Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

O.de Bereich Energie & Klimaschutz Bioenergie: Chance oder Gefahr für die Ernährung im Süden? Beitrag zum STUBE-Seminar "Erneuerbare Energien, Energiesparen,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "O.de Bereich Energie & Klimaschutz Bioenergie: Chance oder Gefahr für die Ernährung im Süden? Beitrag zum STUBE-Seminar "Erneuerbare Energien, Energiesparen,"—  Präsentation transkript:

1 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Bioenergie: Chance oder Gefahr für die Ernährung im Süden? Beitrag zum STUBE-Seminar "Erneuerbare Energien, Energiesparen, Energieeffizienz – Chancen zur Armutsbekämpfung in den Ländern des Südens, , Landesakademie für Jugendbildung, Weil der Stadt Uwe R. Fritsche Koordinator Bereich Energie& Klimaschutz Öko-Institut e.V. (Institut für angewandte Ökologie), Büro Darmstadt

2 o.de Bereich Energie & Klimaschutz private, non-profit Umweltforschungseinrichtung, gegründet in 1977; 110 MitarbeiterInnen; lokale bis globale Arbeit Öko-Institut Forschungsbereiche Energie & Klimaschutz Infrastruktur & Unternehmen Nukleartechnik & Anlagensicherheit Produkte & Stoffströme Umweltrecht & Governance Freiburg Office Darmstadt Office Berlin Office

3 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Systemgrenzen

4 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Nachhaltige Potenziale 88 % direkt aus Land und Forst 250 PJ 1450 PJ 250 PJ

5 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Nachhaltige Bioenergie DE Angaben inkl. Auslandsanteile (Vorketten) Primärenergie von RE über Wirkungsgradansatz Effi- zienz!

6 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Bioenergie-Potenziale DE

7 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Bioenergie-Potenziale EU Quelle: IE/BFH/ÖKO/UH 2005 Zum Vergleich: Primärenergiebedarf DE ca PJ

8 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Globale Bioenergie

9 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Globale Energie Global Resources (EJ/a)Current useTechnical potentialEco-potential Hydro Biomass45> Solar0.2>1, Wind Geothermal1.2>1, Ocean-?? TOTAL56.6>4,000± 1000

10 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Vision: Globale Energiewende Your lifetime ? P r i m a r y E n e r g y U s e, i n E J / y e a r energy savings from increased efficiency all renewables fossil fuels + nuclear Demand Business-As- Usual

11 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Biomasse-Handel Quelle: IE/BFH/ÖKO/UH 2005 Biomasse & Biokraftstoffe sind zum Handel nur geeignet, wenn Brennstoffqualität gesichert, hoher Energiegehalt erreicht und temporäre Lagerung ohne große Verluste möglich ist.

12 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Warum Biokraftstoffe? Inkrementeller Ölbedarf nach IEA (2004)

13 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Global Pattern 2030 Source: IEA (2005) = oil-export= oil & bio domestic= bio-export= bio domestic

14 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Globaler Handel

15 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Nutzungskonkurrenz?

16 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Treibhausgase Kraftstoffe 2010 inkl.vorgelagerter Lebenswege und Nebenprodukt-Gutschriften (GEMIS 4.4) CO 2 -Äquiv. CO Benzin Diesel Rapsöl RME Palmöl H-Palmöl EtOH-ZR EtOH-Brasilien EtOH-Mais EtOH-Weizen Biogas-2-Kultur g pro kWh input

17 o.de Bereich Energie & Klimaschutz inkl. vorgelagerter Lebenswege und Nebenprodukt-Gutschriften (GEMIS 4.4) Treibhausgase Kraftstoffe 2030 CO 2 -Äquiv. CO g pro kWh input Benzin Diesel Palmöl EtOH-Brasilien BtL-KUP EtOH-ligno Mais EtOH-ligno Weizen Biogas 2-Kultur Biogas Mais

18 o.de Bereich Energie & Klimaschutz THG-Vermeidungskosten

19 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Naturschutz: Annuelle Kulturen Quelle: Öko-Institut u.a (Studie für BMU)

20 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Naturschutz: Mehrjährige Quelle: IFEU/IUS 2004 (Studie für BfN)

21 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Nachhaltige Bioenergie? offene Fragen / Diskussionen zu –Natur- und Landschaftsschutz –Kosteneffizienz und Nutzungskonkurrenzen –Chancen Wertschöpfung im ländlichen Raum –Importe (Palmöl…): Klimabilanz, Landnutzung, soziale Fragen Akzeptanzverlust Bioenergie? Daher: Nachhaltigkeitskriterien –für die Bioenergie-Förderung (EEG, BiokraftstoffQuotenG) und –für Bioenergie-Importe

22 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Leakage durch Bioenergie Quelle: Präsentation Girard (GEF-STAP Workshop, Neu Delhi 2005) Nahrung & Futter Schutz- gebiete, Korridore Biodiversitäts- verlust? Natürliche Habitate, Wälder etc. Abholzung, Vernichtung? Energiepflanzen & Plantagen Konkurrenz

23 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Biofuels: Preis-Feedback Anteile von Biokraftstoffen (Diesel + Benzin) IMPACT Dec Ergebnisse zu relativen Preisänderungen für feedstocks (im Vergleich zu non-biofuel baseline) Quelle:

24 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Nachhaltiger Anbau?

25 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Nachhaltiger Anbau?

26 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Vorrang-Regel Landnutzung: o in Entwicklungsländern auf degradiertem Land o in Industrieländern auf Ackerland (ohne Grünland) Keine zusätzlichen negativen Auswirkungen auf Biodiversität (hot-spot-Ausschluss, Flächennachweise per Satellit & GIS) Keine zusätzliche Erosion und Belastung von Oberflächen- und Grundwasser Maximalwerte für THG-Emissionen bei Anbau und Umwandlung Standards: Umwelt Kernpunkte der WWF-Studie

27 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Vorrangregel für Landnutzung: implizit auch für Ernährungssicherheit Landnutzungs- und Arbeitsrechte (ILO) Gesundheit Beschäftigte + Anwohner (ILO, good governance) bereits gute Ausarbeitung in bestehenden Systemen, kann weitgehend übernommen werden Standards: Soziales Kernpunkte der WWF-Studie:

28 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Zusammenfassung: Umwelt StandardRäuml. Bezug Regionale Anpassung Zeit- horizont Negative Folgen durch geänderte Landnutzung verhindernglobalNeinKurzfristig Negative Folgen für Biodiversität verhindernlokalNein Mittel- bis langfristig Priorität für Nahrungsmittel- versorgung und –sicherheitlokalJa Mittel- bis langfristig THG-Emissionen minimierenglobalNeinKurzfristig Minimierung von Bodenerosion und -degradationlokalJa Kurz- bis mittelfristig Minimierung von Wassernutzung und WasserkontaminationenlokalJa Kurz- bis mittelfristig

29 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Zusammenfassung: Soziales Arbeitsbedingungen und Arbeiterrechte verbessernlokalNeinKurzfristig Einkommensverteilung sicherstellenlokalNeinKurzfristig Vermeidung von GesundheitslastenlokalNein Mittel- bis langfristig StandardRäuml. Bezug Regionale Anpassung Zeit- horizont Landeigentum klärenlokalNein kurz- bis langfristig

30 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Ausgestaltung Standards Handelsrecht: Grundsatz Nichtdiskriminierung Importe + heimische Erzeugung gleich stellen Förderkriterien und Marktzugangsregeln Rechtsverbindlichkeit (DE, EU…) Stichproben & Herkunftsnachweis (Lieferkette) Weltweit vielfältige lokale Bedingungen berücksichtigen (Meta-Standard) Umsetzung: private Zertifizierungsunternehmen; staatliche Akkreditierung

31 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Öko-Instituts-Studie für WWF mit Kernstandards von BMU/BMELV + EU-KOM übernommen follow-up: weitere Studien in 2007 DG-TREN + UBA; eigene Studie für BMU zu globaler Nachhaltigkeit (insb. Biodiversität), Projekte mit UNEP (für GEF) FAO-Projekt Food and Biofuels ( ) Umsetzung in konkrete Regelungen: - Biokraftstoff-Quote: Mitte 2007 erster Ansatz - EU-Regelung Importe ab Herbst - EEG-Novelle in Standards für IFI (GEF, Weltbank…) Nachhaltigkeitsstandards

32 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Perspektiven Bioenergie Große nachhaltige Potenziale (>15% PE in DE und EU, global > 30%); Biomethan (Biogas, SNG) unterschätzt Klimaschutzbeitrag hoch bei moderaten Kosten; wichtig für Schwellenländer Kyotoplus (CDM…) Nutzungskonkurrenz versus Nutzungsvielfalt: Stoffe + Energie + Kraftstoffe kein Gegensatz (Kaskade) Förderung + Importe nur mit Nachhaltigkeitskriterien (DE, EU, global: GEF, Weltbank); Biodiversität: CBD! Einbeziehen Entwicklungsländer, NGO, Industrie… (UNEP, FAO, UNIDO, EPF Lausanne) Entwicklung + Nutzung non-food-Pflanzen !

33 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Mehr Informationen: DE, EU

34 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Mehr Informationen: global

35 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Biogas: lokal & global

36 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Biogas: lokal & global

37 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Biogas: lokal & global

38 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Biogas in Mexico Biogas: lokal & global

39 o.de Bereich Energie & Klimaschutz Biomethan aus komprimiertem Biogas in New Delhi (Indien) Biogas: lokal & global


Herunterladen ppt "O.de Bereich Energie & Klimaschutz Bioenergie: Chance oder Gefahr für die Ernährung im Süden? Beitrag zum STUBE-Seminar "Erneuerbare Energien, Energiesparen,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen