Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einheit 3 Die Republik Kroatien und ihre Verfassung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einheit 3 Die Republik Kroatien und ihre Verfassung."—  Präsentation transkript:

1 Einheit 3 Die Republik Kroatien und ihre Verfassung

2 Verfassungsrechtliche Grundlagen der Republik Kroatien Verfassungsrechtliche Grundlagen der Republik Kroatien die Verfassung der Republik Kroatien ( ) = der ranghöchste Rechtsakt die rechtliche Grundlage der demokratischen Verfassungsordnung = der ranghöchste Rechtsakt die rechtliche Grundlage der demokratischen Verfassungsordnung Grundwerte der Verfassungsordnung: - Freiheit - Gleichheit - nationale Gleichberechtigung und Achtung der Menschenrechte der Menschenrechte - Unverletzbarkeit des Eigentums - Natur- und Umweltschutz - Rechtsstaatlichkeit - Mehrparteiensystem (freie Gründung von Parteien) GRUNDLAGE JEDER AUSLEGUNG DER VERFASSUNG

3 Was für ein Staat ist die Republik Kroatien laut der Verfasssung? einheitlich einheitlich unteilbar unteilbar demokratisch demokratisch sozial sozial Das gleiche, allgemeine, unmittelbare und geheime WAHLRECHT steht jedem kroatischen Bürger ab dem vollendeten 18. Lebensjahr zu. SCHUTZ DER MENSCHENRECHTE Der Grundrechtskatalog umfasst: persönliche und politische Rechte und Freiheiten sowie wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte, unabhängig von der nationalen Herkunft Gleichberechtigung der Angehörigen aller nationalen Minderheiten

4 RECHTSSTAAT GEWALTENTEILUNG Gesetzgebende Gewalt die Gesetzgebung/ Legislative Ausführende Gewalt die Exekutive Rechtsprechende Gewalt die Judikative Diese DREI Formen der Gewalt werden ausgeübt von: -Der Kroatische - Präsident - Gerichte, Richter Sabor = das Parlament - Regierung: Premierminister und seine Stellvertreter Minister DAS VERFASSUNGSGERICHT DER RK kontrolliert die GESETZ- UND VERFASSUNGSMÄßIGKEIT

5 Resultate der Verfassungsänderungen aus November 2000 und Mai ) Das semipräsidenzielle System (große Befugnisse des Präsidenten) das parlamentarische System (mehr Befugnisse für die Regierung und das Parlament), aber auch größere Verantwortung der Regierung gegenüber dem Parlament. 2) Abschaffung der Gespanschaftskammer der Sabor wird zum Einkammerparlament REFORM DER RECHTSPRECHENDEN GEWALT – das Ziel = die Stärkung des Rechtsstaates Hauptprinzip = Selbstständigkeit und Unabhängigkeit der Richter und Gerichte in der Ausübung ihrer Gewalt

6 WICHTIGE AUSDRÜCKE eine Verfassung verabschieden eine Verfassung verabschieden die rechtliche Grundlage bilden die rechtliche Grundlage bilden die Verfassung auslegen (die Auslegung der Verfassung) die Verfassung auslegen (die Auslegung der Verfassung) Grundwerte der Verfassungsordnung sind formuliert in Art.... Grundwerte der Verfassungsordnung sind formuliert in Art.... das Volk wählt seine Vertreter in das Parlament das Volk wählt seine Vertreter in das Parlament das gleiche, allgemeine, unmittelbare und geheime Wahlrecht das gleiche, allgemeine, unmittelbare und geheime Wahlrecht der Schutz der Menschenrechte (die Menschenr. schützen) der Schutz der Menschenrechte (die Menschenr. schützen) enthalten sein in D enthalten sein in D unabhängig sein von D unabhängig sein von D gleichberechtigt sein (die Gleichberechtigung) gleichberechtigt sein (die Gleichberechtigung) etwas gewährleisten (die Gewährleistung) etwas gewährleisten (die Gewährleistung)

7 sich auf dem Prinzip der Gewaltenteilung gründen sich auf dem Prinzip der Gewaltenteilung gründen die Richter sind unabhängig (die Unabhängigkeit) die Richter sind unabhängig (die Unabhängigkeit) die Gerichte sind selbstständig (die Selbstständigkeit) die Gerichte sind selbstständig (die Selbstständigkeit) die Verfassung ändern die Verfassungsänderung die Verfassung ändern die Verfassungsänderung Befugnisse übertragen die Übertragung von Befugnissen Befugnisse übertragen die Übertragung von Befugnissen das System umwandeln die Umwandlung des Systems das System umwandeln die Umwandlung des Systems die Gespanschaftskammer abschaffen die Abschaffung der die Gespanschaftskammer abschaffen die Abschaffung der Gespanschaftskammer Gespanschaftskammer Verantwortlichkeit übernehmen / vergrößern Verantwortlichkeit übernehmen / vergrößern die Reform der lokalen und regionalen Selbstverwaltung die Reform der lokalen und regionalen Selbstverwaltung den Staat dezentralisieren die Dezentralisierung des Staates den Staat dezentralisieren die Dezentralisierung des Staates etwas einer Reform unterziehen etwas einer Reform unterziehen die rechtsprechende Gewalt ausüben die Ausübung der... die rechtsprechende Gewalt ausüben die Ausübung der... etwas (Freiheit / Rechte / Unabhängigkeit) gewährleisten etwas (Freiheit / Rechte / Unabhängigkeit) gewährleisten

8 Recherchieren Sie: Narodne novine br: 85/2010 od godine USTAV REPUBLIKE HRVATSKE (pročišćeni tekst) Recherchieren Sie: Narodne novine br: 85/2010 od godine USTAV REPUBLIKE HRVATSKE (pročišćeni tekst) a) Warum wurden in die kroatische Verfassung 2010 erneut Änderungen eingeführt? b) Um welche Änderungen geht es? c) Beachten Sie insbesondere das Kapitel VIII.

9 Art. 9 – Auslieferung / ausliefern Članak 9. Članak 9. Hrvatsko državljanstvo, njegovo stjecanje i prestanak uređuje se zakonom. Hrvatsko državljanstvo, njegovo stjecanje i prestanak uređuje se zakonom. Državljanin Republike Hrvatske ne može biti prognan iz Republike Hrvatske niti mu se može oduzeti državljanstvo, a ne može biti ni izručen drugoj državi, osim kad se mora izvršiti odluka o izručenju ili predaji donesena u skladu s međunarodnim ugovorom ili pravnom stečevinom Europske unije*. Državljanin Republike Hrvatske ne može biti prognan iz Republike Hrvatske niti mu se može oduzeti državljanstvo, a ne može biti ni izručen drugoj državi, osim kad se mora izvršiti odluka o izručenju ili predaji donesena u skladu s međunarodnim ugovorom ili pravnom stečevinom Europske unije*. * Gemeinschaftlicher Besitzstand (acquis communautaire)

10 Art Wahlrecht Članak 45. Članak 45. [NN 76/10., čl. 7., ] [NN 76/10., čl. 7., ] Hrvatski državljani s navršenih 18 godina (birači) imaju opće i jednako biračko pravo u izborima za Hrvatski sabor, Predsjednika Republike Hrvatske i Europski parlament te u postupku odlučivanja na državnom referendumu, u skladu sa zakonom. Hrvatski državljani s navršenih 18 godina (birači) imaju opće i jednako biračko pravo u izborima za Hrvatski sabor, Predsjednika Republike Hrvatske i Europski parlament te u postupku odlučivanja na državnom referendumu, u skladu sa zakonom.

11 Art. 128 – Lokale Selbstverwaltung Članak 128.* Članak 128.* [NN 113/00., čl. 67., ] [NN 113/00., čl. 67., ] Građanima se jamči pravo na lokalnu i područnu (regionalnu) samoupravu. Građanima se jamči pravo na lokalnu i područnu (regionalnu) samoupravu. Pravo na samoupravu ostvaruje se preko lokalnih, odnosno područnih (regionalnih) predstavničkih tijela koja su sastavljena od članova izabranih na slobodnim i tajnim izborima na temelju neposrednog, jednakog i općega biračkog prava. Pravo na samoupravu ostvaruje se preko lokalnih, odnosno područnih (regionalnih) predstavničkih tijela koja su sastavljena od članova izabranih na slobodnim i tajnim izborima na temelju neposrednog, jednakog i općega biračkog prava. Građani mogu neposredno sudjelovati u upravljanju lokalnim poslovima, putem zborova, referenduma i drugih oblika neposrednog odlučivanja u skladu sa zakonom i statutom. Građani mogu neposredno sudjelovati u upravljanju lokalnim poslovima, putem zborova, referenduma i drugih oblika neposrednog odlučivanja u skladu sa zakonom i statutom. Prava iz ovoga članka u Republici Hrvatskoj ostvaruju i građani Europske unije, u skladu sa zakonom i pravnom stečevinom Europske unije. Prava iz ovoga članka u Republici Hrvatskoj ostvaruju i građani Europske unije, u skladu sa zakonom i pravnom stečevinom Europske unije. [NN 76/10., čl. 26., stupa na snagu danom pristupanja Republike Hrvatske Europskoj uniji] [NN 76/10., čl. 26., stupa na snagu danom pristupanja Republike Hrvatske Europskoj uniji]

12 Beantworten Sie folgende Fragen. 1. Wie alt ist die Verfassung der Republik Kroatien? 2. Was für eine Grundlage ist die Verfassung? 3. Welche Grundwerte der Verfassungsordnung sind in der Verfassung verankert? 4. Wie ist die RK als Staat in der Verfassung definiert? 5. Was für ein Wahlrecht ist in der Verfassung vorgesehen? 6. Welche Rechte und Freiheiten sind durch die Verfassung garantiert? 7. Auf welchen Prinzipien beruht der Rechtsstaat? 8. Welche Verfassungsänderungen wurden 2000, 2001 und 2010 durchgeführt? 9. Was für ein Parlament ist der Kroatische Sabor? 10. Welche Reformen werden in der RK durchgeführt? 11. Wie soll laut der Verfassung die rechtsprechende Gewalt ausgeübt werden?

13 GRAMMATISCHE STRUKTUREN ERWEITERTE PARTIZIPIEN A) Die 1990 verabschiedete Verfassung... Das Parlament hat die Verfassung 1990 verabschiedet. Das Parlament hat die Verfassung 1990 verabschiedet. Die Verfassung wurde 1990 verabschiedet. Die Verfassung wurde 1990 verabschiedet. PARTIZIP II: verabschieden verabschiedet wählen gewählt (gewählte Vertreter) wählen gewählt (gewählte Vertreter) B) Die einschränkende Entscheidung... Die Entscheidung des Parlaments schränkt die Tätigkeit des Präsidenten ein. Die Entscheidung des Parlaments schränkt die Tätigkeit des Präsidenten ein. PARTIZIP I: einschränken d einschränkend vorsitzen d vorsitzend (der vorsitzende vorsitzen d vorsitzend (der vorsitzende Richter) Richter)


Herunterladen ppt "Einheit 3 Die Republik Kroatien und ihre Verfassung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen