Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Erprobungsstufe ihr Aufbau und schulrechtliche Bedingungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Erprobungsstufe ihr Aufbau und schulrechtliche Bedingungen."—  Präsentation transkript:

1 Die Erprobungsstufe ihr Aufbau und schulrechtliche Bedingungen

2 In eigener Sache – das CJD Versmold Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e. V. Versmold CJD-Jugenddorf Wohngemeinschaft Internat CJD-Gymna- sium CJD-Haupt- schule CJD- Sek.schule Koopera tions- möglich keiten

3 Erprobungsstufe Klasse 5 und Klasse 6 2. Fremdsprache Gymnasiale Sekundarstufe I: Ende der Klasse 9 Sekundarstufe II: Gymnasiale Oberstufe mit dem Abschluss Abitur Gliederung der gymnasialen Laufbahn

4 Individuelle Unsicherheit hinsichtlich der Eignung Ihres Kindes für den Besuch des Gymnasiums? Möglichkeit der individuellen Beratung durch Herrn Schmackert Schulleiter Herrn Beine pädagogischer Leiter Herrn Hollmann Erprobungsstufenkoordinator Möglichkeit der persönlichen Beratung durch Herrn Schmackert Schulleiter Herrn Voß stellv. Schulleiter Herrn Beine pädagogischer Leiter Herrn Hollmann Erprobungsstufenkoordinator Terminabsprache unter Telefon / Bitte nehmen Sie die Beratung zusammen mit Ihrem Kind wahr und bringen Sie das Zwischenzeugnis sowie die Empfehlung der Grundschule mit.

5 Aufnahmeverfahren Aufnahme in die Klasse 5 Gy (Der Schulleiter entscheidet über die Aufnahme.) Zwischenzeugnis der Grundschule Klasse 4, 1. Halbjahr Empfehlung der Grundschule als Orientierung Elternwille

6 Übergänge in der Erprobungsstufe Erprobungsstufe Klasse 5 Erprobungsstufe Klasse 6 Problem- loser Übergang in Klasse 6 Übergang aufgrund des Elternwillens in Klasse 6 Freiwillige Wiederho- lung der Klasse 5/6.1 nach Beratung Achtung: Höchstverweildauer 3 Jahre Empfehlung eines Wechsels der Schulform zur besseren Förderung des Kindes Sekundarstufe I ab Klasse 7

7 Übergang nach der Erprobungsstufe in die Sek. I Am Ende der Erprobungsstufe nach Klasse 6 Beratung über die weitere Laufbahn und ggfs. Empfehlung an die Eltern durch die Erprobungsstufenkonferenz Entscheidung der Versetzungskonferenz über den Verbleib Normalfall: glatte Versetzung Möglichkeit: Wiederholung Klasse 6 (Verweildauer!) Schulformwechsel Ab Klasse 7 Sekundarstufe I

8 Fächer in Klasse 5 (32 Std.) / 5m (34 Std.) Religion 2 Std. Deutsch 4(+1 Std.) Erd- kunde 2 Std. Ge- schichte 2 Std. Englisch 4+1 Std. Mathe- matik 4+1 Std. Biologie 2 Std. Musik 2Std. Textil- gestal- tung 2 Sport 4 Std. (-1 Stde) Technik 2 Std. Musik 1 Std. Projekt 2 Std. allg. Förder 1 Stde

9 Fächer in Klasse 6 (32 Std.) / 6m (34 Std.) Religion 2 Std. (-1 Std.) Deutsch 4 Stde. Politik 2 Stde. (-1 Std.) Physik 2 Std. Englisch 4 Std. Franzö- sisch oder Latein 4+1 Std. Mathe- matik 4 Std. Biolo- gie 2 Std. Kunst 2 Std. Musik 2 Std. Sport 3 Std. Projekt 2 Std. Musik 1 Std. Technik 2 Std.

10 MoDiMiDoFr 1.MDeEEMu 2.MDeDe (Fö) EMu 3.SpM (Fö) TxDe 4.Sp TxBio 5.GeE (Fö) MReErd 6.EReErdSpM 7. allgemein Förder Ge Stundenplan Regelklasse 5

11 Stundenplan musische Klasse 5 Mo.Di.Mi.Do.Fr. 1.BioGeDeMM (Fö) 2EMBioMDe 3 MuMESp 4.DeEReESp 5.Pr (Tx; Mu) TxSpErdE (Fö) 6.Pr (Tx Mu) TxGeErdRe 7.TeMu 8. allgmein Förder Te

12 Pädagogische Konzepte Lernen lernen Individuelle Betreuung durch einen Beratungslehrer Patenarbeit Präventionsarbeit: - Gewaltprävention - Suchtprävention - Aids-/Schwangerschaftskonfliktberatung - Verkehrserziehung (Fahrrad;Schulweg Sicherheitstraining für junge Führerschein- besitzer) - Berufsfindung (Praktikum) – Berufs-/Studienberatung Konzept: musische Arbeit musische Klasse

13 Förderkonzepte Entlastende Förderstunden in den Kernfächern in Klasse 5 Förderstunden in Kleingruppen in den Kernfächern in Klasse 6 Übermittagsbetreuung: - Angebot eines warmen Mittagessens - Sport, Spiele

14 Was gibt es Neues für Ihre Kinder? Schaffe ich das mit dem Bus? 1. Schulweg mit dem Bus abfahren 2. Ggfs. Busfahrt gemeinsam mit einem erfahrenen Nachbarskind 3. Patenbetreuung hier in der Schule Finde ich mich in dem neuen, großen Gebäude zurecht? 1. Mehrfache Begehungen 2. Führung in den ersten Tagen durch die Fachlehrkräfte 3. Kinder ermutigen zu fragen Wie komme ich mit den vielen neuen Lehrern zurecht? 1. Individueller Gewöhnungsprozess 2. Kinder ermutigen, auch eine fremde Lehrkraft unbefangen zu fragen

15 Notwendigkeit einer neuen Zeiteinteilung wichtiger Bereich Weitgehende Leistung gemeinsam zu Hause entsprechend der persön- lichen Gesamtlage Büchertasche packen und neue Ordnungssysteme 1. Häusliche Unterstützung gewähren - fester Zeitpunkt des Taschepackens - Taschepacken in Ruhe 2. „Lernen lernen“ als Schulprojekt keine Panik bei Misserfolgen 1. Ruhe bewahren 2. Psychische Unterstützung ihres Kindes durch Ermutigung 3. Vermeidung zusätzlichen Drucks durch eigene Erwartungshaltung 4. Gespräch mit den Lehrkräften suchen Gemeinsames Ziel Eine erfolgreiche und Gelassen- und erfüllte Schulzeit in Zufriedenheit

16 Kostenhinweise Solidarbeitrag € 27, 00 p. Monat Schule € 19, 00 p. Monat (2. Kind) (für Nichtversmolder) € 10, 50 p. Monat (3. Kind) Fahrtkosten Niedersachsen € 9, 00 (nur Sek. I) ca. € 50 Sek. II andere Orte ca. € 15 (Greffen, Hörste) ca. € 55 (Halle, Harsewinkel) Mittagessen € 3,10 p. Mahlzeit

17 Musische Klasse -Kunst- : Kosten € 20, 50 p.M. Musische Klasse -Musik- : Ensembleteilnahme kostenlos (Chor; Orchester) Instrumentalunterricht € 80,00 p.M.


Herunterladen ppt "Die Erprobungsstufe ihr Aufbau und schulrechtliche Bedingungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen