Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Allgemeine Vorbemerkungen Grundaufteilung einer Seite Schriften und Typographie Farben Bilder Das CAU-Logo 1. 2. 3. 4. 5. 6. Inhaltsübersicht Anhang: Beispiel-Seiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Allgemeine Vorbemerkungen Grundaufteilung einer Seite Schriften und Typographie Farben Bilder Das CAU-Logo 1. 2. 3. 4. 5. 6. Inhaltsübersicht Anhang: Beispiel-Seiten."—  Präsentation transkript:

1 Allgemeine Vorbemerkungen Grundaufteilung einer Seite Schriften und Typographie Farben Bilder Das CAU-Logo Inhaltsübersicht Anhang: Beispiel-Seiten Richtlinien für Power-Point-Präsentationen

2 1. Allgemeine Vorbemerkungen (1/2) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 1.1. Dies sind Richtlinien für eine Bildschirm-Präsentation, d.h. die einzelnen Seiten haben ein Seitenverhältnis von 4:3 (Breite:Höhe) Diese Richtlinien gelten primär für text-orientierte Präsentationen Diese Vorlage ist nicht zum Entwurf von Drucksachen (Broschüren, Kataloge etc.) gedacht. Für Drucksachen existieren gesonderte Layout-Vorgaben Dies ist keine Einführung in PowerPoint. Es wird davon ausgegangen, daß die Nutzer dieses Dokumentes über Basis-Kenntnisse im Umgang mit PowerPoint verfügen.

3 1. Allgemeine Vorbemerkungen (2/2) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 1.5. Bitte achten Sie auf Einfachheit und Übersichtlichkeit bei der Gestaltung Ihrer Seiten. Umfangreichere Texte sind ggf. auf mehrere Seiten zu verteilen, komplexere Grafiken zu vereinfachen. Die Seiten sollten nicht überladen wirken. Gerne dürfen z.B. farbige Flächen "unbenutzt" stehen bleiben PowerPoint bietet die Möglichkeit, sog. "Objekte" wie z.B. Excel- basierte Tortendiagramme einzubinden. Falls diese Objekte "verknüpft" werden, können Sie nur auf dem System aktualisiert werden, auf dem sie erstellt wurden. Bei Verwendung auf anderen Systemen kann es zu Problemen bei Aktualisierung und/oder Anzeige kommen. Wählen Sie also sicherheitshalber "Einbetten" beim Import solcher Objekte.

4 2. Grundaufteilung einer Seite (1/2) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 2.1. Der Grundriß jeder Seite basiert auf einer rechteckigen Aufteilung Die wichtigsten Führungslinien sind in diesem Musterdokument bereits gesetzt. Machen Sie diese Linien bei Bedarf sichtbar. (Im Entwurfsmodus im Menü "Ansicht / Führungslinien" oder per Klick auf das entsprechende Icon.) Zu sehen sind die Begrenzungen der Bereiche und der Textrahmen Schrägen, Diagonalen, Kreise, Rundungen und sonstige nicht- rechteckige Flächen sollen nicht verwendet werden (außer natürlich in Fotos und Grafiken, die für den Inhalt erforderlich sind).

5 2. Grundaufteilung einer Seite (2/2) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 2.4. Die Standard-Informationsseite (Seite wie diese) besteht aus: - einem Kopfbereich von 2 cm Höhe (Haupttitel) - einem Mittelbereich von 4 cm Höhe (Untertitel) - einem Rumpfbereich von 12 cm Höhe (Detail-Informationen) In den Musterseiten im Anhang sind Beispiele, in denen diese Bereichsunterteilungen auch weggelassen werden können Die farblich abgehobene Leiste rechts dient (je nach vorhandenem Material) zur Einbindung von Bildern oder schlicht zur "Beruhigung" des Gesamtbildes. Bei Bedarf kann auch sie weggelassen werden (siehe Muster im Anhang).

6 3. Schriften und Typographie (1/2) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 3.1. Die offiziellen Schriften für das Erscheinungsbild der CAU sind OCRF, DIN und Serifa. Diese Schriften sind jedoch lizenz- und kostenpflichtig und deshalb nur auf Arbeitsplätzen installiert, auf denen kontinuierlich Publikationen erstellt werden. Für die allgemeine Anwendung des Erscheinungsbildes sind stattdessen Standard-Schriften zugelassen, die auf jedem Windows-System mit installiertem PowerPoint vorhanden sein sollten. Diese Schriften für die Präsentationen sind: - Tahoma für Kopfleiste und Titel ( pt) - Arial für Lauftexte im Detailbereich ( pt)

7 3.4. Kopfleiste und Überschriften sind immer linksbündig Der normale Text kann linksbündig oder mit Blocksatz verwendet werden. Diese beiden Ausrichtungen sollten aber innerhalb einer Präsentation bis auf begründete Ausnahmen nicht vermischt verwendet werden Hervorhebungen können je nach Geschmack und Bedarf durch fette Schrift oder durch farbige Schrift oder durch fette farbige Schrift oder durch FETTE FARBIGE GROSSBUCHSTABEN realisiert werden. Mischungen dieser verschiedenen Hervorhebungen sollte man aber nicht einsetzen. (Dieses Beispiel ist natürlich eine Ausnahme.) 3.7. Unterstreichungen sind zu vermeiden. 3. Schriften und Typographie (2/2) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen

8 4. Farben Richtlinien für Power-Point-Präsentationen Die hier verwendeten Farbwerte (RGB) gelten ausschließlich für Bildschirmdarstellungen! Beim Ausdruck dieser Seiten auf Papier kann es zu Farbverschiebungen kommen. Dieses Problem ist PowerPoint-immanent und kann nicht ohne weiteres umgangen werden: PowerPoint unterstützt keinen echten 4-Farb- Druck (CMYK) und auch kein Farbmanagement. Wer mit PowerPoint farbige Drucksachen gestalten möchte, muss tatsächlich einen falschen RGB-Wert verwenden, der dann im Druck korrekt aussieht, aber verkehrt in der Bildschirmanzeige. Allerdings ist die ungesteuerte Farbwiedergabe von Drucker zu Drucker unterschiedlich, so dass entsprechende Testreihen am jeweiligen Arbeitsplatz gemacht werden müssten.

9 5. Bilder (1/3) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 5.1. Bilder können wichtige Gestaltungselemente einer Präsentation sein. Man sollte sie gezielt zur Unterstreichung oder Ergänzung der Inhalte einsetzen. Der Einsatz mittelmäßiger Bilder nur um das Vorhandensein eines Bildes Willen sollte vermieden werden Bilder sollten angemessen groß sein: kleine Bilder, die in PowerPoint zu stark vergrößert werden, wirken unscharf und "treppig". Große Bilder, die nur klein verwendet werden, können die Dateigröße drastisch heraufsetzen und auf langsameren Rechnern evtl. Anzeigeprobleme bereiten. Somit sollte man sich vor dem Einfügen eines Bildes Gedanken über die benötigte Größe machen und/oder nach endgültiger Festlegung das Bild mit einem Bildbearbeitungsprogramm korrekt skalieren und neu einfügen.

10 5. Bilder (2/3) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 5.3. Je nach Qualitätsanspruch oder geplantem Einsatzgebiet sollte man eine Bild-Basisgröße (im Seitenverhältnis 4:3) definieren, von der aus sich alle Teilgrößen berechnen lassen. Als gängige Größe hat sich eine Gesamt-Auflösung von 960 Pixel Breite und 720 Pixel Höhe bei 96 dpi erwiesen. Das bedeutet: - kleines Bild rechts oben:240 x 160 Pixel - Hochformat darunter:240 x 480 Pixel - Erweitertes Hochformat:240 x 640 Pixel - Vollbild:960 x 640 Pixel 5.4. Monochrome Bilder und Graustufenbilder sollten in 8bit-Paletten gewandelt werden: Das spart Speicherplatz, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen.

11 5. Bilder (3/3) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 5.5. Falls Bilder inhaltlich passen, farblich aber den homogenen Gesamteindruck stören, können sie durch Monochromisierung oder durch Konvertierung in Graustufen zurückhaltender gesetzt werden Bilder sollten eingebettet und nicht verknüpft werden: Da PowerPoint absolute Pfade speichert, können verknüpfte Bild-Objekte auf anderen Systemen möglicherweise nicht bearbeitet oder schlimmstenfalls nicht angezeigt werden Falls Sie Hilfestellung im Umgang mit Bildern benötigen, so wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der CAU: - Tel. 7416: Jürgen Haacks (Grafik und Bildarchiv) - Tel. 2104: Claudia Neumann (Sekretariat)

12 6. CAU-Logo (1/2) Richtlinien für Power-Point-Präsentationen 6.1. Für die Christian-Albrechts-Universität gibt es ein Logo in Farbe und in Schwarz-Weiß. Es besteht aus den drei Buchstaben "CAU" und dem Text "Christian-Albrechts-Universität zu Kiel". Der Text kann mit oder ohne schwarzen Rahmen verwendet werden - auf blassen Hintergründen empfiehlt sich der schwarze Rahmen, auf dunklem Untergrund sollte er lieber weggelassen werden Die hier eingebetteten Logos sind für die Verwendung in PowerPoint bis zu einer Größe von maximal 6 cm Breite bestimmt. Größere Logos erhalten Sie auf Anfrage bei der Pressestelle Nur wenn gewährleistet ist, daß die Präsentation ausschließlich innerhalb der CAU gezeigt wírd, kann das Logo weggelassen werden. Ansonsten sollte es - wie in dieser Präsentation - auf jeder Seite verwendet werden.

13 6. CAU-Logo (2/2) 6.4. Das Logo kann unterschiedlich platziert werden - innerhalb einer Präsentation sollte aber möglichst nur eine Platzierung verwendet werden. Auf dieser Seite wurde z.B. nur der Block "CAU" für die komplette rechte obere Ecke eingesetzt. Richtlinien für Power-Point-Präsentationen

14 Beispiele einzelner Seiten für PowerPoint-Präsentationen

15 Beispielseiten / Seitentypen Monochrome Standardseite 1 Dies ist eine typische (monochrome) Standardseite. Sie wurde in den vorangegangenen Seiten hinlänglich präsentiert. Die Farbigkeit beschränkt sich auf die oberste Zeile der Seite. Die anderen unterlegten Flächen sind neutral in Grau gehalten.

16 Beispielseiten / Seitentypen Eine Standardseite mit kräftigen Farbflächen. Der Unterschied zwischen Kopf und Inhaltsbereich wird deutlich hervorgehoben. Die Seite wirkt insgesamt recht kräftig. Die Universitätsfarbe kommt durch die Verwendung in ihrer reinen Form und ihrer abgedunkelten Form nachhaltig zur Geltung. Monochrome Standardseite 2

17 Manchmal kann es sinnvoll oder nötig sein, möglichst viel von der Seitenfläche für Informationen zur Verfügung zu haben. Deshalb sind hier einige vereinfachte Seiten vorgestellt: – keine Seitenleiste – keine Untertitelzeile – keine Untertitelzeile und keine Seitenleiste Vereinfachte Seite Nr. 1: Keine Seitenleiste Beispielseiten / Seitentypen

18 Manchmal kann es sinnvoll oder nötig sein, möglichst viel von der Seitenfläche für Informationen zur Verfügung zu haben. Deshalb sind hier einige vereinfachte Seiten vorgestellt: – keine Seitenleiste – keine Untertitelzeile – keine Untertitelzeile und keine Seitenleiste Vereinfachte Seite Nr. 2: Keine Untertitelzeile Beispielseiten / Seitentypen

19 Manchmal kann es sinnvoll oder nötig sein, möglichst viel von der Seitenfläche für Informationen zur Verfügung zu haben. Deshalb sind hier einige vereinfachte Seiten vorgestellt: – keine Seitenleiste – keine Untertitelzeile – keine Untertitelzeile und keine Seitenleiste Dabei ist darauf zu achten, daß sich das Logo der CAU von den umgebenden Flächen abhebt. In diesem Beispiel wurde die Version mit den dünnen Begrenzungslinien gewählt, um es vom weißen Inhaltsbereich abzusetzen. Vereinfachte Seite Nr. 3: Keine Untertitelzeile und keine Seitenleiste Beispielseiten / Seitentypen


Herunterladen ppt "Allgemeine Vorbemerkungen Grundaufteilung einer Seite Schriften und Typographie Farben Bilder Das CAU-Logo 1. 2. 3. 4. 5. 6. Inhaltsübersicht Anhang: Beispiel-Seiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen