Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die kleine Aktiengesellschaft Gliederung - Eigentümer- und Geschäftsführerunternehmung - Die reguläre Aktiengesellschaft - Die Satzung - Die kleine Aktiengesellschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die kleine Aktiengesellschaft Gliederung - Eigentümer- und Geschäftsführerunternehmung - Die reguläre Aktiengesellschaft - Die Satzung - Die kleine Aktiengesellschaft."—  Präsentation transkript:

1 Die kleine Aktiengesellschaft Gliederung - Eigentümer- und Geschäftsführerunternehmung - Die reguläre Aktiengesellschaft - Die Satzung - Die kleine Aktiengesellschaft - Gründungsvoraussetzungen für die kleine AG - Unterschiede zur regulären AG - Fazit

2 EigentümerunternehmungGeschäftsführerunternehmung - Eigentümer ist Geschäftsführer - Eigentümer trägt Kapitalrisiko - Er leitet das Unternehmen - Alleinige Verantwortung für Aufstellung eines Wirtschaftsplans - gesamte Verantwortung für wirtschftl. Entwicklung des Unternehmens - Anteilseigner übernehmen nur Kapitalrisiko - Führungsentscheidungen trifft der Geschäftsführer (Manager) - Geschäftsführer hat keine Beteiligung am Unternehmen Entscheidung über die Art der Unternehmensstruktur

3 Die AG als Geschäftsführer-Unternehmung

4 Die reguläre Aktiengesellschaft - mindestens 5 Gründungsmitglieder - Grundkapital EURO - Leitung der Gesellschaft durch Vorstand - Aufsichtsrat wählt Vorstand für maximal 5 Jahre - Hauptversammlung mindestens 1 mal pro Jahr - Haftung der AG auf Grundkapital beschränkt - gesetzliche Rücklagen sind zu leisten (50% des Jahresüberschusses)

5 Die reguläre AG im Großen und Ganzen - Gründungskosten und Aufwand sind hoch - Rasche Erhöhung des Risikokapitals möglich - Vorteilhaft für Gesellschaften mit hohem Kapitalbedarf

6 Die Satzung - in der regulären AG - beschreibt die wichtigsten Grundsätze zur Gründung einer AG - muß notariell beurkundet werden - wird beschrieben durch § 23 AktG

7 Die kleine Aktiengesellschaft August 1994 Gesetz für kleine Aktiengesellschaften und zur Deregulierung des Aktienrechts - Gesetzesänderung orientiert sich an GmbH-Recht - Annäherung der AG an die GmbH bietet echte Alternative zur GmbH

8 Gründung einer kleinen AG - Nur ein Gründer notwendig - Grundkapital EURO - Einzelne Aktie mindestens 1 EURO - Bareinlage mindestens 1/4 des Grundkapitals - Sacheinlagen sind in voller Höhe zu erbringen - Gründer der AG sind alle Aktionäre, die die Satzung feststellen - Gutachtliche Stellungnahme der IHK

9 Unterschiede zwischen kleiner AG und regulärer AG - Einberufung und Durchführung der Hauptversammlung - Freiere Gewinnverwendung - Arbeitnehmermitbestimmung - Übergangsregelung DM zu EURO

10 Fazit - Reform nutzt besonders: - nicht börsennotierten AGs - AGs mit kleinem Aktionärskreis - Alternative für kleine Mittelstandsunternehmen zur GmbH - Ein-Mann-Gründung und weitgehende Befreiung von Mitbestimmung soll den Gang zur Börse für kleine Gesellschaften erleichtern

11 Kontakt Thema: Die kleine Aktiengesellschaft Böckmann, Ingmar - Koppe, Björn- Grawert, Uwe- Script zum Thema: unter WI98/WI98 offener Arbeitsbereich/BWL-Referate 1. Semester


Herunterladen ppt "Die kleine Aktiengesellschaft Gliederung - Eigentümer- und Geschäftsführerunternehmung - Die reguläre Aktiengesellschaft - Die Satzung - Die kleine Aktiengesellschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen