Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

C O - I MMUNOPRÄZIPITATION. E IN P ROTEINGEMISCH ….

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "C O - I MMUNOPRÄZIPITATION. E IN P ROTEINGEMISCH …."—  Präsentation transkript:

1 C O - I MMUNOPRÄZIPITATION

2 E IN P ROTEINGEMISCH ….

3 … WIRD MIT A NTIKÖRPERN VERSETZT …

4 … DIESE BINDEN SPEZIFISCH AN DAS K ÖDERPROTEIN,…

5 … WELCHES WIEDERUM MIT DEM B EUTEPROTEIN ASSOZIIERT IST …

6 D IE Z UGABE SOG. B EADS …

7 P ROTEIN A BZW. G BINDEN AN A NTIKÖRPER

8 … FÄNGT DIE GANZE M EUTE EIN …

9 … NUR NOCH A BZENTRIFUGIEREN, UND VOILÀ !

10 F AZIT Vorteile: Der Standard zum Nachweis von Protein-Protein- Interaktion Kann zum Nachweis der De-novo-Biosynthese von Proteinen genutzt werden Nachteile: Begrenzte Verfügbarkeit von spezifischen Antikörpern Auftreten des sog. Prozoneneffekts erschwert Durchführung

11 D ER P ROZONENEFFEKT

12 M UTAGENESE -M ETHODEN

13 S INN UND Z WECK Ziel: Erzeugung neuartiger Proteine durch Mutagenese, Verbesserung bereits bekannter Proteine Zwei Möglichkeiten: Zufällige Mutagenese Gezielte Mutagenese

14 G EZIELTE M UTAGENESE Mit Hilfe rekombinanter Gentechnik gezielte Veränderung der DNA Drei Arten von gezielten Veränderungen: Deletion Substitution Insertion

15 D ELETION

16

17 S UBSTITUTION

18 I NSERTION

19

20 V IELEN D ANK FÜR DIE A UFMERKSAMKEIT E NDE


Herunterladen ppt "C O - I MMUNOPRÄZIPITATION. E IN P ROTEINGEMISCH …."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen