Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Europäische Wirtschaftsführerschein Das internationale Zertifikat für Wirtschaftskompetenz in Europa 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Europäische Wirtschaftsführerschein Das internationale Zertifikat für Wirtschaftskompetenz in Europa 2007."—  Präsentation transkript:

1 Der Europäische Wirtschaftsführerschein Das internationale Zertifikat für Wirtschaftskompetenz in Europa 2007

2 Das internationale Zertifikat zum Nachweis betriebswirtschaftlicher Kompetenz Europäischer Wirtschaftsführerschein, EBC*L

3 Über 1500 SchülerInnen und StudentInnen haben die EBC*L Prüfung absolviert (2007) 18 Rückmeldung der SchülerInnen und StudentInnen Warum haben Sie sich entschieden, die Prüfung zu absolvieren?.....„bessere Berufschancen durch ein internationales und in der Wirtschaft anerkanntes Zertifikat“ …. „hat mir geholfen, einen Ferialjob zu bekommen“ …..„EBC*L an der eigenen Schule günstiger als später im Bildungsinstitut“ …..„gezielte Vorbereitung durch tolle Unterlagen möglich“

4 Inhalt Kernwissen der Betriebswirtschaft Themen - Unternehmensziele & Kennzahlen - Bilanzierung - Kostenrechnung - Wirtschaftsrecht Prüfungsdauer 2 Stunden Europäischer Wirtschaftsführerschein, EBC*L Das internationale Zertifikat zum Nachweis betriebswirtschaftlicher Kompetenz Stufe A

5 EBC*L LevelsEBC*L Stufen Für jeden Karriereschritt die notwendige betriebswirtschaftliche Kompetenz

6 EBC*L Länder 2003 / 2004 Deutschland Österreich SchweizUngarnPolen 2007 Mazedonien Ukraine 2005 / 2006 SlowakeiItalienRumänienBulgarienKosovo UK Slowenien KroatienSerbien

7 Struktur der EBC*L Organisation Repräsentanzen in den Ländern  Verantwortlich für Aufbau eines Netzwerks, Marketing, Lobbying und Qualitätskontrolle PZ PZ = Akkreditierte EBC*L Prüfungszentren  Ausführung von Prüfungen entsprechend den internationalen Richtlinien EBC*LInternational EBC*L International (Wien, Österreich) Kuratorium Wirtschafts- Kompetenz für Europa e.V. (Paderborn, Deutschland)  Operativer Träger  Ideeller Träger

8 EBC*L in Unternehmen Beispiele

9 Auf eine Stellenausschreibung kommen zwischen 30 und 300 Bewerbungen. ca Minuten für die Erstselektion Schlüsselqualifikationen müssen bereits in der Bewerbungsmappe nachgewiesen werden International anerkannte Zertifikate können den entscheidenden Unterschied ausmachen. Job?  Sekunden-Entscheidung

10 EBC*L in der Erwachsenenbildung Fast alle renommierten Bildungsinstitute bieten Vorbereitungskurse für die Prüfung zum Europäischen Wirtschaftsführerschein an. 16 Die Kurse (inkl. Prüfung) kosten zwischen 400 und Euro

11 EBC*L an Schulen und Hochschulen 130 Schulen sämtlicher Schultypen: AHS, HAK, HUM, HTL, HASCH, Fachschulen und Berufsschulen Fachhochschulen sowie das Career Center der TU Wien und UNIPORT – das Karriereservice der Universität Wien Der EBC*L ist mit 2-3 ECTS-Punkten gemäß des europäischen Bolognaprozesses bewertet.

12 Vorteile für Schulen  Zusätzliche Aufwertung des Bildungsangebots durch externe Zertifzierung  Hohe Motivation für alle Beteiligten  engagierte SchülerInnen und StudentInnen  Qualitätsnachweis gegenüber Eltern, SchülerInnen, StudentInnen, Unternehmen und Medien  Sonderkonditionen:  Für SchülerInnen: 50 %  keine Akkreditierungskosten (Vergleich Bildungsinstitute in der Erwachsenenbildung – Erstaufwendungen von ca. € 3.000,-) Vorteile

13 Tipps zur optimalen Prüfungsvorbereitung  Einsatz von spezifischen Vorbereitungsunterlagen Bücher, Skripten  easy business Arbeitsbuch: KEA Wirtschaftstraining CD-ROMs, Web based training  easy business CD-ROM und WBT Das Kuratorium und EBC*L Int. empfehlen blended learning als zeitgemäße Lernform. - Zertifiziert durch das Kuratorium für Wirtschaftskompetenz - Ausgezeichnet mit dem Comenius-Siegel in Gold

14 Unterricht/ Seminar Prüfungsvorbereitung mit blended learning e-learning (Selbststudium) Individuelles Lernen Soziales Lernen Bester Lernerfolg in kürzest möglicher Zeit mit der höchsten Zufriedenheit der TeilnehmerInnen. 19

15 Train the Trainer - Seminar Gelegenheit das in der beruflichen Bildung bewährte „Blended Learning-Konzept“ (= Kombination aus e-learning und Präsenzphasen) kennen zu lernen. „Mit blended learning zum EBC*L“

16 Umsetzung in den einzelnen Schultypen I SchultypIm Unterricht abgedeckt Zusätzliches Angebot (begleitend zum Unterricht) Prüfung AHSteilweiseunverbindliche Übung / Wahlpflichtfach / Freifach à 2 WStd. 7. / 8. Klasse FS / BSteilweiseWahlpflichtfach / Freifach à 2 WStd. 2. / 3. Klasse HASCH großteilsFreigegenstand à 2 WStd.3. Klasse HTLgroßteilsFreigegenstand à 1 WStd.4. / 5. Klasse HLW zur GänzeBlockveranstaltung (zB 3 Projekttage/Nachmittage) 3. / 4. / 5. Klasse HAK zur GänzeBlockveranstaltung (zB 2 Projekttage) 3. /4. / 5. Klasse Erfahrungswerte:

17 Train the Trainer - Seminar Best practice Beispiel I – HAK Krems  Pilotschule: 1. HAK Österreichs, die den EBC*L in ihr Zusatzangebot aufgenommen hat  seit 2005 mehr als 120 EBC*L Prüfungen  Vorbereitung:  Prüfungsinhalt durch Lehrplan mit Ende der 3. Klasse abgedeckt  zusätzlich 2 Projekttage (= Crashkurs zu 10 Stunden)  Rückmeldungen:  SchülerInnen: sehr positiv im Bewerbungsprozess; EBC*L als Motivator und Herausforderung  LehrerInnen: gezielte Vorbereitung notwendig; Unter- nehmen kennen den EBC*L  direkter Vorteil für die Schüler

18  Pilotschule der ersten Stunde  seit 2006 mehr als 200 EBC*L Prüfungen  EBC*L als Basis für den Ausbildungsschwerpunkt „Entrepreneurship“  Vorbereitung:  begleitend zum Unterricht (2 Wochenstunden) mit easy business Arbeitsbüchern  Rückmeldungen:  SchülerInnen: Nachweis von Wirtschaftskompetenz, anerkanntes Zertifikat, Vorteil bei Stellenbewerbung, in der Schule kostengünstig  LehrerInnen: einheitliche Basis, besseres Verständnis, wichtiges Zusatzangebot Best practice Beispiel II – HTL Klagenfurt

19 Wirtschaftskapitän Durch die raue See der Wirtschaft steuern. Einer guten Zukunft entgegen steuern. Das Steuer fest in der Hand haben. Das Steuerrad als Symbol 23

20 EBC*L Repräsentanz Österreich MMag. Victor Mihalic Mag. (FH) Elisabeth Punzhuber Mag. Barbara Müllauer A-1120 Wien, Aichholzgasse 6/ Kontakt 24


Herunterladen ppt "Der Europäische Wirtschaftsführerschein Das internationale Zertifikat für Wirtschaftskompetenz in Europa 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen