Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand Wilfried Kurtzke Konjunktur: Aufschwung ohne breite Grundlage Einkommen, Nachfrage, Arbeitsplätze Kollektive Arbeitszeitverkürzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand Wilfried Kurtzke Konjunktur: Aufschwung ohne breite Grundlage Einkommen, Nachfrage, Arbeitsplätze Kollektive Arbeitszeitverkürzung."—  Präsentation transkript:

1 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand Wilfried Kurtzke Konjunktur: Aufschwung ohne breite Grundlage Einkommen, Nachfrage, Arbeitsplätze Kollektive Arbeitszeitverkürzung statt Ausweitung prekärer Beschäftigung Arbeitsmarktpolitik gegen soziale Ausgrenzung Wirtschaftspolitik für mehr und bessere Beschäftigung im Aufschwung

2 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 2 Memo Sommerschule Langfristige Konjunkturentwicklung

3 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 3 Memo Sommerschule Wachstumsbeiträge

4 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 4 Memo Sommerschule Ausrüstungen bringen Wendepunkt

5 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 5 Memo Sommerschule Der Staat spart

6 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 6 Memo Sommerschule Der Aufschwung ist ein normaler zyklischer Aufschwung. Die Reformen der AGENDA 2010 haben ihn nicht beflügelt oder befördert. Treibende Kraft waren die Investitionen, aber auch die Exporte bleiben eine notwendige Stütze Schwachpunkt ist immer noch der private Konsum. Kein Aufschwung der AGENDA-Politik

7 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 7 Memo Sommerschule Der konjunkturelle Aufschwung kann das Problem der Arbeitslosigkeit nicht lösen. Zwar sinkt die Arbeitslosigkeit derzeit, aber die Effekte sind viel zu gering. Auch in die nächste Krise werden wir mit einer hohen Sockelarbeitslosigkeit gehen. Für stärkere Beschäftigungseffekt wäre längerfristig ein stärkeres Wachstum notwendig. Kein Aufschwung der AGENDA-Politik

8 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 8 Memo Sommerschule Gewinne steigen, Löhne stagnieren

9 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 9 Memo Sommerschule Die Gewinne wachsen kräftig

10 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 10 Memo Sommerschule Lohnquote auf Tiefstand

11 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 11 Memo Sommerschule Die GIB-Formel ist gescheitert Die Schieflage in der Verteilung ist gewollt. Sie ist Ausdruck der herrschenden neoliberalen Politik und kein Betriebsunfall. Die Gewinne von heute sind die Investitionen von morgen und die Arbeitsplätze von übermorgen Helmut Schmidt. Dieser Zusammenhang hat sich nicht als richtig erwiesen. Dasw neoliberale Experiment ist gescheitert.. Der Zusammenhang zwischen Gewinnen und Investitionen ist nicht gegeben. Auch die Investitionsneigung folgt der Nachfrage.

12 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 12 Memo Sommerschule Die Gewinne wachsen, Steuern und Investitionen fallen zurück

13 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 13 Memo Sommerschule ENA statt GIB Die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik hat den GIB- Zusammenhang immer theoretisch und empirisch kritisiert. Wir plädieren für eine ENA-Formel: Steigende Einkommen heute führen zu einer wachsenden Nachfrage morgen und mehr Arbeitsplätzen übermorgen.

14 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 14 Memo Sommerschule Lohnentwicklung nicht verteilungsneutral

15 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 15 Memo Sommerschule Die Wirtschaftspolitik ist gefordert Ohne Impulse der Wirtschaftsolitik kann die Tarifpolitik den Teufelskreis nícht durchbrechen: die schwache Binnennachfrage führt zu geringem Wachstum und damit hoher Arbeitslosigkeit. Diese Arbeitslosigkeit untergräbt die Durchsetzungsmacht der Gewerkschaften.

16 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 16 Memo Sommerschule Arbeitsvolumen sinkt, Zahl der Erwerbspersonen steigt

17 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 17 Memo Sommerschule Abnehmender Wachstumstrend

18 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 18 Memo Sommerschule Wandel der Beschäftigung

19 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 19 Memo Sommerschule Teilzeitarbeit verringert Arbeitszeit

20 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 20 Memo Sommerschule Ohne Arbeitszeitverkürzung noch höhere Arbeitslosigkeit

21 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 21 Memo Sommerschule Arbeitszeitverkürzung bleibt notwendig Langfristig ist mit Wachstum allein Vollbeschäftigung nicht zu erreichen. Geringe Arbeitslosigkeit in frühen Dekaden war auch ein Ergebnis von erheblicher Arbeitszeitverkürzung. Ungewollte Teilzeitarbeit führt zu Prekarisierung und Armut und kann nicht Lösung des Problems sein. An der Verkürzung der Wochenarbeitszeit für alle führt kein Weg vorbei. Derzeit ist eine solche Forderung bei den Beschäftigten nicht durchzusetzen. Das ist nicht nur eine Frage politischer Agitation, sondern der Rahmenbedingungen. Ohne andere Verteilung gibt es keine Chance für die Durchsetzung von Arbeitszeitverkürzungen.

22 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 22 Memo Sommerschule Wandel in der aktiven Arbeitsmarktpolitik

23 Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand 23 Memo Sommerschule Die Arbeitsmarktpolitik wurde grundlegend geändert. Effektiver ist sie nicht geworden. Fordern und Fördern sind Schlagworte für eine Verarmungspolitik geworden. Selbst in den Evaluationsberichten der Bundesregierung wird den Reformen kein gutes Zeugnis ausgestellt. Insgesamt haben die Reformen erheblich zur Prekarisierung der Arbeitslosen und der Beschäftigten beigetragen. Die eigentliche Zielgruppe, die Langzeitarbeitslosen, wurden durch die Reformen nicht erreicht. Ihr Anteil an den Arbeitslosen hat sogar zugenommen. Tiefe Einschnitte durch Reformen


Herunterladen ppt "Wirtschaft Technologie Umwelt Vorstand Wilfried Kurtzke Konjunktur: Aufschwung ohne breite Grundlage Einkommen, Nachfrage, Arbeitsplätze Kollektive Arbeitszeitverkürzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen