Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Führungs-Akademie des DOSB /// Willy-Brandt-Platz 2 /// 50679 Köln /// Tel 0221/221 220 13 /// Fax 0221/221 220 14 /// ///

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Führungs-Akademie des DOSB /// Willy-Brandt-Platz 2 /// 50679 Köln /// Tel 0221/221 220 13 /// Fax 0221/221 220 14 /// ///"—  Präsentation transkript:

1 Führungs-Akademie des DOSB /// Willy-Brandt-Platz 2 /// 50679 Köln /// Tel 0221/221 220 13 /// Fax 0221/221 220 14 /// info@fuehrungs-akademie.de /// www.fuehrungs-akademie.de Freiwilliges Engagement im Sport Sonderauswertung des Freiwilligensurveys Dr. Daniel Illmer (Führungs-Akademie des DOSB)

2 2 /// Das Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Bürgerschaftliches Engagement in Deutschland Mentalitäten-Wechsel - 1995 bis heute: Von der Ego- zur Bürgergesellschaft?

3 3 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Freiwilliges Engagement und Bereitschaft zum freiwilligen Engagement Bevölkerung ab 14 Jahren (Angaben in Prozent)

4 4 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Freiwilliges Engagement in 14 Bereichen Bevölkerung im Alter ab 14 Jahren (Angaben in Prozent): Mehrfachnennungen

5 5 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Engagement-Nukleus: Freiwilliges und ehrenamtliches Engagement im Sportbereich ist zu 90% vereinsgebunden Organisatorischer Kontext des freiwilligen und ehrenamtlichen Engagements im Sportbereich im Jahr 1999, 2004 und 2009. Prozentwerte (Stichprobe: Engagierte mit zeitaufwendigster Tätigkeit im Sportbereich) Quelle: Braun, Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport, 2011

6 Krisentendenzen: Vorstands- und Leitungsfunktionen werden immer seltener übernommen 6 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Engagierte mit Leitungs- und Vorstandsfunktion im Sportbereich im Jahr 1999, 2004 und 2009. Prozentwerte (Stichprobe: Engagierte mit zeitaufwendigster Tätigkeit im Sport; 1999 N= 1.378, 2004 N= 1.336, 2009 N= 1.600) Quelle: Braun, Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport, 2011

7 7 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Ehrenamtliche Positionen und deren Entwicklung Quelle: Breuer / Wicker: Sportvereine in Bayern, 2010 MittelwertGesamt Index (2007=0 ) auf der Vorstandsebene9,4850.000-11,6*** auf der Ausführungsebene11,01.000.000+8.5* männlich14,01.270.000 weiblich6,4580.000 Gesamt 20,41.850.000 Arbeitsumfang pro ehrenamtlich Engagiertem (Stunden/Monat) 20,1 37.200.00 0

8 8 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Ein Rückgang des Ehrenamts im Sport ist damit erstmalig auch empirisch erfasst. Aber: Die Krise des Ehrenamts im Sport hat nicht nur eine quantitative Dimension. Es ist auch ein Strukturproblem der Vereine und Verbände in Hinblick auf neue Formen des Ehrenamts.

9 9 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Strukturwandel des Ehrenamts Kommunale Freiwilligenagenturen Seniorenbüros Freiwilligendienste aller Generationen Bürgerarbeit Social Days Corporate Social Responsibility …

10 10 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Ehrenamtliches Engagement muss sich vermehrt in biografische Notwendigkeiten einpassen (Lernfeld, beruflicher Nutzen) => Engagement als eine Form des „Gebens UND Nehmens“ Neue Inhalte werden zunehmend nachgefragt (Umweltschutz, Ökologie) Neue Zeitformen im Engagement werden immer wichtiger (Projektbezogen, zeitlich befristet,…) => Nutzung von Gestaltungsmöglichkeiten Teilweise Verberuflichung (Mini-Jobs, Aufwandsentschädigung, etc.) Kennzeichen des Strukturwandels im Ehrenamt

11 Bereitschaftsstendenzen : Das Engagementpotential unter den nicht freiwillig Engagierten im Sportbereich steigt dynamisch an 11 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Engagementbereitschaft der Aktiven im Sportbereich im Jahr 1999, 2004 und 2009, die sich nicht freiwillig und ehrenamtlich im Sportbereich engagierten. Prozentwerte. (Stichprobe: Aktive im Sportbereich ohne freiwillig und ehrenamtlich Engagierte; N=2.594, N=2.749, N=4.152) Quelle: Braun, Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport, 2011

12 12 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Bereitschaft der freiwillig und ehrenamtlich Engagierten im Sportbereich zur Ausdehnung des Engagements im Jahr 1999, 2004 und 2009. Prozentwerte (Stichprobe: Engagierte im Sportbereich; 1999 N=1.673, 2004 N=1.658, 2009 N=2.022). Expansionstendenzen: Bereitschaft der Engagierten das Engagement auszudehnen Quelle: Braun, Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport, 2011

13 13 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Freiwilliges Engagement und Bereitschaft zum freiwilligen Engagement im Jugendalter Jugendliche im Alter von 14 bis 24 Jahren (Angaben in Prozent)

14 Motivationen : Gemeinschaftliche Zugehörigkeit und Mitgestaltung im Kleinen sind zentrale Triebfedern zum Engagement 14 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Gründe der Engagierten für das freiwillige und ehrenamtliche Engagement im Sportbereich im Jahr 2009. Prozentwerte (Stichprobe: Engagierte Personen im Sportbereich; N=2.026) Quelle: Braun, Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport, 2011

15 Bedarfe : Materielle und rechtliche Infrastruktur werden als besonders verbesserungswürdig erachtet 15 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Verbesserungsbedarfe bei Organisationen und Einrichtungen aus der Perspektive der freiwillig und ehrenamtlich Engagierten im Sportbereich im Jahr 1999, 2004 und 2009. Prozentwerte (Mehrfachnennungen; Stichprobe: Engagierte mit zeitaufwendigster Tätigkeit im Sportbereich) Quelle: Braun, Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport, 2011

16 16 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Zusammenfassung Es gibt einen sukzessiven Rückgang des Engagements im Sport Krisentendenz: Vorstands- und Leitungsfunktionen werden immer seltener übernommen Expansionstendenz: Das Engagement der bereits Aktiven dehnt sich aus Bereitschaftstendenz: Das Engagementpotenzial steigt kontinuierlich Motivationen: Zugehörigkeit und Mitgestaltung im Kleinen sind zentrale Triebfedern zum Engagement In Hinblick auf Anerkennung: Gewährung von Gestaltungsspielräumen entscheidend. Altersspezifische Anerkennung und Motivation F

17 17 /// Ehrenamt: Projektbezogen oder Lebenslang? ///21.10.2014 Die hauptsächlichen Wege, seine Zukunft zu verspielen Kopf in den Sand stecken und einfach so weitermachen wie gewohnt Das tun, was man immer schon gemacht hat, nur konsequenter Nur nachmachen, was alle anderen auch tun Sich völlig neu erfinden und sich dabei überheben Doppler, 2003 Umgang mit Zukunft

18 18 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Bedürfnisse und Wünsche der Interessierten und Engagierten Engagementform (Tätigkeit und Aufgaben) Rahmen- bedingungen in der Organisation Weitblick behalten

19 19 /// Ehrenamt im Sport ///21.10.2014 Zu guter Letzt


Herunterladen ppt "Führungs-Akademie des DOSB /// Willy-Brandt-Platz 2 /// 50679 Köln /// Tel 0221/221 220 13 /// Fax 0221/221 220 14 /// ///"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen