Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer 2008-12-06Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 1 Anaphylaxie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer 2008-12-06Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 1 Anaphylaxie."—  Präsentation transkript:

1 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 1 Anaphylaxie Info 1 SOP - Standardarbeitsanweisung Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz Version 2.1 Gültig ab

2 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 2 SOP Anaphylaxie 1 Der Patient hat die typische Anamnese bzw. den typischen Befund für eine Anaphylaxie Allgemeine Maßnahmen Ortswechsel (Patient oder Allergen-Substanz) Insektenstachel ohne Druck entfernen Patienten beruhigen Oberkörper hoch wenn Luftnot führend Schocklagerung wenn Kreislausstörung führend Sauerstoffgabe (Maske + Reservoir) Vitalparameter erheben Atmung Bewusstsein Kreislauf (Circulation) Info 4 Info 2 Wenn nach Einsatz- Katalog indiziert: Notarzt (nach-)alarmieren + Therapie wie üblich ERC-Guidelines ggf. Reanimation Notarzt (nach-)alarmieren Info 3

3 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 3 SOP Anaphylaxie 2 Monitoring EKG, Blutdruckmessung, Pulsoxymetrie i.v. Zugang (großlumig) Anaphylaxie-Stadium 1 ? Nur: Hautreaktion ja Info 5 Urbason® 250 mg i.v. Patient beobachten Engmaschig überwachen nein Anaphylaxie-Stadium 1 ? + Uvulaschwellung, Zungenschwellung u/o Engegefühl im Rachen u/o Heiserkeit, Schluckbeschwerden Info 6 ja Urbason® 250 mg i.v. (falls Zugang vorhanden) Adrenalin 5 mg vernebeln (weiter bei Anaphylaxie Stadium 3) Ringer Lsg ml zügig laufen lassen Info 7

4 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 4 SOP Anaphylaxie 2 nein Herz-Kreislaufstillstand? = Stadium 4 CPR Anaphylaxie-Stadium 3 ? Zeichen Stadium 2 + Kreislaufinsuffizienz u./o. massive Bronchospastik Anaphylaxie-Stadium 2 ? Zeichen Stadium 1 + Beginnende Atemstörung (verlängertes Exspirium) ja Urbason® 250 mg i.v. (falls Zugang vorhanden) Adrenalin vernebeln Adrenalin i. v. vorbereiten, d.h.: verdünnen nein Anaphylaxie-Stadium 2 ? Zeichen Stadium 1 + Beginnende Kreislaufstörung (niedrigerer Blutdruck) nein Urbason® 250 mg i.v. (falls Zugang vorhanden) Adrenalin s.c. (0,5 mg) ja

5 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 5 SOP Anaphylaxie 3 Wenn vorwiegend Atemsymptome: Adrenalin (1:1000 = unverdünnt) vernebeln: Erwachsene/Kinder > 10 kg: 5 ml Adrenalin + Urbason® 250 mg i.v. Kinder < 10 Kg: 0,5 mg Adrenalin/kgKG auf 3 ml NaCl wenn kein i.v. Zugang: nur Adrenalin vernebeln Wenn vorwiegend Kreislaufsymptome: ml Ringer Lösung Urbason® 250 mg i.v. Adrenalin in 0,01 mg Schritten i.v. (max. 0,5 mg) in ca. 10 sec. Abständen, immer titrieren! dabei Wirkung und Nebenwirkung abwägen Wenn kein i.v. Zugang Adrenalin s.c. (0,5 mg)

6 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 6 SOP Anaphylaxie 3 Auf Notarzt warten, ggf. im Rendez-Vous Zur Übergabe: DIVI Protokoll Nach der Übergabe: Dokumentationsbogen ausfüllen Info 8 Patient engmaschig überwachen: EKG /Arrhythmie & Blutdruck Puls & O 2 -Sättigung Bewusstsein

7 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 7 Anaphylaxie Info 1 schwerwiegende systemische Hypersensivitätsreaktion allgemein Reaktion entweder Nachweis von Antigen-Antikörper-Reaktion oder: fehlender Nachweis einer Ag-Ak-Reaktion Mediatorenfreisetzung führt zu peripherer Vasodilatation erhöhter Kapillarpermeabilität verstärkter Sekretion der Schleimhäute Zurück zum Algorithmus

8 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 8 Vitalparameter Das Große - ABC des Rettungsdienstes Atmung Hautfarbe, Atemmuster, -frequenz, Atemgeräusche, Rasseln, Giemen, Stridor Hilfsmuskulatur, Atemwegsverlegung, paradoxe Atmung? Bewusstsein GCS (Glasgow Coma Scale) Schutzreflexe (Schluckreflex fehlt Aspirationsgefahr) Circulation Puls, Herzfrequenz, Rhythmus Blutdruck Zurück zum Algorithmus Info 2

9 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 9 NAIK = Notarzt Einsatzkatalog RLP Zurück zum Algorithmus Info 3

10 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 10 Anaphylaxie-Symptome Info 4.1 anamnestisch bekannte Allergie oder Anaphylaxie klinisch: Bronchospasmus (Giemen, Pfeifen, Brummen) Larynx- (Kehlkopf-) Ödem Hypotension Tachycardie gastrointestinale Symptome (Übelkeit, Durchfall, Erbrechen) kutane Symptome (Ödeme) Inzidenz im Rettungsdienst ca. 5 schwere (Stadium 3) Anaphylaxien/ Einwohnern/Jahr Zurück zum AlgorithmusWeiter zu Info 4.2

11 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 11 Typische Auslöser Info 4.2 Zurück zum Algorithmus Insekten- & SchlangengifteRöntgenkontrastmittel Impfstoffe, SerenSalicylate Antibiotika antiinflammatorische Nicht-Steroide (NSAID) NahrungsmittelMedikamente Latex (?)Opioide

12 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 12 Anaphylaxie Stadien Info 5 Zurück zum Algorithmus Lokal begrenzte Reaktion Generalisierte kutane Reaktionen, Ggfs: Uvula-Ödem Zungen- schwellung Enge im Rachen, Heiserkeit Kreislauf- dysregulation, Dyspnoe, Verlängertes Exspirium, Stuhl- und Harndrang Hypo- volämischer Schock, Massive Dyspnoe, Broncho- spasmus, Zyanose, Bewusstseins- eintrübung Atem- und Kreislauf- Stillstand

13 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 13 Anaphylaxie-Symptome Info 6 Schwellung im Mund-, Rachen- und Kehlkopfbereich unabhängig von den bekannten Stadien der Anaphylaxie, die v.a. das Atmungs- und Kreislaufsystem betrachten, stellt die Schwellung (Schleimhautödem) im Bereich des Mundes, der Rachenräume, der Zunge sowie des Kehlkopfes eine lebensbedrohliche Störung dar, die auch isoliert (ohne Bronchospastik oder Kreislaufdepression) innerhalb kürzester Zeit zur kompletten Atemwegsverlegung und damit zum Tod führen kann. auch diese Symptome müssen unmittelbar behandelt werden davon abzugrenzen ist eine harmlose, leichte Schwellung im Mund- Rachenraum, häufig von den Patenten auch als Gaumenjucken beschrieben hierbei ist insbesondere der zeitliche Verlauf (gleichbleibend oder zunehmend von Bedeutung) Zurück zum Algorithmus

14 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 14 Therapie Info 7.1 Weiter zu Info 7.2 Zurück zum Algorithmus Klinische Stadien 1234 Basistherapie: i.v. Zugang, Sauerstoffgabe (wenn toleriert mit Reservoir) Kortikosteroide (Urbason®, Solu-Decortin-H®) 250 mg Kardiozirku- latorische Manifestation VEL ml Adrenalin (s.c.) 0,5 mg VEL ml Adrenalin i.v. 0,01-max.0,5 mg CPR + (i.v. Adrenalin 1 mg unverdünnt + Volumen) Pulmonale Manifestation Adrenalin per inhalationem 5 ml unverdünnt (Erwachsene + Kinder > 10 kg) Kinder < 10 kg: 0,5 ml/ kg KG Adrenalin per inhalationem 5 ml unverdünnt (Erwachsene + Kinder > 10 kg) Kinder < 10 kg: 0,5 ml/ kg KG CPR + (i.v. Adrenalin 1 mg unverdünnt + Volumen)

15 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 15 Therapie Info 7.2 In den Stadien 1-3 kann häufig zwischen vorwiegend kardiozirkulatorischer Manifestationoder pulmonaler Manifestation unterschieden werden wenn möglich sollten sich danach die allgemeinen Maßnahmen (Lagerung etc.) sowie die medikamentöse Therapie orientieren selbstverständlich sind aber zwischen pulmonaler und kardiozirkulatorischer Manifestation Misch- und Kombinationsformen möglich falls ein i. v. Zugang nicht möglich ist, sollten die dafür in Frage kommenden Medikamente vernebelt werden bei vorhandenem Kreislauf kann Adrenalin auch s.c. gegeben werden Weiter zu Info 7.3 Zurück zum Algorithmus

16 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 16 Adrenalin = Suprarenin® Info 7.3 Indikation Anaphylaxie Stadium 3 Wirkung: ά 1 -Rezeptoren: Antagonisieren der vasodilatatorischen Wirkung ß 1 -Rezeptoren: Steigerung der Kontraktilität des Herzens ß 2 -Rezeptoren: Bronchodilatation Applikation: per inhalationem oder i.v., ultima ratio: s.c. (= subcutan) (i.m. ebenfalls möglich bzw. empfohlen *) *wird in Rheinland-Pfalz zurzeit noch nicht gelehrt bzw. geübt Weiter zu Info 7.4 Zurück zum Algorithmus

17 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 17 Adrenalin = Suprarenin® Info 7.4 Dosierung: immer vorsichtig titrieren! i.v. 1: verdünnt, in 0,01 mg (=1ml) Schritten bis max. 0,5 mg inhalativ unverdünnt, 5 mg (= 5 ml) in Vernebler s.c. 0,5 mg Kontraindikationen: Tachycardien mit Arrhythmien Cave:~ > 140/min, kreislaufwirksam! frischer Myocardinfarkt, kreisende Patientin Nebenwirkungen (Achtung: am ehesten bei i. v. Gabe) Tachycardie, Arrhythmie Tremor, Unruhe, Herzklopfen Übelkeit, Schwitzen, Schwindel, Hyperglykämie, Tokolyse Zurück zum Algorithmus Weiter zu Info 7.5

18 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 18 Vernebler- maske Tropf- kammer Achtung: Sauerstoffflow mindestens 8 l/min Adrenalin zur Inhalation: 1:1000 = unverdünnt 5 Ampullen zu 1 ml bzw. 5 mg Adrenalin Adrenalin zur Inhalation Info 7.5 Zurück zum Algorithmus Weiter zu Info Erwachsene und Kinder mit mehr als 10 kg Körpergewicht + + +

19 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 19 Vernebler- maske Tropf- kammer Achtung: Sauerstoffflow mindestens 8 l/min Adrenalin zur Inhalation Info 7.6 Zurück zum Algorithmus Weiter zu Info Kinder mit bis zu 10 kg Körpergewicht Adrenalin zur Inhalation: 1:1000 = unverdünnt 0,5 ml/kg/KG Ggf. bis 5 ml mit NaCl auffüllen

20 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 20 Adrenalin intravenös (Stadium 2/3) Info 7.7 Herstellung : 1 Ampulle Suprarenin® = 1 mg in 100 ml NaCl 0,9% geben, dann entspricht 1 ml dieser Lösung = 0,01mg (10µg) Adrenalin Dosierung: Achtung immer vorsichtig titrieren! i.v. 1 ml = 0,01 mg schrittweise, max. alle 10 Sekunden bis max. 0,5 mg, Zurück zum Algorithmus Weiter zu Info 7.8

21 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 21 Adrenalin intravenös (Stadium 4) Info 7.8 Unter Reanimation: Adrenalin unverdünnt wie bekannt Zurück zum Algorithmus Weiter zu Info 7.9

22 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 22 Indikation Anaphylaxie ab Stadium 1 Wirkung Membranstabilisierung Reduzierung des Ödems und der Bronchokonstriktion keine Sofortwirkung zu erwarten reduziert v. a. weitere Verschlechterung Dosierung 250 mg i.v. Nebenwirkungen Hyperglykämie, Flush, (im Notfall nicht relevant) Urbason® oder Solu-Decortin-H® Info 7.9 Zurück zum Algorithmus

23 Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 23 Dokumentationsbeispiele Zurück zum Algorithmus Info 8 KaiserslauternRheinhessen & Bad Kreuznach


Herunterladen ppt "Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz : schnell – kompetent - mitmenschlich Erstellt von: G. Scherer 2008-12-06Freigegeben: ÄLRD Rheinland-Pfalz 1 Anaphylaxie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen