Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

2 Hauptkriterien oder ein Hauptkriterium und zwei Nebenkriterien: hoch verdächtig auf chronische Rhinosinusitis Hauptkriterien: –Gesichtsschmerzen oder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "2 Hauptkriterien oder ein Hauptkriterium und zwei Nebenkriterien: hoch verdächtig auf chronische Rhinosinusitis Hauptkriterien: –Gesichtsschmerzen oder."—  Präsentation transkript:

1 2 Hauptkriterien oder ein Hauptkriterium und zwei Nebenkriterien: hoch verdächtig auf chronische Rhinosinusitis Hauptkriterien: –Gesichtsschmerzen oder – druck –Verstopfte Nase –Hyposmia, Anosmie –Eiter in der Nasenhöhle Nebenkriterien: –Kopfschmerzen –Fieber (nicht-akute Form) –Halitose –Müdigkeit –Zahnschmerzen –Husten –Ohrenschmerzen Lanza DC et al., Ann Otol Rhinol Laryngol 113:2004

2 Behandlungsablauf in der nicht-ORL Praxis Fokkens W et al. Allergy 2005, pp 583

3 CAVE: Antibiotika haben ihre Wirksamkeit in der Behandlung der chronischen Rhinosinusitis NICHT bewiesen... Fokkens W et al. Allergy 2005, pp 583

4 50% Anstieg der Pneumonie-assoziierten Mortalität nach erfolgreicher Reduktion des Antibiotikaverbrauchs Price D, Clin Microbiol and Infect 2006

5 Schweizerisches Zentrum für Antibiotikaresistenzen:

6

7 Antibiotics used in food animals for … Therapeutic use to treat sick animals Short-term medication to treat diseased animals and prevent infection in other animals Prophylactic use to prevent infections at times of risk (e.g. transport or weaning) Growth promotion to impvore feed utilization and production

8

9

10 Das Globales Dorf Durch die elektronische Vernetzung wächst die moderne Welt zu einem Dorf zusammen (Marshall McLuhan 1962).

11 Ohne seinen Standort zu ändern ist man mit Menschen aus aller Welt in Kontakt Globales Dorf

12 The Global Village

13 Reisemedizin beinhaltet Beratung für vor, während und nach der Reise Vor der Reise Während der Reise Nach der Reise Gibt es Prädiktoren für Patienten, welche besonders anfällig gegenüber febrilen Erkrankungen sind?

14 Ist das Wahr? Standard Touristen leiden häufiger an einer Krankheit mit Fieber nach Rückkehr als Geschäftsleute. Ältere Menschen (>65 Jahre) leiden häufiger an einer Krankheit mit Fieber nach Rückkehr als jüngere Menschen. Touristen, die Verwandte besuchen, erkranken weniger häufig als Standard Touristen.

15 Wilson ME et al, CID 2007 pp 1560

16 Reisemedizin beinhaltet Beratung für vor, während und nach der Reise Vor der Reise Epidemiologie von Infektionskrankheiten Nicht-Infektiöse Erkrankungsrisiken Impfungen, ReiseMedikation Während der Reise Malariaprophylaxe Pro-, Antibiotika für Durchfall- erkrankungen Nach der Reise Erkrankungen nach der Rückkehr !Emigranten nehmen ihre Krankheiten mit!

17 Potential Issues in Travel/Advice Education Gherardin T, Australian Family Physician 2007

18 /

19 Welches ist die häufigste Ursache für Fieber beim Rückkehrer? Akute Durchfallerkrankung Dengue Malaria Dengue

20 Wilson ME et al, CID 2007 pp 1560

21

22 Die Wahrscheinlichkeit an einer Krankheit zu leiden wird massgeblich von der Rückkehrdauer bestimmt Wilson ME et al, CID 2007 pp 1560

23 Der spezielle Fall 49-jähriger Mann, Raucher Jetziges Leiden: –2007: Gewichtsverlust, Müdigkeit, Atemnot, Magenbrennen Patientenanamnese: –1998: Pneumonie –2005/6: Unklare Schleimhautläsionen oral Biopsie: Kryptokokken (?)

24 Im CT Nebennierentumor von 2.5x4 cm

25 CT: Hinweis auf Emphysem plus einzelne noduläre Veränderungen

26 Differenzialdiagnose: B-Symptomatik plus NNR-Tu plus Lungenpathologie Nicht infektiös hormonaktive Läsion –adrenales Adenom/Karzinom (v.a. Cortisol, DHEA, Aldosteron) –Phäochromozytom –einseitige noduläre Hyperplasie hormoninaktive Läsion –Ganglioneurom –Myelolipom –Hämorrhagie –Metastasen –Abszesse, Infektionen (SELTEN) –Amyloidose, Sarkoidose –Pseudoadrenal Infektiös –Tuberkulose –... –Histoplasmose –Coccidiomykose –Paracoccidiomykose –Blastomykose –Burkholderia mallei –Brucellose –Coxiella –.... –Penicillium marneffei

27 Hilft die Reiseanamnese? 1980: Bauleiter in Südafrika 1982: Mauritius, Rio de Janeiro, Los Angeles, San Francisco, Death Valley, New York TBC Histoplasmose Kryptokokkose

28 Diagnose einer reaktivierten Histoplasmose Adrenalektomie >> Nekrotisierende epitheloid- riesenzellige granulomatöse Entzündung mit Nachweis von reichlich Sprosspilzen TB Ausschluss Sputum 3x negativ PCR aus Gewebe negativ PilzAbklärung Histoplasma Ak neg. Kryptokokkus Ag neg. Panfungale PCR POSITIV für Histoplasmose

29 Steckbrief: Histoplasmose Transmission: Sporen Klinische Präsentation: –Akute Infektion (Grippe-artige Erkrankung) –Chronische Lungenaffektion –Disseminierter Organbefall Epidemiologie: 80% der Leute in Epidemiegebieten positive Hautteste Risiko: Kontakt mit Vogel- oder Fledermäuseexkrementen: Bauer, Gärtner, Maler, Dackdecker, etc und BAUARBEITER oder BAUINSPEKTOREN Diagnose: Kultur/Histopathologie/Antigen/Antikörper/PCR Behandlung: Amphotericin B oder Itraconazol, Dauer abhängig von der klinischen Präsentation Mississippi, Ohio, Missouri, St. Lawrence, River valleys

30 Der 2te spezielle Fall: THE GREAT IMITATOR 48-jähriger Mann, Schweizer, Raucher Jetziges Leiden: – : Schüttelfrost, Fieber, Nachtschweiss, blutig-tingierter Husten CRP139 mg/l, HIV-negativ Patientenanamnese: –09/2007: Grippe mit Husten und Heiserkeit, gelblichem Auswurf, Fieber und Schüttelfrost. –3/2008: Bronchitis >> Antibiotikum –5/2008: Persistierende Heiserkeit, Husten und Auswurf, zusätzlich Fieber und Nachtschweiss >> Cortison für 5 Tage plus Antibiotikum >> keine Besserung. – 5/2008: blutig tingiertes Sputum

31 Thoraxröntgen Aug 2008 zeigte prominente Lungenpathologie

32 Differenzialdiagnose: Kavernöse Lungenerkrankugen Nicht-infektiös –kongenital –Pneumatozele –Traumatisch –Neoplastische Erkrankung LungenCA Metastasen Lymphom –Immunologisch M. Wegener Rheumatoider Knoten –Thromboembolie –Bronchiektasie Infektiös –Bakterien: S. aureus, gram-neg. Bakt., S. pneumoniae, Mycobakt., Meloidose, Aktinomykose, Nokardiose –Pilze Histoplasmose, Coccidiomycosis, Pneumocystis jirovecii, Blastomykose, Aspergillus, Mukor, Kryptokokkose –Parasiten Echinokokkus, Paragonimus, Amöbiasis Ryu JH et al. Mayo Clin Proc 2003;78(6):

33 Sozial-/Reiseanamnese Seit 12 Jahren verheiratet mit einer Thailänderin.Seit 25 Jahren regelmässige Asienreisen, vor allem Thailand, letztmals August 2007, besitzt dort ein eigenes Haus auf dem Land Nahe der Grenze zu Burma.

34 DD von Kavernösen Lungenerkrankungen unter Berücksichtigung der Epidemiologie Gadkowski LB, Stout JE. Clin Microbiol Rev 2008;21(2):305-33

35 Welche Differenzialdiagnose fällt bei diesem Patienten eigentlich weg? TBC Penicillium marneffei Burkholderia pseudomallei (Melioidose)

36 Kavernöse Lungenerkrankugen in SE-Asien Penicillium marneffei (nur bei Immunkompromittieren Patienten, v.a. HIV) Paragonimus westermani Burkholderia pseudomallei

37 Mikrobiologie aus broncho-alveolärer Lavage

38 Der 2te spezielle Fall: THE GREAT IMITATOR 48-jähriger Mann, Schweizer, Raucher Jetziges Leiden: – : Schüttelfrost, Fieber, Nachtschweiss, blutig- tingierter Husten CRP139 mg/l –initial empirisch Meropenem, dann Cefepime –(geplant waren 12 Wochen Therapie: TMP/SMX (160/800; Bactrim forte®) 2x1 Tbl/Tag plus Doxycyclin (Vibramycin®) 2x100 mg/Tag) – : massive Hämoptoe >> Exitus

39 Steckbrief: Burkholderia pseudomallei (Melioidose) mobiles, aerobes, nicht sporen-formendes, gram-negatives Bakterium Rezidiv in 23% nach erfolgreicher Therapie Cheng AC et al. Clin Microbiol Rev Apr;18(2):

40 ACHTUNG! die Infektionen kommen auch zu uns


Herunterladen ppt "2 Hauptkriterien oder ein Hauptkriterium und zwei Nebenkriterien: hoch verdächtig auf chronische Rhinosinusitis Hauptkriterien: –Gesichtsschmerzen oder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen