Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Junge Philologen Hessen Im Hessischen Philologenverband Wir machen Sie fit fürs Referendariat!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Junge Philologen Hessen Im Hessischen Philologenverband Wir machen Sie fit fürs Referendariat!"—  Präsentation transkript:

1 Junge Philologen Hessen Im Hessischen Philologenverband Wir machen Sie fit fürs Referendariat!

2 Gliederung - Junge Philologen! Wer wir sind. - Das Einstellungsverfahren - Das Studienseminar - Das Referendariat - Das 2. Staatsexamen, Einstellung - Warum jetzt zu den Philologen? Hochschultour

3 Interessenvertretung -gegenüber Landtag, Landesregierung und den politischen Parteien -gegenüber der staatlichen Schulaufsicht und den privaten Schulträgern -gegenüber der Öffentlichkeit -in Hessen mit Mitgliedern (HPhV) -in Deutschland mit Mitgliedern (DPhV) Junge Philologen! Wer wir sind. Hochschultour

4 Dachverbände - DPhV (Deutscher Philologenverband) - HPhV (Hessischer Philologenverband) - DBB (Deutscher Beamtenbund) Hochschultour Junge Philologen! Wer wir sind.

5 Unsere Leistungen für unsere Mitglieder -Rechtsberatung und Rechtsschutz in allen beruflichen und Fragen des Staatsexamens durch den HPhV und den dbb -im Mitgliedsbeitrag enthaltene Diensthaftpflicht- inkl. Schlüsselversicherung -Veranstaltungen speziell für Referendare (z.B. Seminare Referendar quo vadis?, Rhetorik) -CD-ROM Wegweiser durch das Referendariat -Lehrerkalender, Unterrichtsmaterialien Hochschultour Junge Philologen! Wer wir sind.

6 Junge Philologen im HPhV Wir vertreten die Interessen von - Lehramtsstudentinnen und Studenten des gymnasialen Lehramtes sowie - Referendarinnen und Referendaren und - Junglehrerinnen und Junglehrern in allen Schulformen, die gymnasiale Ausbildung für Schülerinnen und Schüler anbieten Hochschultour Junge Philologen! Wer wir sind.

7 Wir setzen uns ein für: -den Erhalt einer qualifizierten, schulformspezifischen und universitären Ausbildung -den Erhalt der Promotionsfähigkeit der Gymnasiallehrerinnen und -lehrer -den Erhalt des zweijährigen Referendariates als Vorbereitung auf die Unterrichtspraxis und Voraussetzung für die Verbeamtung im Höheren Dienst -eine den Anforderungen des Referendariates angemessene Besoldung Hochschultour Junge Philologen! Wer wir sind.

8 Wir setzen uns ein für: -eine bedarfsorientierte kontinuierliche Lehrereinstellung und eine 105-prozentige Lehrerzuweisung an den Schulen -eine Reduzierung der Arbeitszeit und der Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte -die beamtenrechtlich gesicherte Unabhängigkeit der Lehrerinnen und Lehrer Hochschultour Junge Philologen! Wer wir sind.

9 Wir setzen uns ein für: -die Beibehaltung eines begabungsgerechten, mehrgliedrigen Schulwesens, das Qualität und Leistung schulischer Bildung garantiert -ein leistungsfähiges Gymnasium von Klasse eine moderne und soziale Leistungsschule in Hessen mit kleinen Klassen -eine bessere Lernsituation an unseren Schulen, unter anderem durch erhöhte Mittel für die individuelle Förderung besonders lernschwacher und leistungsstarker Schülerinnen und Schüler Hochschultour Junge Philologen! Wer wir sind.

10 Das Einstellungsverfahren -Voraussetzungen: 1. Erstes Staatsexamen 2. fristgerechte Bewerbung beim AfL für den 1. Februar bis zum 1. Oktober den 1. August bis zum 1. April -Examensergebnisse hessischer Universitäten werden automatisch durch das AfL an der Universität an das zentrale AfL weitergeleitet Hochschultour Das Einstellungsverfahren

11 Auswahlkriterien -50% nach Note des Ersten Staatsexamens -35% nach Wartezeiten seit der ersten Antragstellung für jede Einstellungsrunde, in der die/der Bewerber(in) sich beworben hat und abgelehnt wurde, erhält sie/er einen Wartepunkt; Entscheidungskriterien: - Menge der Wartepunkte - bei Punktgleichheit Examensnote aus Ersten Staatsexamen Hochschultour Das Einstellungsverfahren

12 Auswahlkriterien -15% soziale Härtefälle: enger Kriterienkatalog - Schwerbehinderung - Unterhaltspflichten, die sonst nicht erfüllt werden könnten - Verzögerungen der Studienaufnahme z.B. durch schwere Erkrankungen oder den Wehrdienst o.vglb. - vorangegangene Berufsausbildung - Abbruch/Unterbrechung des Referendariates aus schwerwiegenden persönlichen Gründen Hochschultour Das Einstellungsverfahren

13 Das Nachrückverfahren -findet statt, wenn nicht alle Referendariatsplätze belegt wurden -Bewerbung für das Nachrückverfahren zum 1. August bis 15. Juni 1. Februar bis 15. Dezember -im Hauptverfahren nicht berücksichtigte Bewerberinnen und Bewerber nehmen automatisch teil Hochschultour Das Einstellungsverfahren

14 Bewerbungsunterlagen Die kompletten Formulare sind im Netz unter: zu finden und müssen an das Amt für Lehrerbildung - Abt. I - Zulassung zum pädagogischen Vorbereitungsdienst Holländische Str Kassel gesandt werden Hochschultour Das Einstellungsverfahren

15 Hochschultour Das Einstellungsverfahren Übersicht über die Bewerbungsunterlagen ohne Nachreichfrist -Formular Erfassungsbeleg Z 200 -tabellarischer Lebenslauf -Formular Personalbogen mit LICHTBILD -Formular Strafen und Disziplinarmaßnahmen (für bereits vorher verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber) -beglaubigte Kopien eventueller Zeugnisse und Bescheinigungen aus vorheriger Berufstätigkeit - beglaubigte Kopien von Geburts- und Heiratsurkunde sowie eventueller Tenor eines Scheidungsurteils; Geburtsurkunden eventueller Kinder - beglaubigte Bescheinigung über Wehrdienst u.ä. - beglaubigtes Zeugnis der Hochschulreife

16 Hochschultour Das Einstellungsverfahren Übersicht über die Bewerbungsunterlagen mit Nachreichfrist bis zum Dienstantritt -beglaubigte Kopie des Zeugnisses des Ersten Staatsexamens (nach Erhalt nachreichen) -amtsärztliches Zeugnis* (Terminprobleme mit kurzfristigen Terminen; Unterricht ohne Untersuchung darf nicht erteilt werden; Kosten übernimmt das Land nicht!) -polizeiliches Führungszeugnis Belegart O oder P* (bei der Gemeinde beantragen; Kosten übernimmt das Land nicht!) -eventuelle Unterrichtserlaubnis für Religion * Quittung geben lassen für Steuererklärung

17 Hochschultour Das Studienseminar -Ausbildungsort für die theoretische Ausbildung zur Lehrerin bzw. zum Lehrer -häufiger Besuch von Schulen, an denen z.B. unterrichtspraktische Beispiele und Unterrichtsbeobachtungen bei den Ausbildern durchgeführt werden

18 Die Studienseminare in Hessen Das Studienseminar Hochschultour 2009 Darmstadt Rheinstr Darmstadt Telefon:06151 / Fax: / 3682 – 531 Frankfurt Stuttgarter Straße Frankfurt Telefon: und 344 Fax: Fulda Josefstraße Fulda Telefon: 0661 / Fax: 0661 / Gießen Schuberstraße 60, Haus Gießen Telefon: 0641 / Heppenheim Weiherhausstraße 8 c Heppenheim Telefon: / Fax: / Kassel Holländische Straße Kassel Telefon: 0561 / Fax: 0561 / Marburg August-Bebel-Platz Marburg Telefon: / Fax: / Oberursel Karl-Hermann-Flach-Straße 15b Oberursel Telefon: / Fax: / Offenbach Platz der deutschen Einheit Offenbach Telefon: 069 / Fax: 069 / Wiesbaden Walter-Hallstein-Straße Wiesbaden Telefon: 0611 / Fax: 0611 /

19 Das Studienseminar Hochschultour 2009

20 Das Studienseminar: Ortswünsche - kein Anspruch auf Zuweisung zu einem bestimmten Seminar, drei Wunschseminare können angegebene werden -Möglichkeit des Einspruchs gegen Zuweisung bei AfL (i.a.R. auf Grund besonderer Härte möglich) -Studienseminar weist Sie einer Ausbildungsschule zu Das Studienseminar Hochschultour 2009

21 Die Ausbildungsschule -soll Ihnen Erfahrung von Unterrichtspraxis ermöglichen -soll Ihnen eine(n) Mentor(in) möglichst nach eigener Wahl zur Verfügung stellen -darf Ihnen nicht mehr als 12 Stunden eigenverantwortlichen Unterricht übertragen Das Studienseminar Hochschultour 2009

22 Das Referendariat -die pädagogische Ausbildung im Vorbereitungsdienst dauert 24 Monate -es ist in 4 Semester untergliedert -es findet in 16 Modulen statt, 12 davon bewertet -findet etwa in gleichen Teilen in Sek I und Sek II statt -beinhaltet 12 bewertete Unterrichtsbesuche statt -Zeitaufwand 30% Module/70% Schule -schließt mit der Zweiten Staatsprüfung ab Das Referendariat Hochschultour 2009

23 Das Referendariat Hochschultour 2009 Quelle: AFL Hessen,

24 Einstellung in den Schuldienst: Anwärterbezüge Reden wir darüber! Für eine(n) alleinstehende(n) Lehramtsanwärter(in) gibt es: 1.137,80 Bezüge im Referendariat Hochschultour 2009

25 Anwärterbezüge: Mal so zum Beispiel 1137,80 Bruttogehalt (unverheiratet, keine Kinder) - 58,12 Steuern - 52,00 Krankenversicherung (Frau) - 50,00 private Altersvorsorge - 285,00 Miete und Nebenkosten minus Strom (15,00) - 250,00 Reisekosten, KfZ-Steuer u. Versicherung, Rep ,00 Schulbuchliteratur 342,68/Monat für alles weitere an Luxus, z.B. Essen Zum Vergleich: Hartz IV: 351,00 Bezüge im Referendariat Hochschultour 2009

26 Zweites Staatsexamen: Zusammensetzung Note -maximal 300 Punkte -Berechnung des Ergebnisses der Zweiten Staatsprüfung - 60%Ausbildungsstand (Module, Beobachtun- gen) - 20% unterrichtspraktische Prüfung - 10% Examensarbeit - 10% mündliche Prüfung 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

27 Zweites Staatsexamen: Prädikate - mit Auszeichnung (1,0-1,5)= Punkte - gut (1,6-2,5)= Punkte - befriedigend (2,6-3,5)= Punkte - ausreichend (3,6-4,0)= Punkte - nicht bestanden< 100 Punkte 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

28 Das Referendariat – Versuch eines unvollständigen Urteils - viel peinlich genau einzuhaltender Papierkram - viel Stress, Arbeit und wenig Geld - nicht alles ist wichtig, aber wichtig ist: Bereitschaft zu Zusammenarbeit, Selbstkritik, Lernbereitschaft und vor allem Freude an der Arbeit mit Schülern Das Referendariat Hochschultour 2009

29 Herzlichen Glückwunsch! Das war das Referendariat! Einstellungschancen im Schuldienst in Hessen in Hessen bis ca insgesamt gut, aber besser mit Fremdsprachen, Mathematik, Physik, Informatik, Chemie, musischen Fächern, Religion schwieriger sind schon jetzt Kombinationen (außer mit oben genannten Fächern) mit Deutsch, PoWi, Geschichte, Erdkunde (sehr schwierig: De/G; G/PoWi) 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

30 Die Einstellungsverfahren - Ranglistenverfahren - Schulbezogenes Verfahren - Schulamtsbezogenes Verfahren 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

31 Einstellungsverfahren: Die Rangliste Das Verfahren für diejenigen mit Mathe und Englisch Bewerbungsunterlagen finden sich auf Netzseite des HKM und werden an das Staatlichen Schulamt Darmstadt - Zentralstelle Personalmanagement Lehrkräfte (ZPM) - Rheinstr Darmstadt bis zum 15. Mai bzw. 15.November geschickt 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

32 Einstellungsverfahren: Die Rangliste Auswahl erfolgt nach Examensschnitten 1. Erstes Staatexamen zweifach 2. Zweites Staatsexamen inkl. 1. Nachkommastelle dreifach Gesamtnote = abzgl. eventueller Bonuspunkte dann: Einstellung in die Landes-, Schulamts- und Fachrangliste 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

33 Tücken des Ranglistenverfahrens ACHTUNG: - Bleibt eine Einstellung aus, muss eine neue Kurzbewerbung ans ZPM geschickt werden, sonst gibt es weder eine weitere Teilnahme am Verfahren noch Bonuspunkte! - Wer nicht darauf achtet, wohin sie/er will, wird landesweit untergebracht. 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

34 Einstellungsverfahren: Das schul- und das schulamtsbezogene Verfahren Die zweite Chance für diejenigen mit Erdkunde und PoWi - alle schul- und schulamtsbezogenen Stellen sowie die notwendigen Unterlagen werden auf der Netzseite des HKM veröffentlicht - bei großer räumlicher Flexibilität haben auch Bewerber(innen) mit schwächeren Examensnoten und ungünstigeren Fächerkombinationen Aussichten auf eine Stelle 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

35 Einstellungsverfahren: Das schul- und das schulamtsbezogene Verfahren - Praxis: unbedingt vorher mit Schulleiter bzw. Fachdezernenten im Schulamt telefonieren und erfragen, ob für die Stelle schon ein spezieller Kandidatin/Kandidaten vorgesehen ist (erkennt man oft an sehr spezifischen Stellenbeschreibungen) - Chance: während Referendariates einmal mit dem Leiter der Ausbildungsschule oder einer Nachbarschule sprechen, ob er vielleicht ganz spezifisch IHRE Stelle ausschreiben oder beim Schulamt anfordern könnte 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

36 Einstellung in den Schuldienst in anderen Bundesländern Wer nicht an Hessen gebunden ist, hat oft in anderen Bundesländern - bessere Einstellungsaussichten und - bessere Arbeitsbedingungen Informationen über und Kontakt in die einzelnen Länder gibt es über die Jungen Philologen im Deutschen Philologenverband unter 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

37 Einstellung in den Schuldienst anderer Schulträger Kirchen und Privatschulen gibt es in Hessen einige. Bewerbungen laufen über die Schulen direkt oder z.B. über die Bistümer. Kirchen stellen auch auf Kirchenbeamtenstellen ein, Konditionen oft etwas ungünstiger als beim Staat WER KIRCHENBEAMTER IST, KANN SICH IN ALLER REGEL NICHT MEHR AUF EINE STAATSSTELLE BEWERBEN! 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

38 Die Verbeamtung: erstrebenswert? - höheres Einkommen - Möglichkeit des Aufstiegs - bessere Leistungen im Krankheitsfall (Beihilfe) - in Hessen bis zum 50. Lebensjahr möglich ABER - Schulwechsel sind nicht immer leicht - diverse Mehrarbeit ist im Gehalt inbegriffen - bestimmte Rechte sind eingeschränkt (z.B. Streikrecht) 2. Staatsexamen, Einstellung in den Schuldienst Hochschultour 2009

39 Warum jetzt zu den Philologen? Lehrer brauchen eine Vertretung ihrer Interessen! - unsere Forderungen gegenüber dem Land lassen sich nur bei einer hohen Mitgliederzahl durchsetzen - Sie brauchen eine Interessenvertretung, denn als Beamtin/Beamter haben Sie ein stark eingeschränktes Streikrecht! - umfassende und günstige Leistungen schon jetzt Warum jetzt zu den Philologen? Hochschultour 2009

40 Deshalb Mitglied werden: Studentinnen und Studenten 1,70 2,50 Referendarinnen und Referendare 3,10 4,00 Studienrätin/Studienrat (volle Stelle) 15,6025,54 Warum jetzt zu den Philologen? Hochschultour 2009

41 Ansprechpartner Junge Philologen Hessen im HPhV Schlichterstraße Wiesbaden 0611/ Warum jetzt zu den Philologen? Hochschultour 2009

42 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Warum jetzt zu den Philologen? Hochschultour 2009


Herunterladen ppt "Junge Philologen Hessen Im Hessischen Philologenverband Wir machen Sie fit fürs Referendariat!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen