Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. Teilprüfung: - Klausur - Thema: allgemeine Zell und Gewebelehre - Termin: Mo 26.05. um 19:00 - Ort: Audimax und HS 5 des zentralen HSG 2. Teilprüfung:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. Teilprüfung: - Klausur - Thema: allgemeine Zell und Gewebelehre - Termin: Mo 26.05. um 19:00 - Ort: Audimax und HS 5 des zentralen HSG 2. Teilprüfung:"—  Präsentation transkript:

1 1. Teilprüfung: - Klausur - Thema: allgemeine Zell und Gewebelehre - Termin: Mo um 19:00 - Ort: Audimax und HS 5 des zentralen HSG 2. Teilprüfung: - mündliches Testat - Thema: spezielle Histologie der Organe - Termine: 12. Semesterwoche (siehe jeweiliger Kursplan) - Ort: Histokurssaal - Durchfaller der 1. Teilprüfung werden gleichzeitig zum Thema allgemeine Zell und Gewebelehre geprüft Prüfungen zum Histologiekurs im SS 2003

2 1. Wiederholung der 2. Teilprüfung - mündliches Testat - Thema: spezielle Histologie der Organe - Termin: 12. Semesterwoche (siehe jew. Kursplan) - Ort: Histologiesaal 2. Wiederholung - Klausur - Thema: gesamter Stoff beider Teilprüfungen - Termin: Di ab 9:00 - Ort: Histokurssaal Wiederholungsprüfungen zum Histologiekurs

3 Lehrinhalt 1.Teil: allgemeine Zell- und Gewebelehre = Allgemeine Histologie 2. Teil: spezielle Histologie der Organe = Mikroskopische Anatomie

4 Direkte Lernhilfen Begleitvorlesung: Mikroskopische Anatomie Kursbegleitendes Skript - an der Modellausgabe CD-ROM: HistoPro - alle Kurspräparate Freies Mikroskopieren - ab der 3. Semesterwoche - getrennt für jeden Kurs - Termine: Aushänge beachten !!

5 Lehrbücher Histologie Sobotta/Welsch: Lehrbuch HistologieUrban& Fischer Bucher/Wartenberg: Cytologie, Histologie und mikroskopische Anatomie des MenschenVerl. Hans Huber Stevens/Lowe: Human histologyMosby

6 Taschenlehrbücher Histologie Hees/Sinowatz: HistologieDeutscher Ärzteverlag Linß/Fanghänel: HistologieWalter de Gruyter Rohen/Lütjen-Drecoll: Funktionelle HistlogieSchattauer Lüllmann-Rauch HistologieThieme

7 Histologieatlanten Kühnel: Taschenatlas der Zytologie, Histologie und mikroskopische Anatomie Thieme Sobotta/Welsch: Atlas Histologie Urban& Fischer Ross/ Rohen/Lütjen-Drecoll: Atlas der HistologieUllstein/Mosby

8 HistoProAnatomie Marburg Virtuelles Mikroskop 2.0 Verl. Hans Huber Schwarz/Wenthe/Gasse: HistologieWiley-VCH Drews HistotutorCarl Grossmann Richter/Reiss Histologiede Gruyter CD-ROMs Histologie

9 Histologie im Internet

10 Histologische Technik I: Probengewinnung Präparation von - Zellen - Geweben - Organen Biopsien Abstriche Ausstriche

11 Histologische Technik I: Fixierung = Konservierung des Gewebes unter Erhaltung der Strukturen - physikalisch: - Einfrieren bei tiefen Temperaturen - chemisch: - Eiweißvernetzung, Dehydratation - Formalin, Glutaraldehyd - Extraktion von Lipoiden - Alkohol, Äther, Aceton - Präzipitation mit Salzen oder Säuren - HgCl 2, Pikrinsäure, Osmiumtetroxid - Techniken: - Perfusion - Immersion

12 Histologische Technik II - IV II. Entwässerung - Alkoholreihe (70% bis absolut) - Intermedium - Xylol, Zedernholzöl, Methylbenzoat III. Einbettung - Paraffin - Celloidin - Glycolmethacrylat - Epon, Araldit IV. Schneiden - Schlittenmikrotom, Rotationsmikrotom Dicke: 5-10µm

13 Histologische Technik: Färbungen I Azidophilie : - Färbung mit sauren Farbstoffen: - Eosin, Azokarmin, Anilinblau, Säurefuchsin, Pikrinsäure - Substrate: positive Ladungen - Zytoplasma, Interzellularsubstanzen Basophilie : - Färbung mit basischen Farbstoffen - Methylenblau, Toluidinblau, Hämatoxilin und Karminlacke - Substrate: negative Ladungen - Chromatin, Zytoplasmabestandteile, z.T. Grundsubstanz

14 Histologische Technik: Färbungen II Metachromasie : - Toluidinblau, Thionin - Farbwechsel während der Färbung von - sauren Glykosaminoglycanen - Mastzellen (Heparingranula) - Nukleoproteinen Imprägnation mit Metallsalzlösungen - Methoden von Golgi und Cajal - Silber- und Goldsalze - Anfärbung von Neuronen, Gliazellen

15 HE-Färbung - Farbstoffe: Hämatoxylin, Eosin - Kerne: blau - Zytoplasma:rosa - kollagene Fasern:rot

16 Azan-Färbung - Farbstoffe: Azokarmin, Orange G, Anilinblau - Kerne: rot - Zytoplasma:rosa - kollag. Fasern:tiefblau (Metachromasie rot)

17 Elastika-Färbung - Farbstoffe: Resorcin-Fuchsin, Orcein - Kerne: - - Zytoplasma: - - elast. Fasern: schwachviolett (RF) rotbraun (Or)

18 Van Gieson-Färbung - Farbstoffe: Eisenhämatoxilin, Pikrinsäure, Fuchsinsäure - Kerne: schwarz - Zytoplasma:gelb-braun - kollag. Fasern:ziegelrot

19 Goldner-Trichrom-Färbung - Farbstoffe: Eisenhämatoxilin, Azophloxin, Lichtgrün - Kerne: braunschwarz - Zytoplasma:ziegelrot - kollag. Fasern:grün

20 Histologische Technik: Spezialfärbungen I PAS, Lektine: Glykogen, Glykoproteine Alcianblau: Proteoglycane Sudanfarbstoffe: Lipide - Sudanrot: Triglyceride - Sudanschwarz: Myelinscheiden von Nervenfasern Resorcinfuchsin: elastische Fasern

21 Histologische Technik: Spezialfärbungen II Immuncytochemie - Nachweis von Antigenen mit spezifischen Antikörpern Enzymhistochemie - Nachweis von aktiven Enzymen in-situ-Hybridisierung - Nachweis von DNA oder RNA mit spezifischen Sonden

22 Erste Entdeckungen in der Histologie Malpighi ( ): De viscerum structura Leeuwenhoek ( ): 1. Mikroskop, Blutzellen Hooke ( ): Begriff "Zelle" Swammerdam ( ): Particulae sanguinis Grew ( ): Pflanzenhistologie


Herunterladen ppt "1. Teilprüfung: - Klausur - Thema: allgemeine Zell und Gewebelehre - Termin: Mo 26.05. um 19:00 - Ort: Audimax und HS 5 des zentralen HSG 2. Teilprüfung:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen