Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Christentum: Macht und Ideologie Kreuzzüge - Lehenwesen (Expansivraum) - indiv. Bereicherung, - Kampf um Vorherrschaft Papst weltl.Herrscher Kreuzzüge.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Christentum: Macht und Ideologie Kreuzzüge - Lehenwesen (Expansivraum) - indiv. Bereicherung, - Kampf um Vorherrschaft Papst weltl.Herrscher Kreuzzüge."—  Präsentation transkript:

1 Christentum: Macht und Ideologie Kreuzzüge - Lehenwesen (Expansivraum) - indiv. Bereicherung, - Kampf um Vorherrschaft Papst weltl.Herrscher Kreuzzüge Grab Christi befreien (Religion) Imperialismus Kolonien, Merkantilismus... Imperialismus Mission, Zivilisation bringen (Nächstenliebe / Religion) seit ca.1970 Kontrolle Erdöl, Israel, Kalter Krieg seit ca Demokratie, Menschenrechte, Krieg gegen Terror (Menschenwürde / Religion?)

2 Islam: Macht und Ideologie Ausbreitung des Islams Tradit. Beute machen, Macht Ausbreitung des Islams Macht Allahs zeigen (traditionell, religiös) Imperialismus Teilnahme an westl. Wohlstand / Zivilisation Imperialismus Gerechtigkeit, Freiheit (v.a. westl. Ideale) seit ca Widerstand gegen westliches Diktat Kampf gegen Israel Macht (Mittel: Erdöl, Guerillataktik: Terror) seit ca Verteidigung der islamischen Werte / Verteidigung von Muslimen (konserv. Religion, tradit. Widerstandsrecht

3 Geschichte von Palästina 1250 v.ChrIsraeliten erobern Kanaan (Zeitalter Moses) 965 –928König Salomon (Sulayman), Bau des Tempels in Jerusalem. 928Teilung in Israel und Judäa. 721Assyrer erobern das Königreich Israel. 586Judäa durch Babylonier unter Nebukadnezar erobert, Deportation der Bevökerung und Zerstörung des Tempels. 63 v.Chr.Palästina wird Teil des Römischen Reiches 70 n.Chr.Zerstörung des zweiten Tempels durch Kaiser Titus Bar Kokhba-Revolte. Vertreibung der Juden aus Jerusalem (Diaspora) Palästina unter byzantinischer Herrschaft Palästina unter islamischer Herrschaft Zionistenkongress in Basel: “Heimkehr” nach Jerusalem 1948Gründung des Staates Israel

4 UNO Teilungs plan 1948 Israelische Karte 2005

5 Kriege mit Arabern seit 1980 ◊Erster Golfkrieg: 1980 bis 1988 Krieg zwischen Iran und Irak USA: unterstützt Saddam ◊Zweiter Golfkrieg : 1990/91 Krieg zwischen Irak und einer grossen US- geführten Militärkoalition u.a. mit arabischen Staaten zur Befreiung Kuweits. Erfolg. Aber: Die Koalitionäre verhindern Eroberung Iraks. ◊Afghanistan Krieg, ?, von NATO geführt, Antwort auf , Angegebener Zweck: USA will Osama Bin Laden holen. ◊Irakkrieg, ? Krieg zwischen Irak und einer US-geführten Militärkoalition (v.a. GB) (erlogener) Zweck: Massenvernichtungswaffen Saddams vernichten UNO und NATO lehnen den Krieg ab. ◊Libanonkrieg: Israel versucht erfolglos die Hizbollah zu zerschlagen. USA unterstützt Israel technologisch und moralisch ◊Erster Golfkrieg: 1980 bis 1988 Krieg zwischen Iran und Irak USA: unterstützt Saddam ◊Zweiter Golfkrieg : 1990/91 Krieg zwischen Irak und einer grossen US- geführten Militärkoalition u.a. mit arabischen Staaten zur Befreiung Kuweits. Erfolg. Aber: Die Koalitionäre verhindern Eroberung Iraks. ◊Afghanistan Krieg, ?, von NATO geführt, Antwort auf , Angegebener Zweck: USA will Osama Bin Laden holen. ◊Irakkrieg, ? Krieg zwischen Irak und einer US-geführten Militärkoalition (v.a. GB) (erlogener) Zweck: Massenvernichtungswaffen Saddams vernichten UNO und NATO lehnen den Krieg ab. ◊Libanonkrieg: Israel versucht erfolglos die Hizbollah zu zerschlagen. USA unterstützt Israel technologisch und moralisch


Herunterladen ppt "Christentum: Macht und Ideologie Kreuzzüge - Lehenwesen (Expansivraum) - indiv. Bereicherung, - Kampf um Vorherrschaft Papst weltl.Herrscher Kreuzzüge."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen