Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Steuer- und sv-rechtliche Fragen Erwachsenenbildung Dr. Stefan Steiger März 2005.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Steuer- und sv-rechtliche Fragen Erwachsenenbildung Dr. Stefan Steiger März 2005."—  Präsentation transkript:

1 Steuer- und sv-rechtliche Fragen Erwachsenenbildung Dr. Stefan Steiger März 2005

2 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 2/11 Inhaltsübersicht Einleitung Steuerrechtliche Einstufung Sozialversicherungsrechtliche Einstufung Mehrfachversicherung

3 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 3/11 Erwachsenenbildung - Steuerrecht Unselbständige Tätigkeit (echter Dienstnehmer) Lohnsteuer Jahresveranlagung (L1) Selbständige Tätigkeit (freier Dienstnehmer oder Werkvertragsnehmer) Einkommensteuer Einkommensteuererklärung (E1)

4 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 4/11 Erwachsenenbildung - Steuerrecht Steuererklärung: L1 = Lohnsteuerpflichtige Einkünfte und Einkünfte als Vortragender <= € 730,-- (jährlich) E1 = Lohnsteuerpflichtige Einkünfte und Einkünfte als Vortragender > € 730,-- (jährlich) Jedenfalls E1, wenn vom FA aufgefordert!

5 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 5/11 Erwachsenenbildung - Steuerrecht Einnahmen: Zuflussprinzip Keine Berücksichtigung von pauschalen Aufwandsentschädigungen der SV Fahrtkosten

6 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 6/11 Erwachsenenbildung - Steuerrecht Ausgaben: Büromaterial Telefonkosten (Festnetz oder Mobiltelefon) Geringwertige Wirtschaftsgüter (Gegenstände, deren Wert € 400,-- nicht übersteigt) Subhonorare Kilometergelder (€ 0,356 pro Kilometer) Diäten (€ 2,20 pro Stunde, mindestens jedoch vier Stunden in Summe und 25 Kilometer pro Richtung) Anlagegüter als AfA, wie z.B. Computer, über mehrere Jahre Fachliteratur Ausbildungs- und Fortbildungskosten Computersoftware

7 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 7/11 Erwachsenenbildung - Sozialversicherungsrecht Erwachsenenbildung (nebenberuflich) Einstufung als freier Dienstnehmer Pauschale Aufwandsentschädigung € 537,78 monatlich nur nebenberuflich Halbjahresbetrachtung Gilt nur für Erwachsenenbildung

8 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 8/11 Erwachsenenbildung - Sozialversicherungsrecht Erwachsenenbildung (hauptberuflich) GSVG-Beiträge für Gewerbetreibende oder Selbständige (24,1%) BSVG-Beiträge für Land- und Forstwirte (23,9%)

9 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 9/11 Erwachsenenbildung - Sozialversicherungsrecht Echter Dienstnehmer und Erwachsenenbilder (nebenberuflich) Wenn unter Pauschalgrenze (€ 537,78 monatlich) → keine Auswirkungen im ASVG Wenn über Pauschalgrenze und unter GF-Grenze (mehr als € 537,78 aber maximal € 861,24 monatlich) → SV-Beiträge von GKK Wenn über Pauschalgrenze und über GF-Grenze (über € 861,24 monatlich) → SV-Beiträge von Erwachsenenbildungseinrichtung Rückerstattung!!

10 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 10/11 Erwachsenenbildung - Sozialversicherungsrecht Beamter und Erwachsenenbildner (nebenberuflich) Wenn unter Pauschalgrenze (€ 537,78 monatlich) → keine Auswirkungen im ASVG Wenn über Pauschalgrenze aber unter GF-Grenze (mehr als € 537,78 aber maximal € 861,24 monatlich) → Keine Beiträge! Wenn über Pauschalgrenze und GF-Grenze (über € 861,24 monatlich) → SV-Beiträge von Erwachsenenbildung Rückerstattung!!

11 Erwachsenenbildung - März Dr. Stefan Steiger - 11/11 Erwachsenenbildung - Sozialversicherungsrecht Sonstiges: Verrechnung über Gesellschaft (GmbH, OEG, KEG) → keine pauschale Aufwandsentschädigung Vortragstätigkeit hängt mit Hauptberuf zusammen → GSVG oder BSVG → keine pauschale Aufwandsentschädigung


Herunterladen ppt "Steuer- und sv-rechtliche Fragen Erwachsenenbildung Dr. Stefan Steiger März 2005."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen