Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nachhaltige Nutzung von Bioenergie im Biosphärenreservat Rhön Francois Barbé Ruben Brouérius van Nidek Leah.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nachhaltige Nutzung von Bioenergie im Biosphärenreservat Rhön Francois Barbé Ruben Brouérius van Nidek Leah."—  Präsentation transkript:

1 Nachhaltige Nutzung von Bioenergie im Biosphärenreservat Rhön Francois Barbé Ruben Brouérius van Nidek Leah Ihlenfeld

2 Überblick Ziel des Projekts Grundsätzliches über Biogas Prinzipien der Energieerzeugung Kriterienkatalog Modell Szenarien Schlussfolgerung

3 Unser Projekt und Ziel Unser Projekt –Nachfrage nach regenerativen Energiequellen –Potenzial der Biomasse Ziel –Nachhaltige Implementierung einer Biogasanlage in der Rhön

4 Unterstützung Deutschland –Kyoto Protokoll –Emission zwischen 2008 und 2012 um 21% reduzieren Hessen –Nutzung von erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2015 auf 15% steigern –Kostenfreie fachliche Beratung für die ersten 4 Jahre –Investitionskosten von max. 30% (max Euro pro Anlage)

5 Existierende Biogasanlagen 4 im Landkreis Fulda –1 Grossenlüder –1 Poppenhausen –2 Eiterfeld

6 Unterstützung Deutschland –Kyoto Protokoll –Emission zwischen 2008 und 2012 um 21% reduzieren Hessen –Nutzung von erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2015 auf 15% steigen –Kostenfreie fachliche Beratung für die ersten 4 Jahre –Investitionskosten von max. 30% (max Euro pro Anlage)

7 Gesetz und Vergütung Erneuerbare-Energien-Gesetz –Klima-, Natur-, Umweltschutz –Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung Auf 12,5% bis 2010 Auf 20% bis 2020 NaWaRo – Bonus –Alte und Neue Anlagen –Kriterien

8 Prinzipien der Energieerzeugung Technische Beschreibung 100 kW 800 Haushalte Konventionelle Biogasanlage

9 Prinzipien der Energieerzeugung Biosonic Anlage : Gut gekaut, halb verdaut

10 Kriterien Sozioökonomisch –Wirtschaftlichkeit –Arbeitssicherheit –Erhalt der Sozialstruktur –Gute Beziehungen mit der Bevölkerung –Landschaftsverschmutzung

11 Wirtschaftlichkeit Betriebs- und Festkosten einer Biogasanlage in % Lieferungskosten von NaWaRos Marktpreis Abhängigkeit Gröβe der Anlage

12 Landschaftsverschmutzung Gröβe der Anlage Transport Rohstoffe Gärrest

13 Kriterien Ökologisch –Primärer Energieaufwand: Kohl, Erdöl, Atomkraft –Vermeiden von Treibhausgasemissionen: Transport –Bodennutzung: Risiko von Monokulturlandwirtschaft –Verzicht auf GVO Einsatz: Vorsorgeprinzip –Schutz der Biodiversität

14 Durchschnittshof in der Rhön Gemischtbetrieb –40 ha Grünland –40 ha Ackerland –30 Milchkühe –30-40 Stück Weibliche Jungrinder (0,5-2 Jahre) –30 Mastbullen –200 Mastschweineplätze

15 Modell Flächennutzung: Viehfutter oder Energiepflanzenanbau 80 ha = Futter für ungefähr 1 Durchschnittshof ODER Kubikmeter Biogas Energetischer Wert der Gülle 1 Durchschnittshof = m 3 Biogasbedarf einer BGA = m 3

16 Szenarien Szenarium 1 Keine Änderungen –13 Betriebe liefern Gülle an eine Biogasanlage Szenarium 2 1 Betrieb hat kein Vieh mehr –1 Betrieb nutzt alle Flächen für Energiepflanzenanbau –3 Betriebe liefern Gülle

17 Spiderdiagramm- Szenarium 1 Ökologisch 1. Primärer Energieaufwand 2. Vermeiden von Treibhausgasemissionen 3. Vermeiden von versauernden Emissionen 4. Bodennutzung 5. Verzicht GVO Einsatz 6. Schutz der Biodiversität Sozioökonomisch a. Wirtschaftlichkeit b. Arbeitssicherheit c. Soziale Beziehungen d. Landschaftsverschmutzung e. Erhalt der sozialen Struktur

18 Spiderdiagramm- Szenarium 2 Ökologisch 1. Primärer Energieaufwand 2. Vermeiden von Treibhausgasemissionen 3. Vermeiden von versauernden Emissionen 4. Bodennutzung 5. Verzicht GVO Einsatz 6. Schutz der Biodiversität Sozioökonomisch a. Wirtschaftlichkeit b. Arbeitssicherheit c. Soziale Beziehungen d. Landschaftsverschmutzung e. Erhalt der sozialen Struktur

19 Schlussfolgerung Nachhaltige Implementierung einer BGA in der Rhön ist möglich, aber es ist wichtig immer alle Aspekte in Erwägung zu ziehen Erfolg einer BGA hängt nicht nur von der Wirtschaftlichkeit ab

20 Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Nachhaltige Nutzung von Bioenergie im Biosphärenreservat Rhön Francois Barbé Ruben Brouérius van Nidek Leah."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen