Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

08.06.2011Stadt Remagen Wie geht es weiter? Erstellung eines Lokalen Aktionsplans (LAP)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "08.06.2011Stadt Remagen Wie geht es weiter? Erstellung eines Lokalen Aktionsplans (LAP)"—  Präsentation transkript:

1 Stadt Remagen Wie geht es weiter? Erstellung eines Lokalen Aktionsplans (LAP)

2 Stadt Remagen 2 Phasen Entwicklungsphase 6 Monate Beginn: Ende: Implementierungsphase Folgenden 2,5 Jahre Umsetzung des Lokalen Aktionsplanes Durchführung von Projekten und Öffentlichkeitsarbeit

3 Stadt Remagen Entwicklungsphase Einrichtung einer lokalen Koordinierungsstelle (intern / extern) Abrechnung und Verwaltung der Mittel / Fördermittelanträge / Berichtswesen Steuerung der Erstellung des LAP Koordinierung von Projekten Beratung der Projektträger Begleitung der Arbeit des Begleitausschusses Öffentlichkeitsarbeit

4 Stadt Remagen Entwicklungsphase Einrichtung einer Steuerungsgruppe / Begleitausschuss Vertreter von Behörden, Politik, Initiativen Kein förmlicher, städtischer Ausschuss, gibt sich eine Geschäftsordnung Aufgaben: Entscheidet über zu fördernde Einzelprojekte Unterstützung der Umsetzung und Fortschreibung des LAP Organisation der Zusammenarbeit zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren

5 Stadt Remagen Entwicklungsphase Erarbeitung eines Bewertungs- und Auswahlverfahrens Bewertung der Projekte nach Zielsetzung, Zielgruppe, Nachhaltigkeit, etc. Erstellung einer Situationsanalyse / Ist-Zustandes Erstellung eines Lokalen Aktionsplans Festlegung von Leit-, Mittler- und Handlungszielen

6 Stadt Remagen Ziele des LAP Erweiterung und Stärkung des zivilgesellschaftlichen Handelns gegen Rechtsextremismus Entwicklung und Bündelung von Maßnahmen Dauerhafte Präsenz / Langfristigkeit Stärkere Mobilisierung der Bevölkerung Verdeutlichung, dass Rechtsextreme in Remagen nicht erwünscht sind und Verunglimpfung nicht hingenommen wird

7 Stadt Remagen Ziele des LAP Aufklärung der Bevölkerung / Demokratieverständnis stärken Verhinderung des weiteren Ausbreitens von rechtsextremistischen Anhängern unter Jugendlichen und Kindern verstärkte Bildungs- und Aufklärungsarbeit verstärkte Auseinandersetzung mit der Geschichte von Remagen

8 Stadt Remagen Ziele des LAP Stärkung der Zusammenarbeit aller beteiligten Initiativen, Einrichtungen und Behörden Aufbau eines Netzwerkes zwischen den Initiativen / Behörden Zusammenarbeit untereinander abstimmen und intensivieren städteübergreifende Kooperationen ermöglichen

9 Stadt Remagen Ziele des LAP Verbesserung der Integration Stärkere Auseinandersetzung mit anderen Kulturen, Werten und Meinungen Offener Austausch über Probleme / Verbesserung der Kommunikation Stärkere Beteiligung von Migranten an städtischen Aktivitäten

10 Stadt Remagen


Herunterladen ppt "08.06.2011Stadt Remagen Wie geht es weiter? Erstellung eines Lokalen Aktionsplans (LAP)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen