Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen! Sophie-Charlotte- Oberschule Charlottenburg-Wilmersdorf Kursphase 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen! Sophie-Charlotte- Oberschule Charlottenburg-Wilmersdorf Kursphase 2011."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen! Sophie-Charlotte- Oberschule Charlottenburg-Wilmersdorf Kursphase 2011

2 Folien-Nr. 2 Gymnasiale Oberstufe (1) Oberstufenzeit in der Regel zwei Jahre Kursphase und Abitur (Jahrgangsstufen 11 und 12)

3 Folien-Nr. 3 Gymnasiale Oberstufe (2) Unterrichtsfächer werden Aufgabenfeldern (AF) zugeordnet Aufgabenfeld I: De, En, Fr, La, Ku, Mu, DS Sprachlich-literarisch-künstlerisches AF Aufgabenfeld II: PW, Ge, Ek, Gesellschaftswissenschaftliches AF Aufgabenfeld III: Ma, Ph, Ch, Bi, In Mathematisch-naturwissenschaftliches AF Sport gehört keinem Aufgabenfeld an

4 Folien-Nr. 4 Das Kurssystem Die Leistungskurse Die Grundkurse Zusatzkurse Einzelbestimmungen Die 5 Abiturprüfungen Sport Benotung Klausuren Rücktritte Das Abitur Der Stundenplan Probleme Ende

5 Folien-Nr. 5 Wahl der Leistungskurse Jeder muss zwei Leistungskurse wählen. Kriterien sind: Neigung und Noten, Studienwunsch und Berufserwartungen. Ein Leistungskurs muss aus den Fächern Deutsch, Fremdsprachen, Mathematik oder Naturwissenschaften gewählt werden, also DE, EN, FR, MA, PH, CH oder BI. Das zweite Fach ist aus dem Angebot der Schule frei wählbar.

6 Folien-Nr. 6 Leistungskurse (1) Leistungskurse sind fünfstündig. Alle Kurse der beiden Leistungsfächer werden in die Gesamtqualifikation eingebracht. Sie zählen in der Gesamtqualifikation doppelt.

7 Folien-Nr. 7 Leistungskurse (2) Die Sophie-Charlotte-Oberschule bietet drei Zeitschienen an. Aus jeder Zeile darf nur ein Fach gewählt werden. DEMABI ENFRCHPHENZ GEEKPWBIENZ Bi PW nur im Regelzug wählbar

8 Folien-Nr. 8 Wahl der Grundkurse Folgende Regeln gelten nur, sofern das Fach nicht Leistungskurs ist: Jeder muss 4 Semester Deutsch einbringen. Jeder muss 2 Semester Musik, Kunst oder Darstellendes Spiel einbringen.

9 Folien-Nr. 9 Grundkurse (1) Jeder muss 4 Semester einer spätestens in Klasse 9 begonnenen Fremdsprache (Fs) einbringen.

10 Folien-Nr. 10 Grundkurse (2) Jeder muss 4 Semester Mathematik einbringen. Jeder muss 4 Semester in einer Naturwissenschaft einbringen.

11 Folien-Nr. 11 Grundkurse (3) Jeder muss 4 Semester Sport-Praxis besuchen, bis zu 3 Kurse dürfen eingebracht werden. Grundkurse sind dreistündig (Sport: zweistündig). Grundkurse zählen in der Gesamtqualifikation einfach.

12 Folien-Nr. 12 Grundkurse (4) Es müssen 24 Grundkurse eingebracht werden. Es gelten weitere Einschränkungen (s. Einzelbestimmungen).

13 Folien-Nr. 13 Einzelbestimmung Wer als Naturwissenschaft Biologie wählt, muss zwei Semester Physik oder Chemie zusätzlich einbringen. Wer Geschichte wählt, muss zwei Semester Politikwissenschaft (3. und 4. Semester) einbringen. Wer Geographie oder PW wählt, muss zwei Semester Geschichte (3. und 4. Semester) einbringen.

14 Folien-Nr. 14 Weitere Bedingungen (1) Aus dem Bereich Mu, Ku, DS dürfen höchstens 8 Kurse eingebracht werden. In einem Fach dürfen höchstens 5 Kurse in die Gesamtqualifikation eingebracht werden. In Musik können insgesamt 6 Kurse eingebracht werden.

15 Folien-Nr. 15 Weitere Bedingungen (2) Über die Pflichtkurse hinaus müssen weitere Grundkurse belegt werden. Insgesamt müssen 32 Grundkurse gewählt und belegt werden, von denen 24 Grundkurse in die Gesamtqualifikation eingebracht werden müssen.

16 Folien-Nr. 16 Zusatzkurse Ergänzungskurse zu bestimmten Fächern Keine Pflichtkurse, d.h. die Ergebnisse können (müssen aber nicht) eingebracht werden Dauer: zwei bis vier Semester

17 Folien-Nr. 17 Zusatzkurs-Angebot Englisch: Proficiency Englisch: CertiLingua (im DEZ+Fr) Mathematik Physik Bio-Chemie Musik: Chor oder Orchester Seminarkurs Geschichte: Weltreligionen (schriftliche Arbeit für 5. PK)

18 Folien-Nr. 18 Die 5 Abiturprüfungen Es gibt drei schriftliche (1. Lk; 2. Lk; 3. Pf.) und zwei mündliche Prüfungsfächer. Die ersten vier Prüfungsfächer müssen die drei Aufgabenfelder abdecken. In den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik werden die Aufgaben für das schriftliche Abitur zentral gestellt. Jeder muss eine schriftliche Prüfung mit zentraler Aufgabenstellung ablegen.

19 Folien-Nr und 4. Prüfungsfach Aus Mu, Ku und Sp kann nur ein Fach als 3./4. Prüfungsfach gewählt werden. Sp kann nur als 4. Prüfungsfach gewählt werden.

20 Folien-Nr und 4. Prüfungsfach Unter den schriftlichen Abiturfächern muss sich eines der Fächer Deutsch, Fremdsprache oder Mathematik befinden. Die 3. und 4. Prüfungsfächer können vertauscht werden, wenn Sport nicht beteiligt ist.

21 Folien-Nr. 21 Sport (1) Ist Sport kein Prüfungsfach, so muss pro Semester ein Sport-Praxiskurs belegt aber nicht eingebracht werden. Jeder muss je einen Kurs in einer Individualsportart und einer Ballsportart belegen.

22 Folien-Nr. 22 Sport (2) Sportkurse, die mit Null Punkten bewertet werden, gelten als nicht belegt. Bei Sportunfähigkeit gilt Anwesenheitspflicht !

23 Folien-Nr. 23 Sport (4. Prüfungsfach) Jeder muss pro Semester mindestens einen Sport- Praxiskurs belegen. Es müssen 7 Kurse belegt werden, darunter zwei Theorie-Kurse. In den Theorie-Kursen wird eine Klausur pro Semester geschrieben.

24 Folien-Nr. 24 Sport (4. Prüfungsfach) Die mündliche Abiturprüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Es ist eine Sporttauglich- keitsbescheinigung erforderlich.

25 Folien-Nr. 25 Benotung in 11 und 12 Die Noten setzen sich aus dem mündlichen Teil (AT) und den Ergebnissen der Klausuren zusammen. Zum AT gehören die Mitarbeit, Tests, Referate und Hausarbeiten.

26 Folien-Nr. 26 Warnung! Null Punkte Warnung: Null Punkte in einem Pflichtkurs (auch Sport) im 1. Semester führen zu einem Rücktritt und zum Schulwechsel !!

27 Folien-Nr. 27 Klausuren (Grundkurs) In Grundkursen wird eine Klausur pro Semester geschrieben. Sport: Abschlusspraxisprüfung Die Klausuren dauern 2 bis 4 Stunden. Sie bilden 1/3 der Gesamtnote.

28 Folien-Nr. 28 Klausuren (Leistungskurs) In Leistungskursen werden zwei Klausuren pro Semester geschrieben. Die Klausuren dauern 3 bis 6 Stunden. Sie bilden die Hälfte der Gesamtnote.

29 Folien-Nr. 29 Fehlen bei Klausuren An Klausurtagen gelten folgende Regeln: Wenn das Fehlen vorher klar ist, muss eine Beurlaubung beantragt werden. Im Krankheitsfall: Schule anrufen und ein ärztliches Attest vorlegen.

30 Folien-Nr. 30 Rücktritte Man kann am Ende des 2. oder 3. Semesters ohne Angabe von Gründen in den folgenden Jahrgang zurücktreten. Bei einem Rücktritt nach dem 2. Semester können die Leistungskurse neu gewählt werden. Der Oberstufenausschuss kann einen Rücktritt anordnen. Man kann nur einmal zurücktreten.

31 Folien-Nr. 31 Das Abitur Man muss zur Prüfung zugelassen sein. Das Abitur wird im 4. Semester abgelegt. Zusätzliche mündliche Prüfungen im 1. bis 3. Prüfungsfach sind möglich (Entscheidung der Prüfungskommission oder des Kandidaten).

32 Folien-Nr. 32 Gesamtqualifikation Berechnung in zwei Blöcken: Block 1: Ergebnisse der 8 Leistungs- kurse (doppelte Wertung) und der 24 Grundkurse (einfache Wertung) (200 Punkte) Block 2: Ergebnisse der 5 Abitur- prüfungen (vierfache Wertung) (100 Punkte)

33 Folien-Nr. 33 Das Abitur (Zulassung) Man wird zugelassen, wenn alle Pflichtkurse besucht und mit mehr als Null Punkten abgeschlossen werden, in Block 1 in 20 der 24 Grundkurse je mindestens 5 Punkte erreicht werden und in Block 1 in sechs der acht Leistungskurse (1. bis 4. Kurshalbjahr) je mindestens 10 Punkte (zweifache Wertung) erreicht werden, in Block 2 in zwei Prüfungsfächern (mind. ein LK) je mind. 20 Punkte in der Prüfung (vierfache Wertung)

34 Folien-Nr. 34 Das Abitur (5. Prüfung) Als 5. Prüfungskomponente stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl: 1. Mündliche Prüfung, 2. Schriftliche Ausarbeitung eines Themas im Rahmen einer Besonderen Lernleistung, 3. Wettbewerbsarbeit im Rahmen einer Besonderen Lernleistung.

35 Folien-Nr Pk: Wettbewerbsarbeit z.B. Jugend forscht, eine Dokumentation der Wettbewerbsarbeit ist erforderlich (max. 45 Punkte), im 4. Kurshalbjahr findet ein Kolloquium statt (max.15 Punkte).

36 Folien-Nr Pk: Facharbeit Besondere, kursbezogene schriftliche Facharbeit unter Anleitung eines Lehrers (max. 15 Punkte), Facharbeit, fächerübergreifend, Kolloquium im 4. Kurshalbjahr (max.15 Punkte).

37 Folien-Nr PF: Seminarkurs Spezieller zweisemestriger Seminarkurs, 1. und 2. Kurs (max. je 15 Punkte), Dokumentation (max. 15 Punkte), im Zeitraum des mündlichen Abiturs findet ein Kolloquium statt (max.15 Punkte).

38 Folien-Nr. 38 Das Abitur (bestehen) Man muss in zwei Prüfungsfächern (vierfache Wertung der Prüfung + Punkte des 4. Semesters) mindestens je 20 Punkte erreichen. Im 1. Block müssen 200, im 2. Block 100 Punkte erreicht worden sein. Das Abitur kann nur einmal wiederholt werden.

39 Folien-Nr. 39 Weitere Informationen Auf der Homepage der Sophie- Charlotte-Oberschule und der Homepage der Senatsschulverwaltung erhalten Sie weitere Informationen:

40 Folien-Nr. 40 Probleme /Hinweise Bitte alle Termine einhalten. Lieber einmal zu viel als zu wenig fragen. Klausurregeln einhalten! Informationan am Schwarzen Brett beachten!!! Es wird Pünktlichkeit erwartet.


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen! Sophie-Charlotte- Oberschule Charlottenburg-Wilmersdorf Kursphase 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen