Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bestandsaufnahme. Vorüberlegungen Wer etwas verändern will, muss wissen: Wo er steht Wo er hohen Handlungsbedarf hat Wo es gute ausbaufähige Ansatzpunkte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bestandsaufnahme. Vorüberlegungen Wer etwas verändern will, muss wissen: Wo er steht Wo er hohen Handlungsbedarf hat Wo es gute ausbaufähige Ansatzpunkte."—  Präsentation transkript:

1 Bestandsaufnahme

2 Vorüberlegungen Wer etwas verändern will, muss wissen: Wo er steht Wo er hohen Handlungsbedarf hat Wo es gute ausbaufähige Ansatzpunkte gibt Über welche Ressourcen er verfügt

3 Umweltaspekte Direkte Aspekte: Sind in der Regel messbar Wirken direkt auf die Umwelt ein Sie werden über Checklisten erfasst Beispiele: Strom, Heizenergie, Wasser, Abfall, … Indirekte Aspekte: Ergeben sich in der Wechselwirkung mit Dritten Haben indirekte Auswirkung auf die Umwelt Schwerpunkte können selber festgelegt werden Beispiele: Öffentlichkeitsarbeit, Beschaffung, Kapitalwesen, Bildungsangebote, …

4 Elemente der Bestandsaufnahme Checkliste zur Umweltprüfung: Leistungsaudit Rechts- und Sicherheitsaudit Managementaudit Mitarbeitendenumfrage: Individuelle Angaben Wünsche und Anregungen Begehung der Gebäude Zusammenfassung in Kennzahlentabellen Bericht (Beschreibung der Aspekte)

5 Grundregeln Kein Zwang zur Vollkommenheit Klasse statt Masse Mindeststandard: Energie (Wärme, Strom, Wasser) Transparenz: Informieren Sie vorab die Kirchengemeinde, alle Arbeitsbereiche und MitarbeiterInnen um Missverständnisse zu vermeiden Beziehen Sie Menschen mit Sachkenntnis ein Informieren Sie über Erfolge und Misserfolge

6 Durchführungsplanung Mit den Checklisten vertraut machen Festlegen, welche Gebäude einbezogen werden sollen Wo gibt es welche Daten? Verteilung der Aufgaben Zeitplanung Zwischenauswertungen im Umweltteam

7 Checklisten Leistungsaudit (qualitative und quantitative Erfassung aller direkten und indirekten Umweltaspekte) Rechtsaudit (erfassen aller Rechts- und Sicherheitsvorschriften, die die Gemeinde/Einrichtung betreffen) Managementaudit (feststellen, wer für was verantwortlich ist – wo ist was aufgeschrieben?)

8 Mitarbeitendenumfrage Fragebogen für alle Mitarbeitenden zu: Wohlfühlen am Arbeitsplatz Wünsche und Anregungen Verkehr Tipp: Persönlich austeilen und wieder einsammeln Ergebnisse sichern und in Checkliste übertragen

9 Begehung der Gebäude Mit offenen Augen durch die Gebäude gehen Fehlerquellen und Veränderungsmöglich keiten feststellen Notizen machen Anleitung Gebäudebegehung

10 Kennzahlentabellen Einzelne Gebäude nach Jahren Zeitreihenvergleich Betriebsvergleich Anleitung zum Ausfüllen der Kennzahlentabelle

11 Bericht Beschreibung der einzelnen Umweltaspekte Aufarbeitung der Daten, z.B. in Diagrammen Zusammenfassungen Wichtige Hilfe für Weiterarbeit Beste Vorarbeit für Umwelterklärung

12 Vielen Dank fürs Zuhören!


Herunterladen ppt "Bestandsaufnahme. Vorüberlegungen Wer etwas verändern will, muss wissen: Wo er steht Wo er hohen Handlungsbedarf hat Wo es gute ausbaufähige Ansatzpunkte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen