Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 1 Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens mit FSV-FIBU an Nordrhein-Westfälischen Hochschulen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 1 Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens mit FSV-FIBU an Nordrhein-Westfälischen Hochschulen."—  Präsentation transkript:

1 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 1 Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens mit FSV-FIBU an Nordrhein-Westfälischen Hochschulen Friedrich Oppelt HIS GmbH Hannover Oktober 2007 Von der Kameralistik zum Kaufmännischen Rechnungswesen

2 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 2 Einführungsprojekt Aufgaben von HIS Software Gliederung

3 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 3 Nordrhein-Westfalen Gemeinsames Projekt von 8 Hochschulen Start: Oktober 2006 Eröffnungsbilanz 2008 bzw RWTH Aachen U Bonn U Dortmund FH Dortmund U Duisburg/Essen U Köln FH Niederrhein U Siegen Einführungsprojekt

4 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 4 Projektclearing Abstimmung des Projektkonzepts Aufbau der Projektorganisation Informations- veranstaltungen in den beteiligten Abteilungen Festlegung des Sachkonten- rahmens Spezifizierung des Sachkontenplanes Verknüpfungen mit dem Kostenartenpl. Einrichtung der Jahresberichte Erarbeitung einer Inventurrichtlinie Abnahmepläne des Test- und Produktionsbetriebs Allgemeines Orga- nisationskonzept Einrichtung der Sachkonten Konfiguration von Systemschaltern Berichte erstellen Key User schulen Import von Personalzahlungen, Anfangsbeständen und AfA Paralleles Buchen im Testsystem Abnahme des Tests Bewertung von Anlagen, Vorräten, unfertigen Leistungen und Rückstellungen Übernahme des Testsystems in die Produktions- umgebung Abnahme des Produktionsbe- triebs Informations- und Startphase Konzeptions- phase Einrichtung und Durch- führung des Testbetriebs Bewertung von Anfangsbest. für Bilanz Aufnahme des Produktions- betriebs13 Einführung von FSV FIBU

5 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 5 I. Phase I. Informations- und Startphase Arbeitsschritt 1: Vorbereitung des Projektstarts Projektkoordinator und hochschulinternes Projektteam Ansprechpartner. Arbeits- und Zeitplanung Arbeitsschritt 2: Informationsveranstaltung für beteiligte Abteilungen Transparenz Beteiligung

6 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 6 II. Konzeptionsphase Arbeitsschritt 3: Sachkontenrahmen Festlegung eines verbindlichen Sachkontenrahmens Festlegung eines Referenzsachkontenplans Verknüpfung mit Kostenartenplan II. Phase Arbeitsschritt 5: Definition der Richtlinien Buchungsrichtlinie Bewertungsrichtlinie Inventurrichtlinie

7 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 7 Arbeitsschritt 7: Erarbeitung eines allgemeinen Organisationskonzepts Veränderungen in der Personal- und Organisationsstruktur der Hochschulen: Neue Aufgaben (Anlagenbuchhaltung, Bilanzbuchhaltung) neue Geschäftsprozesse Qualifizierung Arbeitsschritt 7a: Erarbeitung eines hochschulspezifischen Konzepts und Begleitung der Umsetzung (optional) Projektmanagement Entwicklung eines hochschulspezifischen Organisationskonzepts (Feinkonzept) Personalbemessung (Sizeing) Umsetzungsbegleitung des hochschulspezifischen Organisationskonzepts II. Phase

8 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 8 III.Einrichten und Durchführung des Testbetriebs. III. Phase Arbeitsschritt 12: Datenimporte Personalzahlungen aus SVA Anfangsbestände aus IVS Abschreibungen aus IVS

9 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 9 IV.Bewertung von Anfangsbeständen für die Eröffnungsbilanz Arbeitsschritt 15: Bewertung Vorräten Anlagen unfertige Leistungen Rückstellungen Resturlaub Überstunden Arbeitszeitkonten IV. Phase

10 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 10 V.Aufnahme des Produktionsbetriebs Arbeitsschritt 16: Übernahme des Testsystems in die Produktionsumgebung Arbeitsschritt 17: Abnahme des Produktionsbetriebs V. Phase

11 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 11 Einführungsprojekt Aufgaben von HIS Software Gliederung

12 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 12 Erarbeitung der betriebswirtschaftlichen Konzepte Sachkontenrahmen Buchungsrichtlinie Inventurrichtlinie Bewertungsrichtlinie Bereitstellung und Installation der Software Schulung BWL-Grundlagen, Software Organisationsberatung Aufgaben von HIS

13 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 13 Einführungsprojekt Aufgaben von HIS Software Gliederung

14 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 14 Ziel: FIBU passgenau für Anwendungsfall Transformationsrechnung Doppik nur für steuerlich relevante Bereiche (BgA) Bilanz für die Hochschule HIS-Weg zur Einführung der Finanzbuchhaltung

15 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 15 Zertifizierung durch namhaften Wirtschaftsprüfer IDW PS 880 (Softwarebescheinigung) GS ordnungsgemäßer Buchführung bei IT-Einsatz (IDW RS FAIT 1) GS ordnungsgemäßer DV-gestützer Buchführungs- systeme (GoBS) (Finanzbehörden) Zertifizierung der Software Abschluss der Prüfung im Oktober 2007

16 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 16 Funktionalität: Priorität auf Doppik, kamerale Rechnung abgeleitet Technik: Browser basiert, Open Source Komponenten hochintegriertes Datenmodell Alternative Realisierungen: -HIS-Programmierung (Open Source) -Strategische Partnerschaft HISinOneFinanzen

17 Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 17 FIBU (einschl. Forderungs- und Schulden- management) Studentenverwaltung (SOS) Drittmittel Haushaltsmittel Beschaffung/Material- verwaltung (BES/MAT) Personal (SVA) Anlagenbuch- haltung (IVS/ABU) Kreditorischer Bereich Debitorischer Bereich Interner Bereich BudgetierungKLR (COB) Transformation für kameralistische Darstellung HISinOneFinanzmanagement


Herunterladen ppt "Symposium Kaufmännisches Rechnungswesen für Hochschulen 1 Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens mit FSV-FIBU an Nordrhein-Westfälischen Hochschulen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen