Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FRANZÖSISCH, RUSSISCH oder LATEIN? 1. 2 Welche Fremdsprache soll die zweite sein?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FRANZÖSISCH, RUSSISCH oder LATEIN? 1. 2 Welche Fremdsprache soll die zweite sein?"—  Präsentation transkript:

1 FRANZÖSISCH, RUSSISCH oder LATEIN? 1

2 2 Welche Fremdsprache soll die zweite sein?

3 3 Lernziele Mehrsprachigkeit sprachliche Flexibilität effektive Kommunikation

4 4 Grundvoraussetzungen FleißAusdauerKontinuitätFaktenlernen

5 5 Stundentafel - Klasse 6 D E/ R GEOGEOGEOGEO GEGEGEGE SPSPSPSP MUMUMUMU KUKUKUKU ENENENENFRRULA MAMAMAMA BIOBIOBIOBIO PHPHPHPH T/ C

6 6 Stundentafel – Fremdsprachen Sekundarstufe I Klasse EN FS-44433

7 Stundentafel – Fremdsprachen Sekundarstufe II LK fortgeführte Fremdsprache (1.o. 2. FS) 5 Wochenstunden GK fortgeführte Fremdsprache 2 Wochenstunden (EN) GK fortgeführte Fremdsprache 3 Wochenstunden (FR, RU, LA) LK (5h)+GK (3h) oder GK (2h)+GK (3h) 7

8 8 FRANZÖSISCH  aktive, wohlklingende und lebendige Sprache  Frankreich ist unser Nachbarland und größter Wirtschaftspartner  Anwendung der Sprache  grenzübergreifende Schul-/ Studienaufenthalte (z.B. ABI/ BAC = deutsch-französisches Abitur)  Erweiterung des Arbeitsmarktes  Menschen müssen über Ländergrenzen hinweg einsatzbereit sein  Voraussetzung für viele Berufsrichtungen (z.B. Hotelwesen, Gastronomie)

9 FRANZÖSISCH Aufbau Kl. 6/ 7 Anfängerkurs Kl. 8 bis 10 Aufbaukurs Kl.11/ 12 Landeskunde + Literatur 9

10 FRANZÖSISCH Traditionen   Fahrt nach Paris in Klasse 10   seit mehreren Jahren Schüleraustausch durch das VOLTAIRE-Programm 10

11 11 RUSSISCH  aktive, lebendige, moderne Fremdsprache  gehört zu den sechs offiziellen Arbeitssprachen der UNO  gemeinsames „Haus Europa“ ist nicht nur Westeuropa  Eröffnung neuer Chancen auf dem Arbeitsmarkt  Beziehungen im Bereich Wirtschaft, Touristik, Kultur nehmen zu  Beziehungen im Bereich Wirtschaft, Touristik, Kultur nehmen zu  Erlernen der Sprache erfordert Erlernen der kyrillischen Schrift (auch das deutsche Alphabet musste man erlernen)

12 RUSSISCH Aufbau Klasse 6 bis 8 Anfängerkurs Klasse 9 bis 12 Aufbau- und Lektürekurs 12

13 RUSSISCH Traditionen Schülerreise in Klasse 10 nach Sankt Petersburg mit Besichtigung der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten 13

14 14 LATEIN   Interesse für Geschichte, Kultur und die alte Sprache   keine aktive Sprache, kaum Dialoge, sondern Erlernen von Übersetzungstechniken und Analyse von Satzkonstruktionen   Latinum als Abschluss mancher Studienrichtungen  (Lehrer für Ge, D, FS; Mu-, Ku-Wissenschaftler); bei Med.,Pharm., Bio., Jura nur Fachbegriffe gefordert   Alternative: 3 Semester Intensivkurs mit Prüfung   beim Erlernen vertieft sich Wissen über Fremd- und Fachwörter, römische und griechische Geschichte, antike Kunst und Lebensweise, mittelalterliche Literatur, deutsche Grammatik   Voraussetzung, um Latein zu erlernen: gute Leistungen in Mathematik und Deutsch

15 LATEIN Aufbau Kl. 6 bis 9 (Halbjahr) Lehrbuchphase Kl. 9 bis 12 Lektürephase 15

16 LATEIN Traditionen Fahrt in das antike Rom in Klasse 10 16

17 LRS und Fremdsprachenwahl  Legasthenie (LRS) ist eine Teilleistungsschwäche bei Menschen mit guter, eventuell sogar hoher Intelligenz, die im Widerspruch zum sonstigen Leistungsverhalten steht. 17

18 LRS und Fremdsprachenwahl Französisch  empfohlen für Legastheniker, die kommunikationsfreudig sind und relativ schnell im Unterrichtsgespräch reagieren können  solides Grammatikwissen muss vorhanden sein, da grammatische Zusammenhänge vielfach die Rechtschreibung beeinflussen 18

19 LRS und Fremdsprachenwahl Russisch  relativ unproblematisch für Legastheniker, wenn am Anfang die neuen Buchstaben gut gelernt werden  einfach zu erlernen, da fast lautgetreue Schreibung erfolgt 19

20 LRS und Fremdsprachenwahl Latein  geeignet für bedächtig und langsam arbeitende Schüler, die nicht besonders kommunikations - freudig sind  vorausgesetzt werden sorgfältiges Lesen und gutes Gedächtnis für minimale sprachliche Unterschiede sowie gutes Verständnis für grammatische Zusammenhänge, die beim Übersetzen gebraucht werden  ungeeignet für unkonzentriert arbeitende oder hastig und flüchtig lesende Schüler 20

21 21 Entscheidungshilfen Fachlehrer für Englisch,Deutsch und selbstverständlich der Klassenleiter

22 Die Entscheidung sollte für Ihr Kind und mit Ihrem Kind getroffen werden. 22

23 Rückmeldung Sprachenwunsch Kreuzen Sie unbedingt eine Sprache an, die überhaupt nicht als zweite Fremdsprache in Frage kommt. Ein Nichtankreuzen garantiert nicht die Erfüllung des Erstwunsches. 23

24 Schulordnung Gymnasien § 11  (3)... Ein Rechtsanspruch auf Erteilung einer bestimmten Fremdsprache besteht nicht. 24


Herunterladen ppt "FRANZÖSISCH, RUSSISCH oder LATEIN? 1. 2 Welche Fremdsprache soll die zweite sein?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen