Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schwimmtraining Saison 2011/2012. Schwimmtraining Themenübersicht Saison 2010/2011: Die Eckdaten Saison 2011/2012: ehrgeizige Ziele Kooperation mit Schwimm-Aktiv.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schwimmtraining Saison 2011/2012. Schwimmtraining Themenübersicht Saison 2010/2011: Die Eckdaten Saison 2011/2012: ehrgeizige Ziele Kooperation mit Schwimm-Aktiv."—  Präsentation transkript:

1 Schwimmtraining Saison 2011/2012

2 Schwimmtraining Themenübersicht Saison 2010/2011: Die Eckdaten Saison 2011/2012: ehrgeizige Ziele Kooperation mit Schwimm-Aktiv Die KTRV-Qualitätsstandards Vorteile für die Triathleten Vorteile für die Vereine Vorteile für den Verband

3 Die Eckdaten Saison 2010/2011 Es wurden von den Athleten 1142 Trainingseinheiten konsu- miert – das ist gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 28%. Obwohl knapp 30% weniger Trainingseinheiten konsumiert wurden, sind die Kosten aber nur um 5% gesunken. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl pro Gruppe = 4,8 Pers. Die Auslastung der Bahnen hat sich deutlich verschlechtert. Von Badeeintritten der Sportschwimmer im Klagen- furter Hallenbad entfallen 2/3 auf Schwimm-Aktiv-Athleten. Trotz des KTRV-Schwimmtrainings, haben 35 Triathleten das Schwimm-Aktiv-Schwimmtraining bevorzugt.

4 Ehrgeizige Ziele Saison 2011/2012 Laut Beschluss des KTRV wird ein Schwimmtraining nicht nur in Klagenfurt, sondern auch in Wolfsberg & Spittal organisiert – nach der Hallenbadfertigstellung folgt Villach 2012/2013. Erstmals kann das Schwimmtraining in Kärnten dann flächen- deckend, also allen 28 Mitgliedsvereinen angeboten werden. Schwimmkurs & Schwimmtraining für Anfänger, Wiederein- steiger, Fortgeschrittene & Leistungsathleten. Kooperation mit Schwimm-Aktiv in Klagenfurt zur Ausweitung der Schwimmzeiten & Steigerung der Kosteneffizienz. Einfache Abrechnung & Risikominimierung für den KTRV.

5 Die Kooperation mit Schwimm-Aktiv KTRV stimmt mit dem Hallenbad in Klagenfurt die Anzahl der Schwimmbahnen & Schwimmzeiten ab. KTRV bietet allen Mitgliedsvereinen und deren Athleten das Schwimmtraining an und hebt den Jahresbeitrag ( 115,-) ein. KTRV & Schwimm-Aktiv definieren gemeinsam die Qualitäts- standards (Schwimmzeiten, Gruppenanzahl, Athleten / Bahn etc.) Für den 10-köpfigen Trainerpool sind 2 Stellen für die bishe- rigen KTRV-Trainer vorgesehen, welche ihr Interesse schrift- lich anmelden können. Schwimm-Aktiv bildet das Bindeglied zum Kärntner Schwimm- verband und bietet damit den Blick über den Tellerrand.

6 Qualitätsstandards Saison 2011/2012 Trainingsmöglichkeit: 42 Wo / Jahr = 126 Einheiten (+ 125%) 3 x pro Woche geführtes Training ( + 50%) 6 Leistungsgruppen (+ 100%) ermöglichen bessere Abstufung 1 x pro Monat gibt es ein spezielles Technik-Training die Schwimmtrainer haben langjährige Erfahrung als Trainer und Leistungssportler und trainieren seit Jahren Triathleten. Schwimmkurs & Schwimmtraining für Anfänger, Wiederein- steiger, Fortgeschrittene & Leistungsathleten Trainingslager & Workshops im In- & Ausland

7 Vorteile für die Triathleten 0,91 / Trainingseinheit = absoluter Schnäppchenpreis 4 Monate zusätzliches Training bringt Leistungssteigerung Schwimmtraining auch im Freien = höherer Realitätsbezug deutlich erweitertes Leistungsangebot (Zeiten & Gruppen) flexiblere Trainingsmöglichkeiten = bessere Zeiteinteilung kostenloser Eintritt im Strandbad Maiernigg

8 Vorteile für die Vereine es muss nicht jeder Verein das Rad neu erfinden Verein kann auf vorhandene Leistungsbausteine zugreifen damit entsteht weder ein Zeit- noch ein Kostenaufwand der Verein hat keine Vorarbeit – er kann sich daher auf die Informationsvermittlung & Kommunikation konzentrieren. die Abrechnung ist übersichtlich und damit zeitsparend Der Verein bietet den Mitgliedern somit einen hohen Nutzen

9 Vorteile für den Verband der Verband kann sich auf die Kernkompetenzen konzentrieren (Servicestelle für die Vereine, Strukturen, Rahmenbedingungen ) Die Trainerfrage ist outgesourct – die Diskussion konzen- triert sich auf Qualitätsstandards, nicht aber auf die Köpfe. der Aufwand für das Anfordern der Abrechnungsbelege, Rech- nungsprüfung und Überweisungen aller Art fällt flach. steuerliche Beurteilung im Hinblick auf Werkvertrag, Dienst- verhältnis etc. ist damit auch kein Thema mehr. die Verbandsaktivitäten sind damit absolut berechenbar.

10 28 Mitgliedsvereine eine klares Votum Gespräch mit allen Vereinen demokratische Willensbildung Beschluss mit 22 Unterschriften 78,6% Zustimmung (3/4 Mehrheit) ein klarer Auftrag

11 Die Unterschiede Die VISION Vereinsinteresse statt Kooperation Kantönli-Geist statt Vereinsvielfalt KTRV will breites Interesse für Trendsportart Triathlon "wecken.

12 Die Unterschiede Das Ziel KTRV soll die Schwimmbahnen und Schwimmzeiten einfach abtreten KTRV will ein Triathlontraining für 28 Mitgliedsvereine (flächendeckend)

13 Die Unterschiede Der Maßstab eigener Maßstab, eigene Trainer- auswahl & keine Verbindlichkeit KTRV will einheitliche Qualitäts- standards für alle Triathleten.

14 Die Unterschiede Die Konsequenzen Nachwuchsmonopol & alle Nomi- nierungen fest im Griff. Summe aller Maßnahmen ist der Multiplikator für den Nachwuchs.

15 Die Unterschiede Die Denke Klagenfurter Extrawurst statt demokratischer Willensbildung Kooperation mit Schwimm-Aktiv ist Zugriff auf Spartenkompetenz.

16 Die Unterschiede Wahl zwischen Insel-Lösung GEMEINSAM mehr bewegen oder


Herunterladen ppt "Schwimmtraining Saison 2011/2012. Schwimmtraining Themenübersicht Saison 2010/2011: Die Eckdaten Saison 2011/2012: ehrgeizige Ziele Kooperation mit Schwimm-Aktiv."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen