Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Stolpersteine in der Betriebsübergabe Steuerliche Gestaltungsüberlegungen für den Übergeber & Übernehmer – rechtzeitiges Planen bringt bare Steuergelder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Stolpersteine in der Betriebsübergabe Steuerliche Gestaltungsüberlegungen für den Übergeber & Übernehmer – rechtzeitiges Planen bringt bare Steuergelder."—  Präsentation transkript:

1 1 Stolpersteine in der Betriebsübergabe Steuerliche Gestaltungsüberlegungen für den Übergeber & Übernehmer – rechtzeitiges Planen bringt bare Steuergelder 6.November 2009 Erich Wolf Wirtschaftsprüfer/Steuerberater/Universitätslektor

2 2 Grundsätze Asset-Deal oder Share-Deal (Kauf eines Betriebes oder Kauf eines Anteils an einer Kapitalgesellschaft) Einkommensteuer (Asset-Deal: § 24 iVm § 37 EStG oder Share Deal: § 31 EStG) oder Körperschaftsteuer (Mutter-Tochter-Verhältnis) Besteuerung nach ESt-Tarif oder 25% KöSt-Tarif

3 3 Grundsätze Besteuerung der stillen Reserven und Firmenwerte (Goodwill) Steuerliche Bemessungsgrundlagen: Buchwerte (Bilanz des Betriebes) oder (steuerliche) Anschaffungskosten (bei Unternehmensanteilen)

4 4 Beispiel: Asset-Deal aus der Sicht des Veräußerers KäuferVerkäufer Unternehmen (Objekt) Bilanz Aktiva Fremdkapital Eigenkapital Vereinbarter Verkaufspreis: (steuerpflichtiger Veräußerungsgewinn): 8.000

5 5 Asset-Deal beim Veräußerer als natürliche Person Asset-Deal beim Veräußerer als natürlicher Person: Steuerlicher Halbsatz bei Veräußerungen im EStG (§ 37 iVm § 24 EStG) 1. wenn Steuerpflichtiger gestorben, 2. oder erwerbsunfähig, 3. oder Vollendung 60. Lebensjahr und Einstellung der aktiven Erwerbstätigkeit zur Gänze (Ausnahme: aktive Bagatelleinkünfte) und 4. letzter entgeltlicher Erwerb vor 7 Jahre und Antrag ansonsten 3- Jahres-Verteilung oder Freibetrag 7.300

6 6 Gruppen- Firmenwertabschreibung Berechnung 1. Steuerliche Anschaffungskosten (Kaufpreis der Anteile) 2. abzüglich unternehmensrechtliches Eigenkapital (z.B. bei 50% Beteiligungserwerb 50%-iges Eigenkapital) 3. abzüglich stille Reserven im nicht abnutzbaren Anlagevermögen (Grund und Boden, Beteiligungen) 4. maximal: 50% des Kaufpreises

7 7 Gestaltungsmodell Spaltung statt Verkauf 1. Schritt: (Nenn)Kapitalerhöhung eines Investors an einer GmbH 2. Schritt: Spaltung des Betriebes in eine neue GmbH (Betriebs-GmbH), gleichzeitig: Anteilstausch (beides steuerneutral) 3. Schritt. Firmenwertabschreibung des Erwerbers in der Gruppe 4. Schritt: Investitionen bei der Cash-box-GmbH

8 8 Gestaltungsmodell für KMU Praxistipps: gemischte entgeltliche und unentgeltliche Übertragungen ohne Erbschaft/Schenkungssteuer seit (z.B. Versorgungsrente des Seniors) daher Familiensplitting der Einkünfte und Steuersparen bei der Gewinnsteuer möglich (Fruchtgenuss statt Steuerverdruss) Steuerbegünstigung für Abfertigung alt bei unentgeltlicher Übertragung an den Dienstnehmer nicht zulässig (Ausnahme: rechtzeitige Planung)

9 9 Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit Wo können Sie alles und noch mehr nachlesen? Wolf/Feuchtinger, Betriebsübertragungen kompakt LINDE Verlag, 2. Auflage, Wien 2007


Herunterladen ppt "1 Stolpersteine in der Betriebsübergabe Steuerliche Gestaltungsüberlegungen für den Übergeber & Übernehmer – rechtzeitiges Planen bringt bare Steuergelder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen