Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt- management Seite 1 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement Prof. J. Walter HS Karlsruhe Medien- und Eventakademie ExtraHertz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt- management Seite 1 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement Prof. J. Walter HS Karlsruhe Medien- und Eventakademie ExtraHertz."—  Präsentation transkript:

1 Projekt- management Seite 1 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement Prof. J. Walter HS Karlsruhe Medien- und Eventakademie ExtraHertz

2 Projekt- management Seite 2 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Mindmanager Only4u Tipp von Patrick: Freemind, google –Linux, Windows und Mac ist kostenlos

3 Projekt- management Seite 3 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Organisation, Randbedingung 2 ECTS 4 ECTS 6 ECTS

4 Projekt- management Seite 4 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement Projekt: Einmaliges Vorhaben mit einem definierten Ziel innerhalb einer bestimmten Zeit. Organisatorischen Verfahren und Techniken zur erfolgreichen Abwicklung eines Projektes

5 Projekt- management Seite 5 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Wikipedia Projektmanagement

6 Projekt- management Seite 6 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Literatur H. Zingel mit VorbehaltZingel

7 Projekt- management Seite 7 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement J. Walter Ziel: DIN 69901

8 Projekt- management Seite 8 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 DIN Ziel: DIN 69901, jeder sollte es speichern –Hausaufgabe! Schwierigkeit im Projekt: Unterschiedliche Kommunikationsmittel und Arbeitsweisen Welche Informationskanäle werden verwendet? –Papier – –RSS Feed –Telefon –Radio –Handy –Blog

9 Projekt- management Seite 9 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Netzplantechnik Ein Verfahren des Projektmanagements zur: –Analyse –Planung –Steuerung –Überwachung Von: –Zeit –Kosten –Einsatzmittel - Ressourcen

10 Projekt- management Seite 10 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Fragen Wie lange wird das ganze Projekt dauern? Welche Risiken treten dabei auf? Welche kritischen Aktivitäten können das gesamte Projekt verzögern, wenn sie nicht rechtzeitig fertig werden? Ist das Projekt im Zeitplan, wird es früher oder später fertig? Wenn es früher fertig werden soll, was ist am besten zu tun, wie kann man eine Beschleunigung mit den geringsten Kosten erreichen?

11 Projekt- management Seite 11 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Zeitliche Planung Zwei Möglichkeiten –Anfangstermin –Endtermin

12 Projekt- management Seite 12 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06

13 Projekt- management Seite 13 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06

14 Projekt- management Seite 14 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Produktivität Input Output Produktivität Produktivität= Output Input

15 Projekt- management Seite 15 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Belastbarkeit stärken 1. Wissen und Fähigkeiten für den Job vermitteln 2. Für allgemeine Belastbarkeit sorgen 3. Unterstützung bereit stellen

16 Projekt- management Seite 16 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Unterstützung durch das Management - Persönliche Kommunikation - Anerkennung - Positiv verstärken - Die Heimatfront berücksichtigen - Kooperation verbessern - Auf Stress-Signale achten Quelle. Bieser IBM

17 Projekt- management Seite 17 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Anforderungen managen Quelle. Bieser IBM Für eine optimale Arbeitsbelastung sorgen Empowern Den Mix aus Persönlichkeiten optimieren

18 Projekt- management Seite 18 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Gesundheitsprobleme Quelle. Bieser IBM Stress Muskelschmerzen Augenbeschwerden Erschöpfung Hörstörungen Hautprobleme Sonstige Rückenschmerzen Atembeschwerden % Negativer Stress bedeutet Leiden!

19 Projekt- management Seite 19 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Stress-Signale Quelle. Bieser IBM STIMMUNGENREAKTIONENFOLGENVERHALTEN Negative Grund- haltung Depressiv Resigniert Leicht verärgert Misstrauisch Schnell unzufrieden Labiler Häufiger nervös " impulsiv " zynisch " unsicher " selbstkritisch Häufiger geistes- abwesend Sprunghaft Vergesslich Interesselos Unentschlossen Arbeitsergebnisse werden schlechter Vermehrte Klagen über die Gesundheit Häufige Arztbesuche Häufiger Arztwechsel Starker Gewichtsverlust Starke Gewichtszunahme Schweissausbrüche Feuchte Hände Muskel-Ticks (neu oder verstärkt) Physisch agitiert (Auf- und Ablaufen, mit den Füssen wippen) Zittern Mehr rauchen Mehr trinken Einnahme von Beruhigungs- mitteln Mehr Kaffee trinken Mehr über die Vergangenheit als über die Zukunft sprechen Häufiger Unfälle oder Beinahe- Unfälle Häufiger Fehlzeiten

20 Projekt- management Seite 20 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Alarmsignale Quelle. Bieser IBM VERHALTENEMOTIONALMENTALPHYSISCH AlkoholismusLabilität Fehlein- schätzungen Chronisch hoher Blutdruck AbsenteismusDepressionFehlentschei-dungenHerzinfarkt Häufige UnfälleApathie Unfähigkeit, Entscheidungen zu treffen Magengeschwür Riskantes VerhaltenAngstZwanghaftigkeit Chronische Hyper- ventilation Einnahme von Stimulanzien VerfolgungswahnVerwirrungChronische Müdigkeit Chronischer Zynismus Gefühl der Erschöpfung Starker Gewichts- verlust/ starke Gewichtszunahme Vandalismus Geringes Selbstwertgefühl DiebstahlGefühl der Leere Boykott

21 Projekt- management Seite 21 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Balance Quelle. Bieser IBM PH: Physisch PS: Psychologisch S: Sozial Arbeit / Freizeit Belastbarkeit Bewertung Anforderungen Performance

22 Projekt- management Seite 22 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement –Erkennen von Stärken – Lernen von den anderen – Verlernen von Gewohnheiten – Coaching als Dienstleistung – Management von Widersprüchen Quelle. Bieser IBM zum Dienstleister vom Würdenträger

23 Projekt- management Seite 23 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Motivation Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben, und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer. Saint-Exupery, Antoine de

24 Projekt- management Seite 24 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement

25 Projekt- management Seite 25 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement

26 Projekt- management Seite 26 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement

27 Projekt- management Seite 27 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement

28 Projekt- management Seite 28 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement

29 Projekt- management Seite 29 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 A2 – Ankündigung Projektmanagement B Kurs B Vorlesung mit Projekt (Bitte PC / Notebook inkl. Internetzugang DUKATH mitbringen) Der Kurs besteht aus Vorlesung mit integrierten Übungen und einem Projekt. Die theoretischen Grundlagen des Projektmanagements können anhand einer praktischen Umsetzung aus dem Kulturbereich falsifiziert werden. Zunächst wird Prof. J. Walter die Definitionen und Normen (69901) für Projektmanagement auf Grundlage des DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.) vorstellen. Zwei Veranstaltungen aus dem Kulturbereich dienen als Beispiel des empirischen Projektmanagements. Mit dem Einsatz von PCs und Internet als Kommunikations- und Steuerungsinstrument lernen die Studierenden moderne Methoden des Projektmanagements kennen. Rolf Fluhrer zeigt anhand der Großveranstaltung Das Fest die Anforderungen an den Projektmanager und die Organisation auf. Die Vorlesung mit Prüfung: 2 ECTS-Punkte. Das Projekt mit Dokumentation, Durchführung, Vorstellung und Besprechungen mit den beiden Dozenten: 2 bis 4 ECTS-Punkte. Termine Vorlesung: – – – – – – – jeweils Donnerstags, 17:30-19:00 Blocktermine: Freitag, , 14:00 Freitag, , 14:00 Ausweich-Ort für PC-Betrieb: "Hit-Studio" an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Moltkestr Karlsruhe, Gebäude LI, Raum U22

30 Projekt- management Seite 30 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Saint-Exupery, Antoine de Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennen zu lernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften. Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine Freunde mehr. gefunden von Hans Hommens in: "Der kleine Prinz"


Herunterladen ppt "Projekt- management Seite 1 Prof. J. WALTER Projektmanagement WS06 Projektmanagement Prof. J. Walter HS Karlsruhe Medien- und Eventakademie ExtraHertz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen