Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Foto: Witters Sport-Presse-Foto. Weil… … Olympia die Begeisterung für den Sport in der Stadt steigert – ganz Hamburg wird zum Sportplatz! … Hamburgs Sport-Infrastruktur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Foto: Witters Sport-Presse-Foto. Weil… … Olympia die Begeisterung für den Sport in der Stadt steigert – ganz Hamburg wird zum Sportplatz! … Hamburgs Sport-Infrastruktur."—  Präsentation transkript:

1 Foto: Witters Sport-Presse-Foto

2 Weil… … Olympia die Begeisterung für den Sport in der Stadt steigert – ganz Hamburg wird zum Sportplatz! … Hamburgs Sport-Infrastruktur gestärkt wird: neue Sportstätten, modernisierte Sportstätten … Olympia die Sinne in Wirtschaft und Politik für die gesellschaftliche Bedeutung des Sports stärkt … Hamburgs Bürgerinnen und Bürger die Spiele als große Gemeinschaft erleben! … Olympia in Hamburg die Olympischen und Paralympischen Spiele vereint denkt … Hamburg mit Olympia nachhaltige Ideen und Wachstum zum Wohle der Bewohner verwirklicht! … Olympia eine großartige und einmalige Möglichkeit zur Weiterentwicklung unserer Metropole bietet! … Hamburgs Stadtraum durch innovative Ideen veränderten Lebensanforderungen angepasst wird! … die Olympischen Spiele endlich einmal in der schönste Stadt der Welt stattfinden sollten Feuer und Flamme für Olympia in Hamburg

3 Weil… … Hamburgs Vision von Olympia den olympischen Geist neu belebt! … Hamburg die Olympische Idee und die Menschen in den Mittelpunkt rückt! … Hamburg in seinem Konzept Olympia mitten in der Stadt und am Wasser feiert! … Hamburg Beispiel ist für Toleranz und Offenheit gegenüber Menschen aus aller Welt! … Hamburg wird vom Tor zur Welt zum Tor für die Welt!

4 Olympische Emotionen Foto: Witters Sport-Presse-Foto

5 Olympia in Zahlen (London 2012) 26 Sportarten mit 39 Disziplinen mehr als Athletinnen und Athleten über 200 Nationen fast Offizielle mehr als Medienvertreter Menschen operativ beteiligt Volunteers (bei fast Bewerbungen) mehr als 8 Mio verkaufte Tickets bis zu Besucher im Olympiapark mehr als 3 Mrd. TV-Zuschauer aus aller Welt Stunden TV- Berichterstattung

6 Olympische und Paralympische Spiele in Hamburg Bild: gmp-Architekten von Gerkan, Marg und Partner sowie Gärtner + Christ

7 Olympische und Paralympische Spiele für Hamburg Olympische Werte leben Gemeinsames Sporterlebnis Dauerhafte Barrierefreiheit & Inklusion Hamburgs Bevölkerung ist aktiv dabei Nachhaltige Sportentwicklung Ausbau/Modernisierung von Sportstätten und -angeboten Nutzung bestehender Sportanlagen Förderung des Breitensports Stadtentwicklung Nachnutzung des neuen Stadtteils Kleiner Grasbrook Internationale Bekanntheit Ausbau ÖPNV Finanziell vertretbar Keine Neuverschuldung Investitionen in Sport- Infrastruktur von ca. 2 Mrd. Euro Begeisterte und beteiligte Bürger/innen Breitensportangebote ⇒ Allympics Kulturangebote steigern Beteiligung und Transparenz

8 (Fast) Alle Sportstätten im 10 Kilometer Radius Sportstättenkonzept

9 Vor den Spielen Nach den Spielen Hamburg nach Olympischen und Paralympische Spielen

10 ●Erfolgreiche, kleine kompakte Spiele haben das Bild von Hamburg in der Welt geprägt ●Modernisierte Sportstätten für alle Hamburger/Innen – neben Wettkampfstätten auch zahlreiche Trainingsstätten ●Der Kleine Grasbrook als neuer, belebter Stadtteil und Scharnier zum Süden Hamburgs ●Olympiagelände wird zum Naherholungsgebiet und Anziehungspunkt für Menschen aus Hamburg und der ganzen Welt – Vorbild Olympiapark in München ●3.000 neue Wohnungen, davon rund geförderte soziale Wohnungen ●Versiegelte Industrieflächen auf dem Kleinen Grasbrook werden aufgebrochen ●Weitere Modernisierung der öffentlichen Verkehrsmittel, Hamburg wird (nahezu) barrierefrei ●Weg frei für die Fahrradstadt Hamburg ●Die Spiele werden CO2-neutral ●Die Bekanntheit der Stadt Hamburg wächst international noch weiter ●Attraktivität der Stadt für dringend benötigte Fachkräfte erhöht sich weiter Hamburg nach den Spielen – Ein Ausblick

11 ●IOC zeigt seinen Reformwillen mit der Agenda 2020 → Ziel: Transparenz - Alle Verträge werden veröffentlicht → Demokratische Einbindung der Bevölkerung von DOSB und der Stadt festgeschrieben ●Kein Gigantismus, keine Neuverschuldung ●Klare Kostenstrukturen und (Finanzierungs-)Beteiligung aller Stakeholder z.B. ○Unterscheidung in Organisationskosten für die Spiele und infrastrukturelle Kosten ○Finanzielle Unterstützung vom IOC (bisher 1,5 Mrd. Euro) ○Der Bund finanziert mit ●Umweltqualität steigt → Spiele beschleunigen Ausbau und Umstellung auf erneuerbare Energie weiter ●Bau- und Lärmbelästigung gering -> Kleiner Grasbrook ist keine Wohngegend ●Umfassendes Sicherheitskonzept garantiert Bewegungsfreiheit für Bürger, Athleten und Besucher ●Olympische Spiele in Hamburg Hinterlassen ein positives olympisches Erbe Spiele in Hamburg als Muster der olympischen Zukunft

12


Herunterladen ppt "Foto: Witters Sport-Presse-Foto. Weil… … Olympia die Begeisterung für den Sport in der Stadt steigert – ganz Hamburg wird zum Sportplatz! … Hamburgs Sport-Infrastruktur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen