Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Infektionsepidemiologie und Typing Modellstudiengang WS 07 / 08.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Infektionsepidemiologie und Typing Modellstudiengang WS 07 / 08."—  Präsentation transkript:

1 Infektionsepidemiologie und Typing Modellstudiengang WS 07 / 08

2 Welche sind es? Form Biochemie DNA/RNA Antigene usw Wo kommen sie her? Vom Patienten nebenan Aus dem Urlaub usw Was fördert ihre Verbreitung? Ein erfolgreicher Klon Multiklonal Antibiotikaresistenzen Bakterielle Erreger

3 Antonie van Leeuwenhoek , Niederlande Mikroskopie 1675: Protozoen, Bakterien Bacillen, Kokken, Spirillen Mikroskopie

4 Bakterien Formen

5 Hans Christian Joachim Gram , Dänemark , Friedrichshain, Berlin: Gramfärbung Gram + :Blau Gram - :Rot (Gegenfärbung Safranin) Gram Färbung

6 Gram-positiv

7 Gram-negativ

8 Bakterielle Zellwand

9 Bakterielle Erreger

10 DNA - Desoxyribonukleinsäure 1928/1944: Griffith/Avery: Transforming principle (S.pneumoniae) 1953:James Watson, Francis Crick: Doppelhelix 1978: Daniel Nathans, Hamilton Smith: Restriktionsendonukleasen 1983: Kary Mullis: Polymerase Chain Reaction (PCR) RNA Polymerase DNA Polymerase Ribosomen

11

12 16S rRNA phylogenetic Tree

13 Intermezzo - Größenverhältnisse

14 Intermezzo - Nomenklatur Griechisch für Mikrobiologen streptos: einfach zu biegen, wie eine Kette staphyle: Traube coccos: Körnchen Streptococcus pneumoniae Staphylococcus aureus Escherichia coli Klebsiella pneumoniae Pseudomonas aeruginosa Kettenkörnchen der Lungenentzündung Goldene Traubenkörnchen Darmbakterien von Theodor Escherich Edwin Klebs, Lungenentzündung Falsche Einheit, alt und faltig

15 Oberflächenantigene

16 Streptococcus pneumoniae Kapseltypen Polysaccharid Kapsel 91 verschiedene Kapselstrukturen Neufeld'sche Quellungsreaktion Manche Serotypen gehäuft bei invasiven Krankheiten Manche Serotypen sind häufiger als andere

17 Serotyp-Verteilung invasiver Pneumokokken Erkrankungen bei Kindern, Deutschland ( )

18 7-valenter Pneumokokken Impfstoff Serotype coverage of PCV7 (V), vaccine-related (VR) and non-vaccine (NV) serotypes in all IPD in children <5 years IPD < 5 years

19 Streptococcus pyogenes (GAS) M-Protein (emm-Gen) M-Protein Antigen Unterteilung in Serovare Sequenzierung der Gene der M- Proteine (emm-Gene) Zur Zeit sind mehr als 150 verschiedene emm-Typen bekannt Das M-Protein hat eine antiphagozytäre Wirkung

20 emm-Typisierung von 203 invasiven S.pyogenes Isolaten aus Deutschland number of isolates emm-type n=% 16733, , , ,4 8994,4 others5326, ,0

21 Klonale Verwandtschaft Pulsed Field Gel Electroporesis (PFGE) Chromosomale DNA Extraktion Verdau mit Restriktionsendonuklease Auftrennung nach Größe auf Agarose-Gel

22 Pulsed Field Gel Electroporesis (PFGE)

23

24 Klonale Verwandtschaft Multilocus Sequence Typing (MLST) DNA Sequenzierung interner Fragmente von 7 'house-keeping genes' essentielle Gene: nur wenige Mutationen werden toleriert Silent Mutations: bleiben erhalten, weil sie nicht stören Für Streptococcus pneumoniae aroE (shikimate dehydrogenase) gdh (glucose-6-phosphate dehydrogenase) gki (glucose kinase) recP (transketolase) spi (signal peptidase I) xpt (xanthine phosphoribosyltransferase) ddl (D-alanine-D-alanine ligase)

25 Multilocus Sequence Typing (MLST) PCR von 7 Genfragmenten Jede neue Sequenz erhält eine Nummer, gleiche Sequenzen erhalten gleiche Nummern Für jedes Allel eine Bibliothek von verschiedenen Varianten (Nummern) Nummern der 7 Allelen in fester Reihenfolge ergeben einen Code Jeder Code ist ein Sequence Type (eigene ST Nummer) Stämme mit gleichem Sequence Type sind klonal. Allel

26 Multilocus Sequence Typing (MLST) Beispiele STaroEgdhgkirecPspixptddl SLV DLV

27 Multilocus Sequence Typing (MLST) eBURST, Clonal Complex ST

28 Klonale Verwandtschaft Anwendungen Zwei Patienten mit gleicher Infektion. Verdacht auf gleiches Isolat. PFGE Gleiches Isolat ergibt haargenau gleiches PFGE Muster Es ist kaum Zeit da gewesen für Punktmutationen Klonale Verwandtschaft aller Makrolid-resistenten Pneumokokken Isolate in Deutschland, und Vergleich mit internationalen Isolaten MLST Zeigt Verwandtschaft von zeitlich auseinanderliegenden Isolaten MLST ist 'portable', PFGE nicht

29 Schlussworte Typisierung von Bakterien ist enorm vielfältig Einige Beispiele wurden gezeigt in der Epidemiologie ist Typisierung sehr wichtig Manchmal Korrelation zwischen Typisierung und Krankheitsverlauf Rolle der Molekularbiologie ist groß


Herunterladen ppt "Infektionsepidemiologie und Typing Modellstudiengang WS 07 / 08."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen