Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik Antizyklische Finanzpolitik –Schwache Konjunktur Senkung der Staatseinnahmen und Erhöhung der Staatsausgaben; Haushaltsdefizite.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik Antizyklische Finanzpolitik –Schwache Konjunktur Senkung der Staatseinnahmen und Erhöhung der Staatsausgaben; Haushaltsdefizite."—  Präsentation transkript:

1 Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik Antizyklische Finanzpolitik –Schwache Konjunktur Senkung der Staatseinnahmen und Erhöhung der Staatsausgaben; Haushaltsdefizite Ziel: Ankurbelung der Wirtschaft –Starke Konjunktur Erhöhung der Staatseinnahmen und Senkung der Staatsausgaben; Haushaltsüberschüsse Ziel: geringere Inflation, mehr Geld für spätere Ausgaben verfügbar Fiskalismus: Lenkung der Konjunktur über Finanzpolitik Maßnahmen wirken sich primär aus auf die Nachfrage Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik

2 Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik II Grenzen der antizyklischen Fiskalpolitik –Zeitverzögerungen zyklisch statt antizyklisch –Meist gelingt kein Sparen in Wachstumsphasen nur Defizite (deficit spending) immer geringerer finanzieller Spielraum

3 Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik Staat soll sich möglichst zurückhalten, gute Rahmenbedingungen schaffen und Markt agieren lassen Niedrige Kosten für Unternehmer mehr Wachstumsimpulse –Niedrige Lohn(neben)kosten –Niedrige Unternehmenssteuern –Wenig Bürokratie und wirtschaftshemmende Gesetze politisch nur schwer durchsetzbar Monetarismus: Geldmenge (beeinflusst von Zentralbank) ist wichtiges Steuerungsinstrument


Herunterladen ppt "Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik Antizyklische Finanzpolitik –Schwache Konjunktur Senkung der Staatseinnahmen und Erhöhung der Staatsausgaben; Haushaltsdefizite."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen