Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

In der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 wird genau definiert, welche Bedingungen gelten müssen, damit ein Mensch international als „Flüchtling“ anerkannt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "In der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 wird genau definiert, welche Bedingungen gelten müssen, damit ein Mensch international als „Flüchtling“ anerkannt."—  Präsentation transkript:

1

2 In der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 wird genau definiert, welche Bedingungen gelten müssen, damit ein Mensch international als „Flüchtling“ anerkannt wird. Dazu gehören auch die Gründe, warum man ein Land verlassen muss. Wir haben hier einige davon aufgeführt, wobei zwei nicht gelten, um als Flüchtling anerkannt zu werden. Welche? Verfolgung aufgrund der eigenen Rasse Politische Bedrohung aufgrund der eigenen politischen Meinung Wunsch, in einem anderen Land besser verdienen zu können Verfolgung aufgrund der eigenen Religion Zwang aufgrund einer Naturkatastrophe

3 Schätze, wieviele Menschen weltweit auf der Flucht sind: Rund Menschen Rund 1,2 Millionen Menschen Rund 51,2 Millionen Menschen

4 Besonders dramatisch ist der Umstand, dass ein großer Teil der Flüchtlinge weltweit Kinder sind, die oft bereits während der Flucht von ihren Eltern getrennt wurden oder diese sogar für immer verloren haben. Von allen Menschen auf der Flucht sind: 10 % Kinder ein Drittel Kinder die Hälfte Kinder

5 Auf der Flucht zu sein, bedeutet nicht immer, die Grenzen eines Landes zu überschreiten. Viele Menschen sind innerhalb ihres eigenen Heimatlandes auf der Flucht. Man nennt sie „Binnenflüchtlinge“. Schätze, in welchem Verhältnis Flüchtlinge und Binnenflüchtlinge stehen: Flüchtlinge 16,7 Millionen – Binnenflüchtlinge 33,3 Millionen Flüchtlinge 34,8 Millionen – Binnenflüchtlinge 15,2 Millionen Flüchtlinge 47,3 Millionen – Binnenflüchtlinge 2,7 Millionen

6 Vielleicht ist Dir bei der letzten Frage aufgefallen, dass auf die Gesamtzahl der Flüchtlinge weltweit 1,2 Millionen fehlen, wenn man dort Flüchtlinge und Binnenflüchtlinge zusammenzählt. Diese 1,2 Millionen sind die Zahl der „Asylwerber“ (in der Schweiz: Asylsuchende; in Deutschland: Asylbewerber) weltweit. Kurz gesagt, bedeutet das Wort „Asyl“: Berechtigung zum Grenzübertritt Schutz vor Verfolgung Ansuchen um finanzielle Hilfe

7 In der öffentlichen Diskussion werden die Begriffe „Flüchtlinge“ und „Migranten“ oft gleichbedeutend verwendet. Das ist nicht korrekt. Welche von den folgenden Aussagen treffen für die Bezeichnung „Migranten“ zu? Migranten werden im Unterschied zu Flüchtlingen nicht verfolgt. Migranten können wie Flüchtlinge nicht in ihr Heimatland zurückkehren. Migranten verlassen ihre Heimat freiwillig, um ihre persönlichen Lebensbedingungen zu verbessern.

8 Über die Hälfte aller Flüchtlinge weltweit kommt aus diesen drei Ländern: Demokratische Republik Kongo, Sudan, Kolumbien Afghanistan, Syrien, Somalia Myanmar, Südsudan, Zentralafrika

9 „Alle Flüchtlinge kommen nach Europa!“ Das ist ein Klischee, das man oft hört. Es entsteht durch Fernsehbilder wie solche, die überladene Schiffe zeigen, auf denen verzweifelte Menschen über das Mittelmeer nach Italien zu gelangen versuchen. Welches der folgenden fünf Länder ist Deiner Einschätzung nach jenes, das (Stand August 2014) die meisten Flüchtlinge weltweit aufnimmt? Österreich Syrien Deutschland Äthiopien Pakistan

10 Nachdem Menschen zur Flucht aus oder in ihrem Heimatland gezwungen wurden, müssen sie oft lange Zeit in Flüchtlingslagern zubringen. Danach wollen die meisten am liebsten: nach Europa in die USA nach Australien nach Hause


Herunterladen ppt "In der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 wird genau definiert, welche Bedingungen gelten müssen, damit ein Mensch international als „Flüchtling“ anerkannt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen