Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Teil 2: Legierungsbildung. Definition einer Phase.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Teil 2: Legierungsbildung. Definition einer Phase."—  Präsentation transkript:

1 Teil 2: Legierungsbildung

2 Definition einer Phase

3 Phasenumwandlung

4

5 Misch-Kristalle (MK) Kristallsorten Komponenten sind auch in festem Zustand ineinander löslich Komponenten sind in festem Zustand unlöslich. Sie bilden separate Körner.

6 Legierungen

7 Phasendiagramm

8 Zweistoff-Phasendiagramm Abszisse: prozentualen Massegehalte der Legierungspartner. Genz rechts liegen 0% bzw. 100% der Komponente A bzw.B vor. Beispiel-Punkt auf der Abszisse: 80% der Komponente A und (folglich) 20% der Komponente B.

9 Phasenumwandlung

10 Phasendiagramm Komponenten sind völlig löslich Beide Komponenten der Legierung sind hier im festen als auch im flüssigen Zustand voll löslich. Die reinen Metalle A bzw. B erstarren jeweils in einem Haltepunkt, also bei ihrer Schmelztemperatur. Die Legierungen der beiden Komponenten erstarren bei einer tieferen Temperatur: Es ergibt sich aber ein Temperaturbereich, in dem sowohl Kristalle als auch Schmelze vorliegen.

11 Phasenumwandlung Hebelprinzip. Der Drehpunkt ist der Schnittpunkt zwischen der Temperaturlinie und der Konzentrationslinie. Die Hebel sind die Stecken vom Drehpunkt bis zur Solidus- bzw. Liquidus-Linie. Liquidus-Linie Solidus-Linie

12 Phasenumwandlung

13 Phasendiagramm Komponenten sind nicht löslich Bei Komponenten, die im festen Zustand nicht löslich sind, hat das Phasendiagramm eine waagerechte Solidus-Linie. Hier erstarren die beiden Komponenten nur im sog. Eutektikum E zu einem feinkristallinen Kristallgemisch. Bei anderen Mischungsverhältnissen kristallisiert zunächst die überwiegende Komponente (A bzw. B). Die andere bleibt flüssig / in der Schmelze. Wenn die Schmelze erstarrt ist, liegen ausschließlich reine A- und reine B- Kristalle vor, also keine Mischkristalle, sondern ein Kristallgemisch aus A- und B-Kristallen.

14 Phasenumwandlung Hebelprinzip. Der Drehpunkt ist der Schnittpunkt zwischen der Temperaturlinie und der Konzentrationslinie. Die Hebel sind die Stecken vom Drehpunkt bis zur Solidus- bzw. Liquidus-Linie.

15 Fragen Was bedeuten Haltepunkte in Abkühlkurven? Die Temperatur der abkühlenden Legierung bleibt bis zur vollständigen Phasenänderung konstant. Haltepunkte entstehen durch die bei der Erstarrung freiwerdende Kristallisationswärme. Was bedeuten Knickpunkte in Abkühlkurven? Knickpunkte sind typisch und ausgeprägt für Zustandsänderungen im Bereich Schmelze – feste Bestandteile von Legierungen. Aus wie vielen Komponenten besteht eine Legierung mindestens? Legierungen bestehen aus mindestens 2 Komponenten. Nennen sie Beispiele für feste Lösungen. Feste Lösungen sind Mischkristalle wie z.B. Ferrit, Austenit, d- Ferrit. Was stimmt? Bei Substitutionsmischkristallen sind die Fremdatome auf Zwischengitterplätzen im Kristall verteilt. Bei Einlagerungsmischkristallen hängt die Löslichkeit stark vom Gittertyp, der Atomgröße, dem Metallcharakter der Temperatur ab.

16 Eisen-Kohlenstoff-Diagramm

17 Allotropie des Eisens max. C-Gehalt 0,1 % 2 % 0,1 % Ferrit Austenit

18 Eisen-Kohlenstoff-Diagramm α-Eisen kann wegen seines krz-Gitters nur wenig C lösen, denn es gibt im krz-Gitter weniger Zwischengitterplätze als im kfz-Gitter.

19 Eisen-Kohlenstoff-Diagramm Bei höheren C-Anteilen bilden sich daher zusätzliche Kristallgemische. Zunächst entsteht „Perlit“, wo der C-Anteil 0,8% beträgt. Perlit zeigt sich im Gefüge als Zebrastreifen-Muster aus Ferrit (hell) und Zementit Fe 3 C (dunkel). Bei mehr als 0,8% C in der Schmelze erhöht sich die Ansammlung von Zementit. Es bildet nun eigene Körner.

20

21 Eisen-Kohlenstoff-Diagramm Kohlenstoff bildet mit Eisen die chemische Verbindung Fe3C, das Eisenkarbid, genannt Zementit. Diese Verbindung enthält 6,67% C und ist sehr hart. Aufgabe Prüfen Sie, wie viel Gewichtsprozent der Kohlenstoff im Zementit ausmacht. App: Merck PSE

22 Phasenumwandlung

23

24 Fragen 1)Was ist der Unterschied zwischen Perlit und Perlit ? Perlit ist ein Kristallgemisch aus Ferrit (Fe) und Zementit (Fe 3 C) 1)Was ist Ferrit ? Ferrit ist Eisen (ferrum) mit Spuren von C-Atomen. 1)Welches Gitter nimmt bis zu 2% C-Atome auf? Das kfz-Gitter des Eisens. 1)Was ist der Unterschied zwischen Gamma-Eisen und Austenit? Keiner. Beides bezeichnet den im kfz-Gitter vorliegenden Stahl.

25 Gefüge-Einstellung

26 Erstarrung von Legierungen

27

28

29

30 Quiz


Herunterladen ppt "Teil 2: Legierungsbildung. Definition einer Phase."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen