Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Statistik Peter Hackl Sprechstunde: Fr, 10:45-11:45 Tel.: 31336-4751 Mo, Mi, 8:30-11:00.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Statistik Peter Hackl Sprechstunde: Fr, 10:45-11:45 Tel.: 31336-4751 Mo, Mi, 8:30-11:00."—  Präsentation transkript:

1 Statistik Peter Hackl Sprechstunde: Fr, 10:45-11:45 Tel.: Mo, Mi, 8:30-11:00

2 PI Statistik, SS Bisher abgegebene Stimmen: ÖVP 38 % SPÖ 37 % Grüne 15 % FPÖ 6 % Sonstige o. Nichtwähler 4 % Die Umfrage läuft seit und endet am zurück Die Presse

3 PI Statistik, SS Umfrage Endresultat Ergebnis vom derStandard.at befragt die Community jeden Montag bis zu den Nationalratswahlen nach ihrem Stimmverhalten. Hier das Ergebnis vom SPÖ FPÖ ÖVP GRÜNE 23.3% % % Der Standard

4 PI Statistik, SS Sonntagsfrage Wenn am kommenden Sonntag NR-Wahlen wären, wem würden Sie dann Ihre Stimme geben? 100% 80% 60% 40% 20% 12/0002/0106/0109/0112/0103/0206/0209/02 Kurier

5 PI Statistik, SS Krone,

6 PI Statistik, SS Wahlbarometer KroneKurier Die Presse Der Standard SPÖ FPÖ11 63 ÖVP GRÜ

7 PI Statistik, SS 20047

8 PI Statistik, SS 20048

9 PI Statistik, SS 20049

10 PI Statistik, SS

11 PI Statistik, SS Lehrziele Lösen von Aufgaben der Datenanalyse, Diskussion der statistischen Verfahren Verwenden von EXCEL bei der Analyse von Daten

12 PI Statistik, SS Lehrinhalte Kategoriale Daten: Graphiken, Beschreibung einer Datenmenge Metrische Daten: Verteilungen, Parameter Beurteilung von Unterschieden, Abhängigkeit Kontingenztafeln, Regression

13 PI Statistik, SS Unterlagen Website zum PI Statistik mit Arbeitsblättern P. Hackl, W. Katzenbeisser, Statistik für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, 11. Aufl., Oldenburg, 2000 P. Hackl, J. Ledolter, Statistik I, Service Fachverlag Ressourcegruppen (Skripten, Übungen, Musterklausuren, u.a.) 258 Fragen (MC mit Lösungen, Lernfortschrittskontrolle)

14 PI Statistik, SS Website zum PI Statistik -> Institut für Statistik -> Abt.Wirtschaftsstatistik -> Hackl -> PS Statistik I

15 PI Statistik, SS Bewertung Ihrer Leistungen Anwesenheit und aktive Teilnahme an Lehrveranstaltung Lösung der Hausübungen in Gruppen von 3 bis 5 Studierenden Jeden Gruppe sollte Spezialisten in EXCEL haben

16 PI Statistik, SS EXCEL Spreadsheet-Programm mit guten Möglichkeiten zur Datenanalyse Auf allen Terminals der WU aufrufbar Graphiken: -> Diagramm-Assistent Stat. Verfahren: -> Analyse-Funktionen (Menü Extras)

17 PI Statistik, SS EXCEL einrichten Add-Ins-Manager (Menü Extras) Aktivieren der Kontrollkästchen von Analyse-Funktionen Analyse-Funktionen – VBA

18 PI Statistik, SS EXCEL: erste Schritte EXCEL-Handout von Michaela DenkEXCEL-Handout Abrufbar von Statistische Links am PS-Website

19 PI Statistik, SS Datenanalyse Problemstellung ErhebungAnalyse Interpre- tation Problemlösung Entscheidung

20 PI Statistik, SS Statistische Erhebung Erhebung: Gewinnen von Informationen über eine bestimmte, wohldefinierte Menge von Beobachtungseinheiten (Personen, Objekten, etc.). Beobachtungseinheiten, Fälle (engl. cases), Merkmalsträger: Personen, Objekte, Tiere, etc., die ein bestimmtes Merkmal haben, das interessiert (Statistische) Population: Gesamtmenge aller Beobachtungseinheiten, z. B.: alle Österreicher, die wahlberechtigt sind, die Studenten einer bestimmten Universität, PKWs einer bestimmten Hubraumklasse Variable (Merkmale): Charakteristika von Beobachtungseinheiten, z. B.: Präferenz für bestimmte Partei, Alter, Benzinverbrauch auf 100km

21 PI Statistik, SS Statistische Erhebung, Forts. Vollerhebung: Daten werden von allen Elementen der Population erhoben Stichprobenerhebung: eine Stichprobe (nur ein Teil der Population) wird gewählt, Daten werden nur von dieser Teilmenge gesammelt Messen: Der Beobachtungseinheit wird ein Skalenwert zugeordnet

22 PI Statistik, SS Kriterien für gute Messung Objektivität: Das zu ermittelnde Merkmal wird eindeutig festgestellt, das Messergebnis hängt nicht von der Person ab, die misst. Z.B.: Körpergröße, Deutsch-Schularbeit; bei Problemen: formulieren von Beurteilungsrichtlinien mehrere Personen, die messen Validität (Gültigkeit): Ein Messinstrument misst das, was es messen soll (z.B.: Intelligenztest) Reliabilität (Zuverlässigkeit): Das Ergebnis der Messung wird exakt festgestellt, wiederholte Messung ergibt (zumindest approximativ) das gleiche

23 PI Statistik, SS Einteilungen von Variablen nach Wertebereich Qualitativ: Messen bedeutet Kategorisieren (z.B.: Berufe) Quantitativ: Messen bedeutet Zählen (z.B.: Alter) Diskret: Messergebnis ist ganze Zahl (z.B.: Haushaltsgröße) Stetig: Messergebnis ist reelle Zahl (z.B.: Dauer eines Films)

24 PI Statistik, SS Einteilungen von Variablen nach Skalenniveau Skalierung = Abbildung der Merkmalsausprägungen in eine Zahlenmenge Nominalskala: Unterscheidung nach Namen (z.B.: Berufe) Ordinalskala (Rangskala): Rangordnung (z.B.: Schulnoten) Metrische Skala: Messung als Vielfaches einer Einheit (z.B.: Gewicht)


Herunterladen ppt "Statistik Peter Hackl Sprechstunde: Fr, 10:45-11:45 Tel.: 31336-4751 Mo, Mi, 8:30-11:00."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen