Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MIB in Bayern Eine kurze Vorstellung … 10.11.2013 ©

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MIB in Bayern Eine kurze Vorstellung … 10.11.2013 ©"—  Präsentation transkript:

1 MIB in Bayern Eine kurze Vorstellung … ©

2 Was bedeutet »MIB«? medienpädagogisch- informationstechnische Beratung (in Bayern) ©

3 »Daseinsberechtigung« existent seit 2002 Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus –vom 26. Juni 2007 –Az.: III.4-5 S –siehe auch im Internet:Internet ©

4 Bitte keine Missverständnisse … Einsatz –SchiLF –regional (schwerpunktmäßig) –überregional (spezielle Fachgebiete) Expertentätigkeit möglich kein Einsatz –Betreuung digitaler Angebote der Dienststellen, die über Medienerziehung hinausgehen, gehören NICHT zu den Aufgaben der MIB Betreuung der Homepage (z. B. Internet-AG) technische Netzwerkprobleme (z. B. Systembetreuer) Schulverwaltung (z. B. BeauftragteR für ASV bzw. WinSV) ©

5 Zielgruppe der MIB Fortbildungsangebote für –angehende Lehrkräfte –aktive Lehrkräfte –ggf. Multiplikatoren bei großen Einzugsbereichen –z. B. Seminarlehrkräfte Anmeldungen über FIBSFIBS ©

6 … erweiterte Zielgruppe Beratung im schulnahen außerschulischen Bereich –Erziehungsberechtigte –ErzieherINNEN –KinderpflegerINNEN ©

7 Auf Wunsch auch … Beratung für Aufwandsträger –Ausstattung von Schulen passende Hardware pädagogisch geeignete Software –z. B. auch Filtersysteme ©

8 Schwerpunktsetzung der MIB Verankerung neuer (digitaler) Medien im Unterricht –kompetente Ansprechpartner –für alle Schularten –Unterstützung bei fächerübergreifenden Lehrplanzielen Medienerziehung Informationstechnische Bildung –Förderung sinnvoller Mediennutzung in Schule/Unterricht Fortbildungsmaßnahmen Bereitstellung von Material Beratung an Schulen ©

9 Angebot & Nachfrage Initiierung von Fortbildungen –eigene Angebote der MIB Orientierung an Bedürfnissen Rücksprache mit zuständiger Dienststelle –auf Anfrage Schulen/Institutionen lokale Informationsveranstaltungen –Lehrkräfte –Erziehungsberechtigte ©

10 Denn Sie wissen nicht, was sie (Kinder/Jugendliche) tun … Jugendmedienschutz –aktuelle (schulrelevante) Fragen Chancen und Gefahren –Cyber-Mobbing (z. B. Happy Slapping, SpickMich) –web 2.0 (z. B. ICQ, YouTube, mySpace, SchuelerVZ) –virtuelle Welten (z. B. SecondLife) –Onlinesucht (z. B. WOW, ProAna/ProMia) –illegale/schädliche Inhalte (z. B. Snuff-Videos, Pornografie) –Rechtsfragen (z. B. Musik-Tauschbörsen) –Beratungsmaterial ggf. in Kooperation mit zuständigen Stellen der Jugendarbeit ©

11 Gewusst wie! Vermittlung informationstechnischer und medienpädagogischer Kenntnisse –Medieneinsatz mit Mehrwert Laptop & Beamer im Klassenzimmer DVDs mit Begleitmaterial für die unterrichtliche Weiterarbeit Online-Plattformen begleiten die unterrichtliche Arbeit –Mediengestaltung mit Lehrkräften Homepage-Gestaltung Multimedia –Bildmanipulation –Audiobearbeitung –Videoschnitt –Präsentation –verantwortungsvoller Umgang mit neuer Kommunikations-/ Unterhaltungstechnik Handy/PDA mp3-/Video-Player ©

12 Neue Medien im Einsatz Beratungsmaterial für den Unterricht –auch in Kooperation mit Fachlehrkräften: Erarbeitung Erstellung Bereitstellung konkrete Unterstützung im Unterricht –Teamteaching ©

13 Worauf kommt´s an? Empfehlung geeigneter Bildungssoftware –Auswahl –Vorstellung –ggf. Zuarbeit zur Datenbank i-CD-Romi-CD-Rom Kritische Auseinandersetzung mit Medienangeboten –Filme –Gerätschaften –Computerprogramme ©

14 »Mittendrin, statt nur dabei« Mitwirkung an Umsetzung landesweiter Maßnahmen –durch staatliche Stellen genehmigte Veranstaltungen –medienpädagogisch-informationstechnische Themenstellungen z. B. Medieninitiative 2008 Coaching-Funktion im Rahmen der Schulentwicklung –interne/externe Evaluation –Hauptschulinitiative –Mittelschule ©

15 Wer ist für die MIB zuständig? Schulamt –Grund-/Hauptschulen Regierung –Förderschule –Berufsschule Ministerialbeauftragte –Realschulen –Gymnasien –Fachoberschulen –Berufsoberschulen Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen –fachliche Betreuung aller MIB ©

16 »MIBeinander gehts besser« eng verknüpftes MIB-Netzwerk –Koordinierung durch ALP Dillingen –gemeinsame Plattform im InternetPlattform Instant Messenger Mailingliste zentrale Dateiablage (Materialtausch) ggf. Kooperation –Medienzentren –weitere Institutionen ©

17 Rechenschaftsablage Jahresplanung/Tätigkeitsbericht –Vorlage geplanter/durchgeführter Inhalte Dienststellen –z. B. via FIBS (FMA-Zugang)FIBS ALP Dillingen –Jahresbericht mit Möglichkeit der Online-EvaluationJahresbericht ©

18 Wie wird man MIB? Profilbeschreibung –besonders qualifizierte und motivierte Lehrkräfte –in der Lage, vielfältige Anliegen von Medienpädagogik und Informationstechnik kompetent, verantwortlich und in einer sinnvollen Auswahl zu vermitteln ©

19 Formale Voraussetzungen nur aktive Lehrkräfte an Schulen im Zuständigkeitsbereich des Bay. StMUK erfolgreich bestandenes Staatsexamen im Erweiterungsfach Medienpädagogik –unbefristete Bestellung oder Staatsprüfung nachweislich in Vorbereitung –Bestellung auf ein Jahr Bewerbungsgespräch bei Dienststelle –vorherige Ausschreibung durch Dienststelle unter Information der ALP Dillingen ©

20 Bewerbungshierarchie Reihenfolge der Berücksichtigung –Lehrkräfte mit abgeschlossenem Erweiterungsstudium der Medienpädagogik oder anerkannter gleichwertiger universitärer Ausbildung –nachweislich in Ausbildung befindliche und zur Aufgabenerfüllung qualifizierte Lehrkräfte –im Zuständigkeitsbereich fortbildungserfahrene Lehrkräfte ALP Dillingen eingebunden in Bewerberauswahl ©

21 Anerkennung nach Vorgaben der jeweiligen Schulart: –Anrechnungsstunden Errechnung nach festgelegtem Schlüssel –Stellenzulage nur bei erfolgreich abgeschlossenem Medienpädagogik-Studium Würdigung der Tätigkeit im Rahmen der dienstlichen Beurteilung ©

22 Kontaktaufnahme erwünscht! Finden und kontaktieren Sie Ihren MIB unter: Wir beraten Sie gerne individuell … –telefonisch –per Mail –vor Ort –virtuell (online) ©

23 Wie stellen Sie sich Ihren MIB vor? Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Eigentlich müssten Sie alle jetzt ein ähnliches Bild von uns MIB vor Augen haben … ©

24 »Gemeinsam sind wir stark« ©


Herunterladen ppt "MIB in Bayern Eine kurze Vorstellung … 10.11.2013 ©"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen