Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Medienentwicklungsplanung. Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat 13 2 Inhaltsverzeichnis 1. Notwendigkeit der Medienentwicklungsplanung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Medienentwicklungsplanung. Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat 13 2 Inhaltsverzeichnis 1. Notwendigkeit der Medienentwicklungsplanung."—  Präsentation transkript:

1 Medienentwicklungsplanung

2 Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat 13 2 Inhaltsverzeichnis 1. Notwendigkeit der Medienentwicklungsplanung 2. Ablauf der Medienentwicklungsplanung 2.1 Vorstellung der Phasen 2.2 Ergebnisse der Medienentwicklungsplanung in den Antragsunterlagen 3. Unterstützungsangebot zur Medienentwicklungsplanung 3.1 prinzipielles Anliegen des Angebotes 3.2 exemplarischer Umgang mit dem Unterstützungsangebot

3 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Notwendigkeit der Medienentwicklungs- planung nPISA 2006: Deutschland belegt den letzten Platz bei der regelmäßigen (mind. einmal pro Woche) Computernutzung im Unterricht nMedieneinsatz und –erziehung sollen in allen Schularten und Fächer zur Normalität werden àgezielte Qualifikation der Lehrer àAufspüren von Problemen in der bisherigen Organisation, die den Medieneinsatz im Schulalltag erschweren àErmittlung der pädagogisch notwendigen Hard- und Software unter Beachtung der Lehrplananforderungen und der Fördermöglichkeiten nSicherstellung der mittelfristigen Finanzierungsplanung des Schulträgers Die Erstellung eines Medienentwicklungsplans obliegt jeder Schule und ist außerdem eine Zuwendungsvoraussetzung für MEDIOS II.

4 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Ablauf der Medienentwicklungsplanung

5 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Vorstellung der Phasen nPhase 1: Teambildung und Bestandsaufnahme Erfassung der aktuellen Situation und der Reserven bzgl. Medieneinsatz und Medienerziehung nPhase 2: Konzeption Ableitung von medienpädagogischen, organisatorischen und technischen Konzepten, um Medieneinsatz und Medienerziehung zu befördern nPhase 3: Umsetzung Realisierung der geplanten Maßnahmen und Evaluation

6 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat 13 6 Phase 1:Teambildung und Bestands- aufnahme

7 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat 13 7 (1.1) Bildung des MEP-Teams nAufgabe: Leitung und Gestaltung des Prozesses der Medienentwicklungsplanung nMitglieder: -Schulleiter (Verantwortung) -PITKo (Unterstützung) -Schulträger (haushalterische Aspekte) -technische Berater - … Hinweis:Die geklammerte Nummerierung kennzeichnet die entsprechende Etappe der Medienentwicklungsplanung im Unterschied zur Gliederung dieser Präsentation.

8 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat 13 8 (1.3) Lehrerbefragung nErfassung der individuellen Kompetenzen und des Fortbildungsbedarfs beim Umgang mit elektronischen Medien und Medientechnik  Persönliche Checkliste Persönliche Checkliste nAustausch über bereits praktizierten Medieneinsatz und Medienerziehung  gegenseitige Anregung zu eigenen medienpäd. Aktivitäten  fachspezifischen Fortbildungsbedarf ermitteln  Lehrplansynopse zur Medienerziehung an Mittelschulen Lehrplansynopse zur Medienerziehung an Mittelschulen  Aufdecken von technischen und organisatorischen Reserven  Ermittlung des Technikbedarfs  Formular zur fachspezifischen Bestandsaufnahme Formular zur fachspezifischen Bestandsaufnahme

9 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat 13 9 (1.4) Schülerbefragung nEinschätzung der Nutzbarkeit der Medienumgebungen im Fachunterricht àAufdecken von technischen und organisatorischen Reserven àErmittlung des Technikbedarfs nHäufigkeit des Medieneinsatzes im Fachunterricht nErfassung von Hinweisen und Wünschen zum Medieneinsatz nFragestellungen sind dem Entwicklungsstand der Schüler anzupassen nempfohlen: Befragung der Klassensprecher

10 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (1.5) Elternbefragung nErfassung des Beratungsbedarfs der Eltern zu medienerzieherischen Aspekten -Jugendmedienschutzes bei der Internet- und Handynutzung -Einfluss der Medien auf Lernverhalten und Wertevorstellungen der Kinder und Jugendlichen -Medien- und Urheberrecht nempfohlen: Befragung der Elternsprecher

11 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Phase 2: Konzeption

12 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (2.1) Medienpädagogisches Konzept Planung von: nFortbildungen zu Basiskompetenzen beim Umgang mit elektronischen Medien und Medientechnik nfachspezifischen Informationsveranstaltungen zum Mehrwert des Einsatzes elektronischer Medien im Unterricht nFortbildungen zu Medieneinsatz und Medienerziehung im Unterricht nProjekten mit den Schwerpunkten Medieneinsatz oder Medienerziehung nmedienpädagogischen Beratungsangeboten für Eltern àFormular zum medienpädagogischen KonzeptFormular zum medienpädagogischen Konzept

13 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (2.2) Organisatorisches Konzept nSchärfung der Aufgabenbereiche des PITKo nErstellung bzw. Überarbeitung der Benutzerordnung der schulischen IT nAbleitung von Maßnahmen, die den reibungsfreien Einsatz der Technik ermöglichen nTransparente Erfassung der fachlichen Zuständigkeiten

14 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (2.3) Technisches Konzept nAuflistung der mittelfristig anzuschaffenden bzw. zu ersetzenden Hard- und Software nBeachtung der Lehrplanvorgaben nEinrichtung des MeSax-Schulservers "MeSax" ist die internetbasierte Lösung zur Recherche, Bestellung sowie Distribution (Online-Übertragung und klassischer Verleih) von Unterrichtsmedien für sächsische Schule (www.mesax.de)www.mesax.de

15 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (2.4) Finanzierungsplan nenge Zusammenarbeit mit dem Schulträger nBeachtung der Fördermöglichkeiten gemäß MEDIOS II nAnpassung der Konzeption an die finanziellen Rahmenbedingungen neventuell stufenweise Umsetzung / Verteilung auf mehrere Förderanträge

16 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (2.5)Vorstellung / Verabschiedung der Konzepte nBeschluss durch Schulträger und Schulkonferenz Summe der Konzepte = Medienentwicklungsplan

17 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Phase 3: Umsetzung

18 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (3.2) Antragstellung zu MEDIOS II nAntragsformular zu MEDIOS II nAnlage 1 „Ausgaben- und Finanzierungsplan“ nAnlage 2 „Projektbeschreibung“ -Darstellung der aktuellen Situation -Darstellung des neuen Systems (mit pädagogischer Begründung) -Konzeption für zweckentsprechende Weiterverwendung (bei Nutzungsdauer unter 5 Jahren) nAnlage 3 „Medienentwicklungsplan“ -Schwerpunkte des Medienentwicklungsplans werden online (http://www.sn.schule.de/~medios/mep/) erfasst, ausgedruckt und beigefügthttp://www.sn.schule.de/~medios/mep/ -Zusendung des Passworts nach Eingabe des Dienststellenschlüssels an Schul- -Adresse

19 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Ergebnisse der Medienentwicklungs- planung in den Antragsunterlagen Medienentwicklungsplan: Medienpädagogisches Konzept Organisatorisches Konzept Technisches Konzept Finanzierungsplan Anlage 1 „Ausgaben- und Finanzierungsplan“ Anlage 2 „Projekt- beschreibung“ Anlage 3 „Medien- entwicklungsplan“

20 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Anlage 1 „Ausgaben- und Finanzierungsplan“ à Formular zur Anlage 1Formular zur Anlage 1

21 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Anlage 2 „Projektbeschreibung“ nDarstellung der aktuellen Situation bzgl. Medieneinsatz, organisatorischen Aspekten und ergriffenen Schutzmaßnahmen àAufzeigen von Verbesserungspotenzialen nDarstellung des neuen Systems mit pädagogischer Begründung -Erforderliche Technikneuanschaffungen zur Erfüllung der Lehrplanvorgaben bezüglich Medieneinsatz und Medienerziehung plausibel machen -Maßnahmen benennen, die Akzeptanz, Nutzerfreundlichkeit und zweckentsprechenden Einsatz der Technik sicherstellen -Integration von MeSax beschreiben nEventuell Konzeption für zweckentsprechende Weiterverwendung àFormular zur Anlage 2Formular zur Anlage 2

22 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Anlage 3 „Medienentwicklungsplan“ nOnline-Erfassung der Schwerpunkte der Konzepte nVorrangige Erfassung von Zahlenmaterial: -Anzahl der angestrebten Fortbildungen zu Medieneinsatz und Medienerziehung -Benutzerordnung der schulischen IT-Infrastruktur wird erstellt und die Einhaltung ist sichergestellt: (Ja/Nein) -MeSax-Installation ist geplant für das Jahr:  Vereinfachung des Antragsverfahrens der Schule  Beschleunigung des Votenverfahrens der SBA Ausführliche (teils mit personenbezogenen Daten behaftete) Planungsunterlagen verbleiben in Schule (werden für externe Evaluation bereitgehalten!)  Abfragen zur Anlage 3 / Muster einer Anlage 3 Abfragen zur Anlage 3Muster einer Anlage 3

23 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (3.3) Umsetzung nRealisierung aller geplanten Maßnahmen: -Durchführung der Fortbildungen, Projekten und Beratungsveranstaltungen für die Eltern -Durchsetzung der Benutzerordnungen der schulischen IT -Ausschreibung, Installation und Inbetriebnahme der Hard- und Software

24 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat (3.4) Evaluation nIntern: -Maßnahmen verwirklicht? -Ziele erreicht? nExtern: -Schulreferent der SBA prüft die Umsetzung der Konzepte an Hand einer ChecklisteCheckliste nFortschreibung der Medienentwicklungsplans -neue Runde der Medienentwicklungsplanung etwa alle 2 Jahre -Formulierung neuer Ziele in Folge aktueller Entwicklungen -Anpassung der Planungsunterlagen

25 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Unterstützungsangebot zur Medien- entwicklungsplanung

26 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat prinzipielles Anliegen des Angebotes nsoll Prozess der Medienentwicklungsplanung unterstützen nbenennt die anstehenden Aufgaben nbefördert die Erledigung der Aufgaben durch: -anpassbare Planungshilfen -Erläuterungen -Tipps -Verweise auf Ansprechpartner -Angabe von Links zu weiterführenden Informationen im Internet nstellt die für den Förderantrag nötigen Formulare und Anlagen bereit nist als Angebot zu verstehen nkann flexibel auf die konkrete schulische Situation angepasst werden

27 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Exemplarischer Umgang mit dem Unterstützungsangebot nBeispiel: 1)Lehrerbefragung

28 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Erläuterung zum Ziel dieser Etappe

29 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Gestaltbares Word-Formular

30 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Links zu weiteren Quellen

31 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Tipps zum Ausfüllen der Formulare

32 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat nBeispiel: 2)Einfluss der Ergebnisse der Lehrerbefragung auf das medienpädagogische Konzept

33 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Hinweis zur Einbettung der geplanten SCHILF und gewünschten regionalen Fortbildungen in das Fortbildungskonzept der Schule

34 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Verweis auf die Ergebnisse der Auswertung der persönlichen Checklisten, die hier einfließen

35 Medienentwicklungsplanung Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat Danke für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg bei der Durchführung und Umsetzung der Medienentwicklungsplanung an Ihrer Schule. Peter Ehrlich Sächsisches Bildungsinstitut Dresdner Straße 78 c Radebeul Telefon: (03 51) ; Telefax: (03 51)


Herunterladen ppt "Medienentwicklungsplanung. Sächsisches Bildungsinstitut Peter Ehrlich, Referat 13 2 Inhaltsverzeichnis 1. Notwendigkeit der Medienentwicklungsplanung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen