Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

§3 Bewegte Bezugssysteme Relativkoordinate: Relativgeschwindigkeit: §3.1 Relativbewegung E1 WS14/15.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "§3 Bewegte Bezugssysteme Relativkoordinate: Relativgeschwindigkeit: §3.1 Relativbewegung E1 WS14/15."—  Präsentation transkript:

1 §3 Bewegte Bezugssysteme Relativkoordinate: Relativgeschwindigkeit: §3.1 Relativbewegung E1 WS14/15

2 §3.2 Inertialsysteme O O‘ O‘ bewege sich mit konstanter Geschwindigkeit u bezüglich O u << c   u=const Zwischen den in den beiden Inertial- systemen O und O‘ gemessenen Grössen für die Bewegung des Massenpunktes A gelten die Galilei-Transformationen

3 Beide Beobachter kommen in Inertialsystemenzu den gleichen physikalischen Gesetzenz.B. freier Fall z‘ h x‘ A A z h x Inertialsysteme sind für die Beschreibung physikalischer Gesetze äquivalent E1 WS14/15

4  § 3.3 Beschleunigte Bezugssysteme Bsp.: Geradlinig beschleunigte Bezugssysteme Bsp.: Fahrstuhlexperimente O‘ kein Inertialsystem! Auftreten von Scheinkräften!! E1 WS14/15

5 Scheinkräfte im beschleunigten Fahrstuhl E1 WS14/15

6 Bsp.: Rotierende Bezugssysteme O=O‘ Der Beobachter im rotierenden System O‘ beschreibt A: Für den Beobachter im ruhenden System O ändern sich auch die Einheitsvektoren des Rotienrenden Systems. E1 WS14/15

7 Die Endpunkte der Einheitsvektoren im rotierenden System beschreiben Kreisbahnen: Geschwindigkeit im rotierenden System Geschwindigkeit im ruhenden System E1 WS14/15

8 Für  = const: Der Beobachter in O‘ muss zur Beschrei- bung der Bewegung von A zusätzliche Beschleunigungsterme einführen! Coriolisbeschleunigung Zentrifugalbeschleunigung E1 WS14/15

9 Aus den Beschleunigungen folgern Scheinkräfte auf die Masse m in A Scheinkräfte treten auf, wenn die Bewegung im rotieren Koordinatensystem beschrieben wird, und die Roation des Koordinaten- systems nicht berücksichtigt wird. Bei der Beschreibung in einem Inertialsystem treten diese Kräfte nicht auf! E1 WS14/15

10 Aus den Beschleunigungen folgern Scheinkräfte auf die Masse m in A Scheinkräfte treten auf, wenn die Bewegung im rotieren Koordinatensystem beschrieben wird, und die Roation des Koordinaten- systems nicht berücksichtigt wird. Bei der Beschreibung in einem Inertialsystem treten diese Kräfte nicht auf!  E1 WS14/15

11 Aus den Beschleunigungen folgern Scheinkräfte auf die Masse m in A Scheinkräfte treten auf, wenn die Bewegung im rotieren Koordinatensystem beschrieben wird, und die Roation des Koordinaten- systems nicht berücksichtigt wird. Bei der Beschreibung in einem Inertialsystem treten diese Kräfte nicht auf!  E1 WS14/15

12 Aus den Beschleunigungen folgern Scheinkräfte auf die Masse m in A Scheinkräfte treten auf, wenn die Bewegung im rotieren Koordinatensystem beschrieben wird, und die Roation des Koordinaten- systems nicht berücksichtigt wird. Bei der Beschreibung in einem Inertialsystem treten diese Kräfte nicht auf!  Zentrifugalkraft steht senkrecht auf  E1 WS14/15

13 Aus den Beschleunigungen folgern Scheinkräfte auf die Masse m in A Scheinkräfte treten auf, wenn die Bewegung im rotieren Koordinatensystem beschrieben wird, und die Roation des Koordinaten- systems nicht berücksichtigt wird. Bei der Beschreibung in einem Inertialsystem treten diese Kräfte nicht auf!  Corioliskraft steht ebenfalls senkrecht auf  tritt aber nur auf, wenn v‘ eine Komponente senkrecht zu  hat. Zentrifugalkraft steht senkrecht auf  E1 WS14/15

14

15 Exp.: Rotierender Eimer Im Gleichgewicht wirken keine tangentialen Kräfte mehr auf die Wasseroberfläche r FGFG FzFz h E1 WS14/15

16 Corioliskraft bestimmt den Drehsinn der Tiefdruckgebiete und Stürme Hurricane Floyd Typhoon Yasi


Herunterladen ppt "§3 Bewegte Bezugssysteme Relativkoordinate: Relativgeschwindigkeit: §3.1 Relativbewegung E1 WS14/15."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen