Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - Ein Förderkreislauf (in Anlehnung an C. Maitzen & F. Zaugg) - Selbstgesteuertes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - Ein Förderkreislauf (in Anlehnung an C. Maitzen & F. Zaugg) - Selbstgesteuertes."—  Präsentation transkript:

1 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - Ein Förderkreislauf (in Anlehnung an C. Maitzen & F. Zaugg) - Selbstgesteuertes Lernen - von Romy Kniestedt und Marco Stark Studienseminar Darmstadt

2 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 2 ÜBERSICHT 1.Die Idee, die dahinter steht Phasen des Lernprozesses 3.Ein Förderkreislauf 4.Literatur

3 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 3 I. Der konstruktivistische Ansatz: - Lernen wird nicht von außen determiniert. - Lernen ist ein aktiver Prozess - gemäß eigener Logik und Umsetzung. - Das menschliche Gehirn lernt besser, wenn es sich Infor- mationen selbst zusammensucht und dabei Probleme überwinden muss. Die Idee, die dahinter steht…

4 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 4 Die Idee, die dahinter steht… Wir können über unsere Welt – und somit über Lerngegenstände – nur das wissen, was uns über unsere Sinne zugänglich ist. Art der Infoaufnahme Lernerfolg

5 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 5 II. Schüler motivieren sich selbst (am besten): - Das menschliche Gehirn belohnt sich bei Erfolgen selbst – und das macht Süchtig! Schülerinnen und Schüler zum Lernen motivieren bedeutet, dabei zu helfen, sich anspruchsvolle aber realistische Lernziele zu setzen, positive Erwartungen über die Erreichbarkeit erwünschter und über die Vermeidbarkeit unerwünschter Ergebnisse aufzu- bauen [...] Die Idee, die dahinter steht… F.E. Weinert, 1980

6 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 6 Vorbemerkung: Die Lernenden erhalten für ihren selbstständigen Lernprozess beispielsweise eine wöchentliche / monatliche Freiarbeitsstunde! 1. Phase – Vor dem Lernen (Diagnose) : Standortbestimmung I: Bildet den Ausgangspunkt für den Lernzyklus a) Lernende leiten erste Lernziele ab (durch Selbstreflektion, oder anhand von Hausaufgaben oder einer Klausur) und formulieren diese. b) Festlegen der Zeit, in der das Lernziel erreicht werden soll. c) Festlegen, wie die Lernzielerreichung überprüft wird. Phasen des Lernprozesses

7 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark Phase – Während des Lernens: Bereitstellen verschiedener Übungs- materialien mit Anleitung und Lösung Phasen des Lernprozesses

8 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark Phase – Nach dem Lernen: Standortbestimmung II: Überprüfen der Lernzielerreichung a) Was habe ich durch den Lernzyklus - bezogen auf das Lernziel - erreicht? b) Was war für meinen Lernprozess förderlich? c) Welche neuen Lernziele nehme ich mit in den nächsten Zyklus? Phasen des Lernprozesses

9 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 9 Voraussetzungen für den Förderkreislauf: - Das Arbeiten während der Freiarbeit bleibt unbenotet. - Der Lernprozess wird von den Lernenden dokumentiert (Lernportfolio) - Die Dokumentation ist Grundlage für die Bewertung Phasen des Lernprozesses

10 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 10 Die Dokumentation I – Beispiele: Phasen des Lernprozesses

11 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 11 Die Dokumentation II – Beispiele: Phasen des Lernprozesses

12 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 12 Ein Förderkreislauf Die Lehrperson klärt Ausgangssituation und übersetzt Lehrziele für Lernende Lernende übernehmen Verantwortung für ihren Lernprozess – Setzen sich Ziele Lernende kennen Arbeits- und Lernstrategien Die Lehrperson gestaltet das Unterrichtssetting passend zu Absichten und Anforderungen Lernende nutzen Arbeits- und Lernstrategien Lehrperson bietet Orientierungshilfen an – gibt Rückmeldung. Diagnose von Lernfortschritt Lernende orientieren sich im Lernprozess Die Lehrperson leitet Förderungsmaßnahmen aus Standortbestimmung II ab Standortbestimmung I Standortbestimmung II Lernende bearbeiten auftretende Probleme Ergebnissicherung – Inhalte in andere Form überführen Lernende bilanzieren – welche Ziele wurden erreicht Standortbestimmung III Lernportfolio LERNENDE LEHRPERSON

13 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 13 Zusammenfassung: Der Förderkreislauf unterstützt die Nachhaltigkeit von Lernen durch verschiedene Interventionen, wobei die Lehrperson und die Schülerinnen und Schüler verschiedene Aufgaben haben. Nach Beenden eines Kreisdurchganges, kann ein weiterer Kreislauf - spiralförmig, eine Ebene höher beginnen. Durch diesen Lernprozess werden die Lernenden in ihren Lern- prozess einbezogen. Ein Förderkreislauf

14 Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - 14 Literatur Online im Internet: Available (AVL): Uniform Resource Locator (URL): Langendorf, B.: Lernerfolgskurve (AfL): _ _/08_Lernerfolgskurve.pdf (zuletzt aufgerufen am ) Maitzen, C.: Förderkreislauf Selbstgesteuertes Lernen: reguliertes_Lernen.pdf (zuletzt aufgerufen am ) Ohne Verfasser: Der Förderkreislauf: (zuletzt aufgerufen am ) Spinath, B.: Schüler motivieren sich selbst, in: Diagnostizieren und Fördern (Friedrich Jahresheft 2006), Selze 2006

15 15 Danke für die Aufmerksamkeit Romy Kniestedt und Marco Stark


Herunterladen ppt "Förderkreislauf – Selbstgesteuertes Lernen - Romy Kniestedt und Marco Stark - Ein Förderkreislauf (in Anlehnung an C. Maitzen & F. Zaugg) - Selbstgesteuertes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen