Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern! Energie sparen an Schulen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern! Energie sparen an Schulen."—  Präsentation transkript:

1 Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern! Energie sparen an Schulen

2 2 Erneuerbare Energien dauerhaft in die Lehrerausbildung integrieren Akteure im Lehr- und Lernprozess für Energiefragen der Zukunft qualifizieren Curriculum und Unterrichtspraxis verändern Neue Ausbildungskonzepte und Kommunikations- instrumente entwickeln und testen

3 Zukunftsvisionen Experimente mit EEBereit zur Wende? (auch als Online-Kurs) Fächerübergreifende Projekte zu EE Alternative Mobilität Energie sparenNachhaltig bauen Grüne Berufe Themen der Fachseminare 3

4 Gliederung 1.Energiesparen im Kontext der Energiewende 2.Energiebilanz von Schulen 3.Einsparpotenziale an Schulen 4.Energie-Parcours (praktische Übungen) 5.Energiesparprojekte an Schulen am Beispiel von fifty/fifty 6.Diskussion und Feedback 4

5 5 Energiesparen und Energiewende Energieeffizienz ist tragende Säule der Energiewende. Bundesregierung Abschalten ist noch keine Energiewende. NABU Schlüsselfrage Energieeffizienz. Bundesregierung Warum ist das so? Was hat Energieeinsparung mit der Energiewende zu tun?

6 Die drei Säulen der Energiepolitik Emissions- minderung % der Treibhausgas- emissionen zu reduzieren Erneuerbare Energien den Anteil der erneuerbaren Energien am Brutto- endenergie- verbrauch auf 60 % zu steigern Energiesparen und Energieeffizienz den Primärenergie- verbrauch um 50 % zu verringern 6 Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt bis 2050… Die drei Ziele sind voneinander abhängig. Auch die EU hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt: –20 % Primärenergie bis 2020 Fotolia © Kob L, Fotolia © photlook XS, Clipart

7 Film: Energiewende 7 Solare Zukunft

8 Ohne Energiesparen gehts nicht! 8 Clipart Weitere Gründe fürs Energiesparen Gerechtigkeit und Sicherheit Antwort auf weltweit steigende Ressourcenknappheit und Energiebedarf, Unabhängigkeit von Energieimporten Wirtschaftlichkeit Günstige Alternative zur Energieerzeugung aus erneuerbaren und fossilen Energieträgern Klimaschutz Mindert den Ausstoß von Treibhausgasen, notwendiges Instrument zur Erreichung der Klima- und Energieziele, Einhaltung internationaler Verpflichtungen Alternativen zu Atomkraft und fossilen Energien? Energieeinsparung ist eine dieser Alternativen. Denn je weniger Energie gebraucht wird, desto weniger muss erzeugt werden. Europäische Kommission: Energie sparen als größte Energieressource Europas.

9 Oder anders formuliert… 9 = Clipart Wie viele Atomkraftwerke lassen sich allein durch Energieeinsparung (Stromeffizienzmaßnahmen) bis 2020 in Deutschland ersetzen?

10 Wo liegen die Probleme? Investitionskosten Energieeffizienz und -einsparmaßnahmen benötigen oftmals kurzfristige und hohe Investitionen, vor denen Investoren zurückschrecken Beispiel: Gebäudedämmung, Austausch von Heizungen etc. 10 Clipart Investor-Nutzer-Dilemma Besonders relevant im Bereich Gebäudesanierung: Energetisch sinnvolle Investitionen in ein Gebäude unterbleiben: weil Hauseigentümer/innen langfristig keinen Ertrag aus ihren Investitionen ziehen können, während die Mieter/innen durch gesunkene Energiekosten profitieren. Fehlende Informationen Oftmals sind mangelnde Informationen und Aufklärung für fehlende Einsparbemühungen verantwortlich.

11 Noch mehr Hindernisse… Rebound-Effekt Effizienzgewinne werden durch Überkompensation der Bedürfnisse wettgemacht: mehr Single-Haushalte, d.h. mehr Wohnfläche pro Einwohner/in, steigende Mobilität, größere Kühlschränke, häufigeres Wäschewaschen, größere Bildschirme, mehr Konsumelektronik etc. Zeit für mehr Suffizienz! 11 Ziele Es gibt zwar Einsparziele auf deutscher und europäischer Ebene, diese wurden aber noch nicht in Gesetzesform gegossen, d.h. verbindlich gemacht. Umweltverbände kritisieren, dass ohne Verbindlichkeit die Einsparziele nicht erreicht werden. Klar, wenn mich der Gebrauch meiner energieeffizienten Geräte weniger kostet, kann ich sie häufiger benutzen!

12 Energiesuffizienz = Reduktion der Nutzung von Energie durch Verhaltensänderung oder geringere Wirtschaftstätigkeit Was heißt Energieeinsparung? 12 Energieeinsparung = Verringerung des Energieverbrauchs Energieeffizienz = Geringerer Einsatz von Energie zur Befriedigung der gleichen Bedürfnisses, oft durch technische Innovationen Clipart

13 ? Wofür wird Energie benötigt? Welche Sektoren bzw. Verbraucher gibt es? Industrie Haushalte Gewerbe, Handel und Dienstleistung (GHD) Verkehr 13 Welche Bedürfnisse müssen befriedigt werden? Heizung Warmwasser Mobilität Beleuchtung Information und Kommunikation Haushaltsgeräte

14 Energieverbrauch einer Schule Jahresbilanz einer Schule mit ca. 500 Schüler/innen 14 VerbrauchCO 2 -EmissionenKosten Strom kWh kg Wärme kWh kg Summe kWh kg m³

15 Jährliches Sparpotenzial der Schule Einsparungen von ca. 10 % im Jahr kWh Wärme kWh Strom 25 t CO Euro Bewusstes Alltagsverhalten spart allein ca. 4 % 15 !!! Höhere Einsparungen verursachen Unmut bei Schülerinnen und Schülern !!! UfU

16 Nutzerbedingte Einsparmaßnahmen Im Schulalltag Licht nur an, wenn benötigt Thermostatventile richtig nutzen Sparsamer Umgang mit Wasser Abfall vermeiden / Mülltrennung 16 Zusammenarbeit mit Schulträger Notwendige Reparaturen Optimierung von Steuerungsmöglichkeiten Vorschläge zu Investitionen Technik / Hausmeister Sinnvolle Flurbeleuchtung Absenkung der Raumtemperatur am Wochenende, in den Ferien, nachts, evtl. nachmittags UfU

17 Nutzerbedingte Einsparmaßnahmen 17 Beispiel: Thermostatventile Problem: Unwissenheit über die Funktionsweise Empfehlung: Stufe 3 Temperaturfühler im Inneren öffnet oder schließt das Ventil Stufe 2: entspricht 16 °C Stufe 3: entspricht 20 °C Zwischenpunkte entsprechen ca. 1 °C Raum- temperatur Stufe 4: entspricht 24 °C Coyau / Wikimedia Commons-CC / BY-SA-3.0

18 Nutzerbedingte Einsparmaßnahmen 18 Beispiel: Luftinnenraumhygiene Unwissenheit über die Problematik der Luftinnenraumhygiene durch sehr hohe CO 2 -Konzentrationen in Schulklassen Empfehlung: Stoßlüftung ab ppm oder automati- sierte Lüftung Landeslabor Berlin Brandenburg

19 Energie-Parcours Nun können Sie Unterrichtsmaterial ausprobieren! Stationen 1.Energiebegriff 2.Energie messen 3.Energie erfahren 4.Energie sichtbar machen 5.Meine Energie- und CO 2 -Bilanz 6.Energiespartipps 7.Graue Energie und Green IT 8.Gedankenexperimente 9.Energiespiele 10.Energiedebatte 19 © Margit Völtz / PIXELIO Enrica Hölzinger

20 Aktionen Philosophieren über Energie Unterscheidung zwischen Energie und Leistung Nachdenken über den eigenen Energieverbrauch Energieumwandlung veranschaulichen 20 Station 1: Energiebegriff Schulpaket Klimaschutz und Wohnen

21 Station 2: Energie messen Aktionen Elektrische Verbraucher schätzen und messen Beleuchtungsstärke messen Temperaturprofile auswerten CO 2 -Konzentrationen messen Messgeräte Strommessgerät Luxmeter Sekundenthermometer Temperatur-Datenlogger Raumluft-Messgerät 21 Fahrrad: © Tob Man / PIXELIO; Fotos: UfU

22 Station 3: Energie erfahren Aktionen Energie am eigenen Leib spüren Was entspricht einer Kilowattstunde? Dokumentation über das Energiefahrrad Energieerfahrungen Kniebeugen machen 10 Liter Wasser tragen Stuhl stemmen 22 Solare Zukunft

23 Station 4: Energie sichtbar machen Aktionen Energiesparkonto für die eigene Schule anlegen und/oder Demo- Tour durch das Energiesparkonto am Laptop anschauen Visualisierungstools Energiesparkonto für Schulen Anzeigetafel für Solaranlagen Klimaschutzschulenatlas 23 co2online, UfU

24 Station 5: Meine Energiebilanz Aktionen Energieverbrauch und CO 2 - Ausstoß der eigenen Wohnung berechnen Eigenen Klimaballon berechnen 24 Schulpaket Klimaschutz und Wohnen, UfU

25 Station 6: Energiespartipps Aktionen Theatrales Brainstorming zum Energiesparen mittels Gestik und Mimik Energiesparen im Alltag: Tipps und praktische Umsetzung Maßnahmen zum Energiesparen in der Schule zuordnen 25

26 Station 7: Graue Energie - Green IT Aktionen Graue Energie am Beispiel des Handys erkunden Stromsparen beim Router 26 Schulpaket Green IT / UBA, Schulpaket CO 2 -frei zum Energiesparkonto für Schulen

27 Station 8: Gedankenexperimente Aktion Gedankenexperiment durchspielen und kreativ umsetzen (Freies Schreiben oder Comic-Zeichnung) Energiespar-Wahrsagerin: Prophezeiungen zum Energiesparen 2050 Themen zur Wahl Ein Tag ohne Strom Energievisionen 2050 Stadt ohne Autos Büro ohne Internet / PC Einfälle statt Abfälle Cradle to Cradle in der Praxis CO 2 -neutral reisen … 27 © Frank Hollenbach / PIXELIO

28 Station 9: Energiespiele Aktionen Spielen und Quizfragen ausdenken Rollenspielkarten entwickeln Online-Spiele testen Auswahl von Spielen Rollenspiel: Zu viel Energie Quiz: Das große Energiequiz Online-Spiele: Energiequiz, Energiesparquiz, Mission Blue Planet, Lolly vs. The Energy Monkeys, powerado, Trouble Shooter Weitere Spiele: Literaturliste 28 Schulpaket Klimaschutz und Wohnen

29 Station 10: Energiedebatte Aktionen Artikel zum Thema Energiesparen und Energieeffizienz in aktuellen Zeitungen und Zeitschriften suchen Inhalt auf Notizkarten zusammenfassen 29

30 Energiesparprojekte Finanzieller Anreiz für Schulen zum Energiesparen Schulen verhalten sich umweltbewusst, sparen Energie und Kosten Modell fifty/fifty: Schulträger gibt 50 % der Einsparungen zurück an die Schule Schulen werden fachlich beraten Es geht primär um bewusstes Nutzerverhalten und nicht um Energiesparinvestitionen 30

31 fifty/fifty-Film 31

32 9 Schritte zum Erfolg 32 Energiesparprojekt an der Schule 1Energieteam bilden 2Theoretischer Kick-Off 3Energierundgang 4Temperaturprofil der Räume und Langzeittemperaturprofil 5Einsparpotenziale aufspüren 6Maßnahmenkatalog erstellen und Maßnahmen umsetzen 7Öffentlichkeitsarbeit an der Schule 8Vorschläge für Investitionen an Schulträger oder Sponsoren weiterleiten 9Entscheidung darüber, was mit dem eingesparten Geld passiert

33 Energieteam bilden Energieteam als Motor oder Kümmerer Entscheidet, was sinnvoll für die Schule und was zu tun ist. Energiesparwoche Klassenverantwortliche Vom Energieteam müssen Impulse ausgehen! Beteiligung aller Nutzergruppen Der Hausmeister bzw. die Hausmeisterin sollte immer dazu gehören. 33 UfU

34 Theoretischer Kick-Off Energie und Energiesparen Was ist Energie? Unterschied Leistung und Energie Warum Energie sparen? Treibhauseffekt und Klimawandel Wie funktioniert der Treibhauseffekt? Folgen der Erderwärmung Handlungsmöglichkeiten Energiesparprojekt an der Schule 34 Wir haben unsere Zukunft in der Hand!

35 Energierundgang Energieversorgung Elektro-Anschlussraum Heizungskeller oder Wärmeüberträgerstation Steuerbarkeit der Heizungsanlage Wärmeverteilung: Sind die Heizungsrohre gedämmt? Warmwasserbereitung Ist die Kellerdecke gedämmt? 35 UfU

36 Energierundgang Außenbereich der Schule, Dachboden und Fassade Künstliche Beleuchtung im Außenbereich Offen stehende Fenster und Türen Dachboden Zustand der Fassade 36 UfU

37 Energierundgang Klassen- und Fachräume, Flure Beleuchtungszustand der Räume und Flure Analyse der elektrischen Verbraucher Auffälligkeiten der Temperaturverteilung im Gebäude Werden nicht benutzte Räume beheizt? Offenstehende (Kipp-) Fenster Defekte Heizkörper (Thermostatventile) Defekte Fensterscheiben und sonstige Ursachen für Zugluft Messung der CO 2 -Konzentrationen in den Klassenräumen 37 UfU

38 Temperaturprofil Räumliche Temperaturverteilung Zeitliche Temperaturverteilung 38

39 Maßnahmen Energieteam Dämmung der Heizungsrohre Dämmung der Heizkörper- nischen und Dachböden Abdichten von Fenstern Austauschen von Lampen Bezirksamt / Schulträger Dämmung des Gebäudes Austausch von Heizungssystemen Hydraulischer Abgleich Austausch der Fenster 39

40 Öffentlichkeitsarbeit Information der Schulöffentlichkeit zum Alltagsverhalten Wandzeitung über Energieverbrauch, realisierte Maßnahmen und Einsparergebnisse Infozettel zum Alltagsverhalten Markierung von Lichtschaltern Pressemitteilungen Weitere Maßnahmen Durchführung von Energiesparwochen Schulung von Energieverantwortlichen in den Klassen 40 Peer-to-Peer durch Energieteam oder eine Klasse! UfU

41 Energiesparprojekt starten Erster Ansprechpartner ist das Schulamt Einigung auf ein Modell Ermittlung der Startwerte für den Energieverbrauch 41 Professionelle Begleitung ist wesentlich und muss bezahlt werden!

42 Eigener Unterricht 42 Veröffentlichen Sie eigene Unterrichtsentwürfe zum Thema Energiesparen! > Unterrichtsmaterial austauschen Dokument ins Forum hochladen Was wollen Sie zeitnah im Unterricht umsetzen? Schreiben Sie die Aktivitäten sowie Ihren Namen auf die Postkarte. Gestalten Sie außerdem die Rückseite. Wir schicken Ihnen die Karte via Mail in ein paar Wochen zurück.

43 43 Infos und Tipps Lehrerbildung EE Materialpool, Beratung, Vernetzung UfU-Bildungsmaterialien Broschüren, Filme, Online-Kurse Experimentiermaterial Solarsets, Stirlingmotoren, Zubehör Materialkompass Unterrichtmaterial Verbraucherbildung Umwelt im Unterricht 2-wöchig neue Unterrichtsmaterialien zu aktuellen Umweltthemen © Christoph Rossmeissl / PIXELIO Klimaschutzschulenatlas Vernetzung der Schulen, Ö-Arbeit Junge Reporter für die Umwelt Wettbewerb und Material Aktion Klima! Mobil Klimaschutzprojekte im Kiez initiieren soko klima Beteiligung von Schulen an kommu- nalen Planungen zum Klimaschutz

44 Wissens-Check Raumwärme Temperaturregelung über Thermostatventile, nicht über Fenster Richtiges Lüften: Stoß- oder Querlüften (kurz und kräftig) Heizkörper freihalten Angemessene Kleidung wählen Verzicht auf elektrische Heizgeräte Nach Dienstschluss: Fenster schließen, Heizung runter regeln 44 1 °C Temperaturabsenkung spart etwa 6 % Heizenergie!

45 Wissens-Check Warmwasser Verzichtbare Elektroboiler außer Betrieb nehmen, auch zeitweise, z.B. mit Zeitschaltuhr (nachts, Wochenenden, Ferien) Möglichst niedrige Speichertemperatur einstellen (40 bis 50°C, bei größeren Speichern ab 300 Liter Legionellenschutz beachten!) Wenn möglich, kaltes Wasser nutzen Wasser sparen 45

46 Wissens-Check Beleuchtung Lampen nicht unnötig eingeschaltet lassen, sondern ausschalten: beim Verlassen des Raumes ab 5 min in ungenutzten Bereichen bei ausreichend Tageslicht nach Dienstschluss Ersatz von Glühlampen durch Energiesparlampen oder LEDs Reduzierung der Lampenzahl, wenn Beleuchtung zu hell ist 46 Einsparung pro Leuchtstoffröhre bei Betriebsstunden pro Jahr: ca. 12 Euro

47 Wissens-Check Strom Elektroboiler außer Betrieb nehmen bzw. Temperaturen begrenzen und mit Zeitschaltuhr betreiben Warmhalten von Getränken in Thermobehältern statt auf elektrischen Heizplatten Stand-by ausschalten Energiespartasten bei Kopierern usw. verwenden Computer und Server getrennt mit Strom versorgen, damit nicht genutzte Rechner abgeschaltet werden können Einsparung nicht bzw. kaum genutzter Kühlschränke Energieintensive Geräte möglichst nicht während der Spitzenlastzeiten verwenden 47 Computer bei Pausen ab 20 min ausschalten!

48 Wissens-Check Luftinnenraumhygiene 48 Landeslabor Berlin Brandenburg

49 Diskussion und Feedback 5-Finger-Methode Daumen: Was war gut? Was hat mir gut gefallen? Zeigefinger: Welchen Hinweis möchte ich noch geben? Mittelfinger: Was war blöd? Was hat mir nicht gefallen? Ringfinger: Was nehme ich mit? Kleiner Finger: Was ist zu kurz gekommen? 49 Vielen Dank! © Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO


Herunterladen ppt "Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern! Energie sparen an Schulen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen