Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Religionsunterrichtliche Bildungsstandards religiöse Orientierungsfähigkeit religiöse Kompetenzentwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Religionsunterrichtliche Bildungsstandards religiöse Orientierungsfähigkeit religiöse Kompetenzentwicklung."—  Präsentation transkript:

1 religionsunterrichtliche Bildungsstandards religiöse Orientierungsfähigkeit religiöse Kompetenzentwicklung

2 religiöse Orientierungs fähigkeit religiöse Kompetenz- entwicklung ru.liche Bildungs- Standards

3 Was sind Bildungsstandards? Bildungsstandards formulieren Anforderungen an das Lehren und Lernen in der Schule. Sie benennen Ziele für die pädagogische Arbeit, ausgedrückt als erwünschte Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler. (Klieme-Gutachten)

4 Was sind Bildungsstandards? Bildungsstandards sollen sich an allgemeinen Bildungszielen orientieren. Bildungsstandards sollen festlegen, welche Kompetenzen die Schüler/innen bis zu einer bestimmten Jahrgangsstufe erworben haben sollen. Diese Kompetenzen sollen so konkret beschrieben werden, dass sie sich in Aufgabenstellungen umsetzen und mit Hilfe von Testverfahren erfassen lassen.

5 Allgemeine Bildungsziele Fachliche Kompetenzen Testverfahren Philosophie des Faches Evaluations- strategien

6 Im Religionsunterricht entwickelte Kompetenzen, die auch für andere Lernfelder von Bedeutung sind die Fähigkeit, sich in einem größeren Sinn- und Lebenszusammenhang so zu verorten, dass man sich zur Erfüllung einer Aufgabe motiviert sieht (Eminenz); die Fähigkeit, sich auf die für den Menschen nicht disponiblen Voraussetzungen seiner Existenz so einstellen zu können, dass man nicht in Resignation verfällt (Resilienz); die Fähigkeit zu einem offensiven Umgang mit Fragen, die durch die Vernunft allein nicht beantwortbar, existentiell aber gleichwohl elementar sind (Kontingenz); Die Fähigkeit, weltanschauliche, religiöse und ethische Differenzen auszuhalten bzw. eine Haltung der Toleranz und des Respekts gegenüber Andersdenkenden aufzubringen (Differenz).

7 Das Domänenorientierte Modell Domänen sind Lernbereiche, die unterschiedliche, je für sich stehende Formen des Umgangs mit der Welt repräsentieren. bestimmte gegenständliche Segmente menschlichen Weltwissens bestimmte Herangehensweisen an Probleme bzw. Zugänge zur Welt

8 HumboldtPISA gymnastischer BereichKognitive Rationalität ästhetischer BereichMoralisch-evaluative Rationalität mathematischer BereichÄsthetisch-expressive Rationalität sprachlich-philosphischer Bereich Religiös-konstitutive Rationalität historischer Bereich Zur Philosophie des Faches Die Unterscheidung von Kompetenz-Domänen

9 …in empirischen Daten und math. Modellen … in ihrem Sinn und Anspruch als Ganzer … in unterschiedlichen Zeichenwelten (Sprache, Musik…) …in sachlichen Interpre- tationszusammenhängen Die Repräsentation der Wirklichkeit instrumentell expressivkonstitutiv evaluativ Die Unterscheidung von Wirklichkeitszugängen

10 Modell fachbezogener Kompetenzentwicklung Kompetenz- Dimensionen Kompetenz- Stufen D 1D 2D 3D 4D 5 S 1 S 2 S 3

11 Im Unterschied zu Lehrplänen sind Bildungsstandards … nicht inputorientiert, sondern outputorientiert. nicht primär themen-, sondern kompetenzorientiert. nicht so sehr an der Fülle des Möglichen, sondern an der Verbindlichkeit des Entscheidenden interessiert. nicht prozess-, sondern ergebnisorientiert nicht so sehr im Blick auf die einzelnen Jahrgangsstufen, als vielmehr im Blick auf die gesamte schulische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen verfasst

12 Brauchen wir überhaupt Bildungsstandards? Contra Preisgabe wichtiger Gehalte kritisch-reflexiven Bildungsdenkens Im RU zu entwickelnde Einstellungen und Haltungen entziehen sich der Messbarkeit Einseitige Betonung kognitiven und anwendungsbezogenen Lernens Fragwürdige Vorstellungen kumulativen Lernens

13 Brauchen wir überhaupt Bildungsstandards? Pro Keine Abkoppelung vom Zug gegenwärtigen Bildungsdenkens Wichtige Impulse zur Verbesserung der Qualität des RU Stärkung der Autonomie sowohl der Schulen als auch der einzelnen Lehrer/innen Chance, fachliche Klärungsprozesse voranzutreiben

14 Was können einzelne Fachkollegien beitragen? Wie sieht die Philosophie unseres Religionsunterrichts aus? Was sind die zentralen Ziele unseres religionsunterrichtlichen Engagements? Welche Vorstellungen von aufbauendem, kumulativem Lernen haben wir? Was müsste in das Kerncurriculum hinein? Nach welchen Maßstäben bewerten wir die fachlichen Leistungen unserer Schüler/innen? Welche Möglichkeiten sehen wir, die Qualität unserer Bemühungen in gemeinsamer Arbeit zu verbessern?


Herunterladen ppt "Religionsunterrichtliche Bildungsstandards religiöse Orientierungsfähigkeit religiöse Kompetenzentwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen