Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Welche Szenarien für due Entwiklung ? Symposium vom 10/01/2012 Roland Le Bris 06 28 57 38

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Welche Szenarien für due Entwiklung ? Symposium vom 10/01/2012 Roland Le Bris 06 28 57 38"—  Präsentation transkript:

1 Welche Szenarien für due Entwiklung ? Symposium vom 10/01/2012 Roland Le Bris

2 2 1. Jede Entwicklung des französischen Systems ist, in bestimmten Grenzen, durch die Entscheidungen die auf Europäischer Gemeinschaft getroffen werden geprägt. Akzeptanz des deutschen Modells, führt zur Anerkennung der Existenz einer dominanten Gruppe in einem nationalem Territorium und einem europäischen Oligopol Die strikte Anwendung der Logik des Wettbewerbs nach dem Vorbild der britischen und schwedischen Erfahrungen Eine in Frage Stellung des Wettbewerbs Prinzips der Netzindustrien als Folge der durch die Kriese ausgelöste Veränderungen Szenarien der Europäischen Entwiklungen Das Prinzip des Wettbewerbs hat sich als bestimmender Motor der von den Europäischen Gremien erwarteten Verarbeitungen im vernetzten Industriegebiet, ins besondere bei der Eisenbahn, aufgezwungen

3 3 2. Die Einführung des Wettbewerbs schlichtet nicht die Fragen die an das Französisch-Schiene-System gestellt sind sondern fügt Zwänge hinzu Welches des europäischen Szenario auch immer fest gelegt wird, wird das Französisch Bahnsystem vor eine ganze Reihe von Herausforderungen gestellt. Die Einführung des Wettbewerbs ist keine Antwort auf diese Herausforderungen. Sie führt eine Reihe von zusätzlichen Einschränkungen zu beachten Aufstieg der Komplexität und der Kosten der Verfahren der Ausschreibung auf alle oder einen Teil eines regionalen Netzwerkes in Bezug auf die Neuverhandlung des Abkommens Fragen über die Natur der notwendigen Bequemlichkeiten (in Bahnhöfen, der Instandhaltung der Regionalzüge, Lagerung und Service-Stationen,...) Vorrichtungen für das Personal bezüglich eines Wechsels des Betreibers

4 4 3. Die Schulden der Bahn, eine alte Geschichte, die zur Entscheidungen führen könnte ohne Berücksichtigung der Anforderungen des Systems Die SNCF trägt eine große zu nehmende Verschuldung, vor allem wegen der Finanzierung des Baus der LGV Die Reform von 1997 änderte nichts an den Schulden des Systems. Die Infrastruktur Schulden sind von SNCF auf RFF übertragen. Trotz unzureichende Erneuerungs Bemühungen und Finanzmischung en für LGV stiegen bdie Schulden von RFF von 20 Mrd in 1997 bis 28 Mrd in 2007 Trotz erhöhter Investitionen in die Regeneration, sind die Schulden von RFF nur leicht gestiegen. Der Rückgang der Unterstützung des Staates war durch den starken Anstieg der Maut mehr als ausgeglichen Vor / /2011 Was sind die Risiken? Die Unfähigkeit, die auf 1 Mrd pro Jahr geschätzte finanziellen Schwierigkeiten bis Jahr 2020 zu sanieren? Regressive Logik in der Versorgung des Schienenverkehrs? Ein Anstieg der Zinsen der die finanziellen Zwänge erhöhen könnte und die Suche nach kurzfristigen Lösungen?

5 5 4. Hauptquelle der Schulden könnte der Bau neuer Linien durch die Krise der öffentlichen Finanzen betroffen sein Die Finanzkrise reduziert die Ambitionen des Umweltgipfels Komplexe Verfahren und Unsicherheit über die Betriebsarten der LGV Projekte die auf Öffentlicher und Privater Partnerschaft bestehen aus Gründen der relativen Knappheit der öffentlichen Finanzen Könnte die Fertigstellung der meisten anderen Projekten in der nationalen Regelung der Verkehrsinfrastruktur zu verzögern, was zu einem starken Abschwung in den Investitionsschub für Hochgeschwindigkeitsstrecken nach 2018 führt Die Hochgeschwindigkeitsstrecken bieten dennoch die Möglichkeit, einige Beschränkungen des Netzes zubegrenzen Mangelnde Anpassung an die aktuelle Wirtschafts-und Bevölkerungsgeographie (Abgelegenheit von Toulouse, zum Beispiel) Zu wenig Netz was zu einem Mangel an Umgehungsmöglichkeiten (zB in Provence Alpes Côte dAzur) Die Notwendigkeit stärker strukturierter und demokratischer öffentliche Entscheidungsprozesse Entscheidungen in einem prospektiven multi-modale Bedürfniss langfristiger Verkehrsinfrastruktur einschreiben, um ihre Auswirkungen auf die Netze zu bewerten Die Umsetzung weniger strenge Kriterien um unterschiedliche Bedürfnisse zu erfüllen (mit gemischter Nutzung, die Kombination von klassischen angepassten Linien / LGV)? Wie bringt man die Priorität der Regeneration der klassischen Linien und der erfordernde Bau neuer Linien in Übereinstimmung?

6 6 5. Der Status des Netzes, oder seine Konsistenz, sind zur Anpassungs Variablen geworden Die Bemühungen (zurück im Jahr 2010 auf km Gleis Erneuerung zum ersten Mal in 30 Jahre) haben bisher nicht ausgereicht, um den Alterungsprozess des Netzes umzukehren Angesichts dieser Situation sind drei Szenarien möglich: 1.Atrophie des Netzwerk 2.Ein mittleres Szenario, dass zum Beispiel die vorrangige Aufbereitung durch die Verzögerung der meisten Projekte der hochgeschwindigkeits Strecken 3.Die Identifizierung von neuen Finanzierungsquellen für die Forschung um eine wirtschaftliche Optimierung des Bahnsystemsum so eine geeignete nachhaltige Vernetzung in einem guten Zustand zu haben Durchschnittsalter Klassifikation entsprechend den Belastungen der Verkehrswege, von der höchsten (1) zur geringsten Last (9), mit den Gruppen 7-9 eine Differenz zwischen den Strecken mit oder ohne Personnenverkehr

7 7 6. Eine Wiedervereinigung der Infrastruktur Verwaltung hätte eine positive Wirkung wenn ein geeignetes Verfahren für die Durchführung des Projekts durch gesetzt würde Ein Szenario der Vereinigung innerhalb der SNCF-Gruppe Ein Szenario der Vereinigung in der RFF Ein dritter Weg? Ab der Wahl eines bestimmten Szenarios relevante Mitarbeiter über ihre Vertreter und Business-Experten beteiligen Als Ausgangspunkt der Projektarbeit derzeit geltenden Praktiken wie die organisatorische Dysfunktionen betrachten Kein Projekt von solcher Bedeutung in eile durchführen, ihn auf einer Bewertung des Verfahrens widersprüchliche Ziele in verschiedenen Situationen, um eine nachhaltige Organisation zu erreichen Die wesentlichen Szenarien für die Wiedervereinigung der Infrastruktur Verwaltung Die Bedingungen für die Anwendung eines geeigneten Prozess der Durchführung des Projekts

8 8 7. Die Zukunft des Eisenbahngüterverkehrs befragt die ganze Bahn Was sind die Folgen von Marginalisierung des Eisenbahngüterverkehrs im Hinblick auf die Rail-System? Anfangs vorgestellt, wurde ein Entwicklungs Szenario nicht durch notwendige hohe Maßnahmen gefolgt Der Schienengüterverkehr hat sich auf Französisch Gebiet geschwächt, während er in Deutschland vorangeschritten ist Zeitraum 2000/2006 Weder die Einführung des Wettbewerbs... … noch das Engagement des Staates im September 2009 nach dem Grenelle haben den Trend umgekehrt Zeitraum 2007/2011 Eine große Rezession im Jahr 2012 würde den Schienengüterverkehr in Frankreich völlig marginalisieren... … und die Position der meisten europäischen Güterbahnen untergraben Zeitraum 2012/…

9 9 8. Unter den erwarteten institutionellen Veränderungenbesteht die hauptsächliche in eine neue Phase der Regionalisierung Regionalisierung hat nun seine Grenzen in Bezug auf Finanzierung erreicht Ein erster einfacher Weg: die Substitution eines unzureichend benutzten Regional Zug durch einen Bus Eine Kaskade von Folgerungen auf das Maschennetzwerk, und möglicherweise auf die Fähigkeit des Bahngüterverkehrs auf eine diffuse Transport Anfrage zu reagieren Eine komplexere alternative Möglichkeit : Wie kann die Nutzung der Regionalbahn in Stoßzeiten oder in weniger dicht besiedelten Gebieten,, die Dienstleistungen zwischen der Regionalbahn, TET und TGV und die weiteren Verbesserung der Multimodalität verstärkt werden Eine zweite einfache Möglichkeit: steigende Preise Die Gefahr: den Verkehr zum Auto lenken oder die Mobilität einschränken Eine komplexere alternative Möglichkeit : Wie kann man die Hinterziehung von Umsatz, ins besondere Betrügereien verhindern ? Eine dritte einfache Möglichkeit: Personalabbau, als ob es automatisch die Produktivität steigern würde Das Risiko einer Verschlechterung der Qualität Eine komplexere alternative Möglichkeit : wie optimiert man die Nutzung aller Ressourcen ?

10 10 9. Die Laufbahnsicherung, die Aufmerksamkeit auf die Eisenbahntechnik, einen ausgewogenen sozialen Kontext sind die Herausforderungen Die Voraussetzungen schaffen für Gerechtigkeit in den Arbeitsbedingungen zwischen ähnlichen Branchen und gleichzeitig die Sicherheitsanforderungen gewährleisten Erleichterung des Austauschs von Experimenten, Wartung und Weiterentwicklung von Bahnspezifische Fähigkeiten und Kompetenzen innerhalb des Französischen Bahnsystems Schaffung eines geeigneten Mechanismus, um das Maß dessen, was es für die Mitarbeiter bedeutet ein einheitliches Infrastruktur Verwaltung zu nehmen Förderung der Interoperabilität der europäischen Ausübung der Berufe die durch die Verwischung der Bahngrenzen betroffen sind

11 Fazit Das Französische Bahnsystem ist dem Risiko einer deflationären Spirale ausgesätzt Sich in einer dynamischen Entwicklung zu verpflichten setzt eine Reihe von Herausforderungen mit allen wichtigen Beteiligten voraus Die Stabilität zu bewahren Alle Szenarien sind nicht gleichwertig aus dieser Sicht (Finanzierungsmechanismen gewidmet, nachhaltige Optionen) Die Entwiklung zu schonen Wie kann ein Wiederaufleben des Bahngüterverkehrs mittelfistig möglich sein, kurzfristige Wahl auf Netzwerk- Ebene vermeiden? Die Kohärenz zu sein Standards und Produktionsprozesse zu konsolidieren, das Know-how zu bewahren Optimierung durch eine dynamische Entwicklung erleichtert Verbessern Netzwerkeffekte, Synergien mit anderen Netzen Kollektive Zwecke und Konsultationsverfahren zu überdenken


Herunterladen ppt "Welche Szenarien für due Entwiklung ? Symposium vom 10/01/2012 Roland Le Bris 06 28 57 38"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen