzept einreichen -8 – 12 Übungseinheiten -45 – 90 Minuten Dauer -Gezieltes Einbeziehen der Eltern -Der Antrag auf das Siegel wird im Bereich Gesundheit des LSB (Bettina Fackert) eingereicht Nur wenn das Qualitätssiegel verliehen wird, gibt es die Möglichkeit, dass Krankenkassen bis zu 80 % der Kursgebühren bezuschussen

12 12 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Aktuelles und Aktionen Spiel- und Sportfeste: 2012 in Mönchengladbach und Gelsenkirchen Sportpaten: Andreas Tölzer trainiert mit schwer mobil Kindern

13 13 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Internet -www.schwermobil.dewww.schwermobil.de -BKK-Landesverband NORDWEST: -http://www.bkk-webtv.de/player.php?vid=58http://www.bkk-webtv.de/player.php?vid=58 -Geo-Portal: -Möglichkeit, eigene Sportangebote einzustellen

14 14 | schwer mobil, 3. Mai 2012 Ansprechpartner Für inhaltliche Fragen: Sven Konnertz dienstags, mittwochs und freitags, jeweils von 8.30 – Uhr Beate Lehmann Für Materialanfragen und ähnliches: Heike Potschka montags bis freitags von 7.00 – Uhr


Herunterladen ppt "Schwer mobil Eckpunkte zum Programm Sven Konnertz, Beate Lehmann 3. Mai 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen